Thema

Ausgabe vom
4#43
Thema Islamische Bankgeschäfte boomen

Strategische Partnerschaften

Der wirtschaftliche Spielraum des iranischen Regimes in Deutschland wächst. Für die vor staatlicher Verfolgung geflohenen und hier lebenden iranischen Dissidenten bedeutet das eine tägliche Gefahr. Von Ulrike Becker mehr...
05#43
Thema Sascha Adamek, investigativer Journalist und Filmemacher, über den »Scharia-Kapitalismus«

»Massiv aus dem nahöstlichen Raum finanziert«

Interview Von Jonathan Weckerle mehr...
Thema Das iranische Regime agiert in Deutschland

Gar nicht so fremd

Die »islamische Wirtschaft« verbindet eine schrankenlose Durchsetzung kapitalistischer Interessen mit rechter Ideologie. Das garantiert gute Geschäfte auch mit dem Westen. Kommentar Von Jörn Schulz mehr...
Ausgabe vom
3#43
Thema Arabische Diktaturen machen gute Geschäfte mit Deutschland

Patronen für die Potentaten

Unter der Großen Koalition hat der Umfang der Rüstungsexporte in ­arabische Diktaturen stark zugenommen. Nicht zuletzt mit Munitions­exporten machen deutsche Waffenhersteller Millionengewinne. Von Markus Bickel mehr...
Ausgabe vom
Thema Aufklärung schützt vor sexuellem Missbrauch

Sex und Freimaurer

In den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas herrschen ein konservatives Geschlechterbild und eine repressive Sexualmoral vor. Wer sich dem widersetzt, muss mit Konsequenzen rechnen. Von Melanie Götz mehr...
M03#42
Thema Frauenrechte bringen die arabische Welt ins Wanken

Alle werden Bürger

Die arabische Welt erlebt eine neue, zumindest kleine Umwälzung: Die Religion und das Familiensystem verlieren an Bedeutung. Von Hannah Wettig mehr...
Thema Frauenrechte sind Bürgerrechte

Alles, was Recht ist

In Tunesien sollen Frauen künftig mehr Rechte bekommen. Kommentar Von Thomas von der Osten-Sacken mehr...
Thema Shereen El Feki, Wissenschaftlerin und Autorin, über Männlichkeit im Nahen Osten und in Nordafrika

»Gesetze schaffen keine Fakten«

Interview Von Mercedes Nabert mehr...
Ausgabe vom
M03#41
Thema Die Krise der österreichischen Sozialdemokraten und der Rechtsruck der Konservativen

Links ist, was nicht extrem rechts ist

Die Umfragen lassen für die österreichischen Nationalratswahlen am 15. Oktober einen starken Rechtsruck erwarten. Nach der Präsident­schaftswahl vor einem Jahr war die Stimmung noch eine ganz andere. Dann kam Sebastian Kurz. Von Bernhard Torsch mehr...
M04#41
Thema Was ist zu erwarten, wenn die rechtspopulistische FPÖ mitregiert?

Was Blaumänner wollen

Die Freiheitliche Partei Österreichs hat gute Chancen, der nächsten Regierung anzugehören. Von Bernhard Weidinger mehr...