Homestory

<none>

Anzeige

Auch Redakteurinnen und Redakteure der Jungle World wollen ab und an mal die Hüften schwingen und sich rhythmisch bewegen. Sei es bei unseren rauschenden Festen, wie am Freitag im Leipziger Conne Island, oder vor unseren Schreibtischen in Kreuzberg. Ge­rade vorige Woche schaffte es ein unbekannter Schlager, unsere Herzen und Hüften zu erobern: »Mit Herz und Sachverstand – Weltstadt und Bundeslahand«, tönte der Wahlkampfhit der Berliner CDU und ging uns mächtig ins Ohr. Der Barde im lila Jackett könnte allerdings Mikroagressionen hervorrufen, denn er ist nicht nur modisch ein Totalausfall. Leider ist das dazugehörige Video nicht mehr online verfügbar. Einige Szenen darin waren offenbar ästhetisch beleidigend und ohne Genehmigung gedreht worden.
Der Wahlkampfschlager an sich ist ja nicht erst seit Joseph Beuys’ »Sonne statt Reagan (ohne Rüstung leben)« fester Bestandteil jedes anständigen Wahlwerbekonzeptes. Im besten Fall spricht das Lied die Emotionen der jungen Wählerinnen und Wähler an, die ihren Idolen zujubeln und dann wie hypnotisiert das Kreuzchen an der richtigen Stelle machen. Die Punchline »Wir haben die Idee, das ist die SPD« hatte 2013 allerdings schon ein kleines Vermittlungsproblem. Wohingegen wir der Jungen Union getrost glauben können, wenn sie trällert: »Wir lieben unser Heimatland, vom Allgäu bis zum Nordseestrand.«
Auch wir denken immer mal wieder über eine eigene Hymne nach. Doch bis die komponiert ist, jubeln wir erstmal im Fußballstadion. Und zwar bei unseren Freunden vom Roten Stern Lübeck. Die spielen am kommenden Sonntag nämlich wieder in ihren todschicken neuen Jungle World-Trikots, in denen sie schon jetzt die modischen Gewinner jeder Wahl sind.