Artikel über Neonazis

Antifa Nazis bereiten sich auf den 1. Mai vor

Schlechte Erinnerungen an Halle

Neonazis wollen am 1. Mai in mehreren Städten aufmarschieren. In Sachsen-Anhalt wird die größte Demonstration erwartet. Von Ralf Fischer mehr...
Antifa Am vergangenen Samstag marschierte »Die Rechte« durch Leipzig, viele Menschen protestierten

Kilometerweit kein Raum

Der Leipziger Oberbürgermeister rühmt sich und die Polizei für den weitgehend friedlichen Verlauf der dortigen Nazidemonstration und der Gegenproteste am Samstag. Die wenigen Neonazis konnten relativ ungestört marschieren. Von René Loch mehr...
Antifa In Dresden stehen mutmaßliche Mitglieder der terroristischen »Gruppe Freital« vor Gericht

Rechter Terror vor Gericht

Vor dem Oberlandesgericht Dresden begann am Dienstag ein Prozess gegen sieben Männer und eine Frau. Ihnen wird vorgeworfen, die rechtsterroristische »Gruppe Freital« gegründet und zahlreiche Anschläge verübt zu haben. Die Opfer der Angriffe haben unterschiedliche Erwartungen an den Prozess. Von Michael Bergmann mehr...
Antifa Deutsches Haus

Deutsches Haus #10

mehr...
Ungarische Nazis begehen am 11. Februar in Budapest den »Tag der Ehre«
Reportage In Budapest versammelten sich Neonazis aus halb Europa

Das Wandern ist des Nazis Lust

Mehr als 1 000 Neonazis aus ganz Europa gedachten am Wochenende in Budapest der Soldaten der Wehrmacht und der ungarischen Armee. Die Organisatoren hatten an alles gedacht: Neben einer Gedenk­kundgebung und einem Konzert sorgten sie auch für körperliche Betätigung. Von Sören Kohlhuber mehr...
Antifa In Dresden demonstrierten zum 13. Februar Hunderte Neonazis

Holocaust-Leugner unter sich

In Dresden konkurrierten zum Jahrestag der Bombardierungen vom 13. Februar 1945 mehrere Nazikundgebungen. Außer linken Blockade­versuchen wurde den Holocaust-Leugnern wenig entgegengesetzt. Von Michael Bergmann mehr...
Keine einsamen Wölfe
Thema Rechte Netzwerke in Nordrhein-Westfalen

Keine einsamen Wölfe

Vor gut einer Woche überraschte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit einer Festnahme. Ralf Spies soll für den Bombenanschlag am S-Bahnhof Düsseldorf-Wehrhahn im Sommer 2000 verantwortlich sein. Antifaschisten bezweifeln, dass er ein Einzeltäter war. Von Sebastian Weiermann mehr...
Bianca Klose, Projektleiterin der MBR
Thema Gespräch mit Bianca Klose über die Entwicklungen in der rechtsextremen Szene

»Befeuert durch enthemmte Hetze«

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) besteht seit 2001 und gehört zu den wichtigsten Akteuren im den Kampf gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus und für eine demokratische Alltagskultur in der Stadt. Die »Jungle World« sprach mit Projektleiterin Bianca Klose über aktuelle Entwicklungen in der rechtsextremen Szene. Interview Von Jan Tölva mehr...
Thema Rechtsextremismus und Esoterik

Räuchern für den Rassenerhalt

Die Inhaftierung des »Druiden« Burghard Bangert offenbart die Verbindung zwischen esoterischen Kreisen und Rechtsterrorismus. Von Marcus Latton mehr...
Bewaffnet bis an die Zähne
Thema Die gewalttätige rechte Szene wird stärker

Bewaffnet bis an die Zähne

Die Zahl rechter Gewalttaten steigt. Statistiken des Bundes­kriminal­amtes und des Statistischen Bundesamtes belegen dies ebenso wie die Zahlen der nichtstaatlichen Opferberatungsstellen. Zahlreiche rechte Demonstrationen bildeten den Ausgangspunkt für die Taten. Von Sören Kohlhuber mehr...
Nur online
Thema Fabian Virchow, Rechtsextremismusforscher, im Gespräch über militante Neonazis

„Dahinter steht eine Tötungsabsicht“

Täglich begehen Neonazis rassistische Gewalttaten. Ein aktueller Bericht des Bundeskriminalamts stellt für 2016 mehr als 450 Fälle von Körperverletzungen gegen Geflüchtete fest. Fabian Virchow ist Soziologe und Politikwissenschaftler und forscht zu Rechtsradikalismus und Gewalt. Er leitet den Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus an der Fachhochschule Düsseldorf. Mit der Jungle World sprach er über die Repolitisierung der rechten Szene und die militante Stimmungsmache. Interview Von Julia Hoffmann mehr...
Antifa Sachsen bleibt die Hochburg der extremen Rechten

Der sächsische Sumpf

Immer mehr durch Rechtsextreme begangene Straftaten werfen ein düsteres Licht auf den Freistaat Sachsen. Wegen mutmaßlicher Unterstützung einer Nazi-Terrorgruppe wird inzwischen auch gegen drei Polizisten ermittelt. Von Ralf Fischer mehr...
Antifa Das Ende von Legida ist nicht das Ende der völkischen Bewegung in Leipzig

Zu schlapp fürs Spazierengehen

Die »Leipziger gegen die Islamisierung des Abendlandes« wollen nicht mehr demonstrieren. Die Bilanz nach zwei Jahren politischer Betätigung fällt für Legida ernüchternd aus. Ruhe kehrt in Leipzig dennoch nicht ein. Von René Loch mehr...
Antifa Sie wissen, wo dein Auto steht

Sie wissen, wo dein Auto steht

Nazis verüben zurzeit vor allem im Berliner Bezirk Neukölln Attacken auf linke Einrichtungen und Antifaschisten. Die Einschüchterungs­versuche zeigen jedoch bislang keine Wirkung. Von Jan Tölva mehr...
Ein Besuch in Bautzen, der »Haupstadt der Sorben«
Reportage Ein Besuch in Bautzen, der »Haupstadt der Sorben«

Von Budyšin nach Bautzen

Die sächsische Stadt Bautzen geriet in jüngster Zeit wegen der rassistischen Angriffe auf Flüchtlinge in die Schlagzeilen. Früher waren vor allem Angehörige der sorbischen Minderheit Opfer von Rechtsextremen. Von Paul Holan mehr...