Artikel von Ralf Balke

14.12.2017
Disko Ein Dönerverbot wäre ein Sieg des deutschen Zwangscharakters

Döner – die Freiheit nehm’ ich mir

Warum der Genuss der Fladenbrote mit Grillfleisch zugleich ein Statement gegen zwanghafte Sauberkeitsvorstellungen ist.

14.12.2017
Ausland Die Palästinenser interessieren die USA und die sunnitischen Staaten weniger als der Iran

Es geht um den Iran

Donald Trump hat in einer Rede Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Die Reaktionen zeigen vor allem eines: Um die Palästinenser geht es immer weniger, sondern vielmehr um die Rolle des Iran in der Region.

Kommentar von Ralf Balke
30.11.2017
Ausland Hamas und Fatah haben Wahlen in den palästinensischen Gebieten vereinbart

In den Sternen

Der Versöhnungsprozess zwischen Hamas und al-Fatah gerät ins Stocken. Trotzdem wurden in den palästinensischen Gebieten für 2018 Neuwahlen angesetzt.

Kommentar von Ralf Balke
09.11.2017
Inland Das gedankenlose Gedenken am 9. November

Auf beiden Augen blöd

Kommentar von Ralf Balke
BDS
03.08.2017
Ausland Beim Streit um Metalldetektoren am Tempelberg kam Israel auch in Konflikt mit Jordanien und Saudi-Arabien

Der Konfliktdetektor

Bei den Unruhen am Tempelberg in Jerusalem geht es um mehr als nur um die Aufstellung von Metalldetektoren. Israel kam dadurch unter anderem in Konflikt mit Jordanien und Saudi-Arabien.

20.07.2017
Ausland Die Palästinensische Autonomiebehörde und die Hamas im Gaza-Streifen streiten weiter

Die Rückkehr des Verbannten

Der Konflikt zwischen Hamas und Palästinensischer Autonomie­behörde geht in die nächste Runde. Sieger könnte ein Dritter werden: Mohammed Dahlan, einst erbitterter Feind der Hamas.

14.06.2017
Thema Der Sechstagekrieg und seine Folgen

Die Rückkehr des Sakralen

Vor 50 Jahren gewann Israel den Sechstagekrieg gegen die arabischen Armeen. Der Sieg veränderte den jüdischen Staat. Seine Konsequenzen reichten aber auch weit über den Nahen Osten hinaus und sind bis heute zu spüren.

10.05.2017
Ausland Die neue Charta der Hamas

Verbale Nebelbombe

Die islamistische Hamas hat ihr neues Positionspapier präsentiert. Eine Abkehr von Gewalt und Terror ist darin nicht zu erkennen.

Kommentar von Ralf Balke
26.04.2017
Ausland Der Hungerstreik palästinensischer Gefangener dient vor allem Marwan Barghoutis Machtstreben

Hungern nach Macht

Offiziell geht es um Haftbedingungen in israelischen Gefängnissen. Doch bei dem von Marwan Barghouti initiierten Hungerstreik palästinensischer Gefangener dreht sich alles auch um die Frage: Wer folgt auf Mahmoud Abbas?

09.02.2017
Inland In Berlin gibt es normale Israelis und meschuggene

Die Irren von Zion

Die israelische Community in der Hauptstadt hat ein Problem: Anti­zionistische Polittrolle bestimmen oftmals ihr Bild in der Öffentlichkeit.

02.06.2016
Ausland Kabinettsumbildung in Israel

Die Schlammschlacht

Eine Woche lang herrschte in Israel Achterbahn-Stimmung. Politische Karrieren wurden schlagartig beendet, andere nahmen eine überraschende Wendung. Der Sieger heißt Benjamin Netanyahu, zumindest für den Moment.

29.10.2015
Ausland In Israel hört der Terror gegen Juden nicht auf

Im Geist des Muftis

Die Angriffe auf Israelis gehen weiter. Eine Lösung des Problems ist nicht in Sicht, das Gefühl der Hilflosigkeit in Israel wächst.

15.10.2015
Ausland Droht eine neue Intifada in Israel?

Eine Frage der Semantik

In Israel häufen sich Anschläge auf jüdische Israelis. Einige befürchten eine dritte Intifada.

20.08.2015
Thema Der Gaza-Abzug hat keinen Frieden gebracht

Ein frommer Wunsch

Vor genau zehn Jahren räumte Israel allen Protesten zum Trotz seine 21 Siedlungen im Gaza-Streifen. Der einseitige Abzug sollte ein Signal an die Palästinenser sein, dass der jüdische Staat zu umfangreichen Kompromissen bereit sei. Doch von einer Friedenslösung ist man heute weiter entfernt denn je.

13.08.2015
Reportage Die jüngsten Anschläge in Israel waren vorhersehbar

»Terror ist Terror ist Terror«

In Israel kam es in diesem Sommer zu einer Serie von Anschlägen und Übergriffen seitens religiöser und nationalistischer Juden. Die israelische Gesellschaft und zahlreiche Politiker zeigen sich erschüttert. Doch für viele Israelis kam die Gewalt alles andere als überraschend.

21.05.2015
Thema Diskriminierung und rassistische Polizeigewalt in Israel

Blitzableiter für die Polizei

Sicherheit lautete das Thema, mit dem Benjamin Netanyahu im März die Wahlen in Israel gewann. Doch bereits bevor seine neue Koalition mit dem Regieren so richtig anfangen konnte, kehrten alte gesellschaftliche Probleme mit neuer Vehemenz zurück auf die Tagesordnung.

12.03.2015
Ausland Israel vor den Wahlen

Die Miete wiegt schwerer als der Iran

Am 17. März wird in Israel gewählt. Doch im Wahlkampf sucht man Lösungen für die drängenden Probleme des Landes oft vergebens, dafür überbieten sich einige Kandidaten gegenseitig mit Diffamierungen und Vorwürfen.

22.01.2015
Thema Das Gedenken an die Shoah in Israel

»Jedes Kind will nach Auschwitz«

Auch im 70. Jahr nach der Befreiung des Todeslagers durch die Rote Armee nimmt das Erinnern und Gedenken an die Shoah eine zentrale Rolle im Leben vieler Israelis ein. Die Formen wirken außerhalb Israels jedoch manchmal irritierend.

11.12.2014
Ausland Die Regierungskrise in Israel

Tacheles reden

Die Regierungskoalition in Israel ist auseinandergebrochen, ein Streitpunkt war das Nationalgesetz. Staatspräsident Reuven Rivlin überraschte in der Debatte mit seinen Äußerungen politische Freunde und Gegner gleichermaßen. Auch sonst verhält er sich nicht gerade wie ein »Hardliner«.

27.11.2014
Thema Die neue Form des Terrors gegen israelische Zivilisten

Die Blutspur der »einsamen Wölfe«

Palästinensische Einzeltäter schlagen überraschend zu und ermorden auf brutalste Weise wahllos Passanten, Soldaten oder Betende. Angesichts dieser neuen Dimension des Terrors stehen die Sicherheitsdienste Israels vor schier unlösbaren Problemen.