WG-Sex, die beste Alternative zum Darkroom

Sex, Sex and Rock ’n’ Roll

Mit den Clubs schließen nicht nur Tanzflächen und Bars, sondern auch viele Darkrooms. Dass trotz der Pandemie niemand auf Safer Sex mit völlig unbekannten Menschen verzichten muss, zeigen diese fünf Alternativen.

Frischluftfick
Hippies behaupten ja seit Jahren, dass alles, was fehlt, ein bisschen frische Luft sei. Die steife Herbstbrise verweht auch das letzte bisschen verseuchtes Aerosol und mit etwas Glück findet man vornübergebeugt sogar noch einen Speisepilz und auf dem Rücken l­iegend die eine oder andere spannende Wolkenformation. Wichtig bleibt jedoch: Kein Küssen, kein Rimming und die Gesichter schön weit auseinander halten.

Anzeige

Vorteile: Natur, frische Luft, Pilze
Nachteile: kalt, hell, andere Menschen, Jack Wolfskin
Fazit: ***

bett

Dark und privat
Auch wenn es nicht so offen beworben wird, vermieten viele Clubs nicht nur die Tanzflächen, sondern auch die Darkrooms. Frag doch auch mal in deinem nächsten Club nach, ob sie dich für eine Stunde in ihr Innerstes lassen. Die Hand in der Hose kannst du dich durch die Gänge und Nischen drücken, um am Ende verschämt in einer Ecke alleine zu masturbieren.

Vorteile: fast wie immer, Geld für die Clubs
Nachteile: Leute, die sowas machen, twittern auch ihr negatives Testergebnis mit der Caption »Nicht mal eine weltweite Pandemie will mich haben«, traurig.
Fazit: **

dark room

Selbermachen
Für die handwerklich Begabteren bietet sich immer noch das selbstgebaute Glory Hole an. Je nach Vorliebe wird die Vorder- oder Hintertür mit einem kleinen Loch versehen, durch das dann heftig verkehrt werden kann. Auch in Sachen Ausgangsbeschränkungen bietet diese Variante einige Vorteile, denn man muss dafür nicht mal das Haus verlassen. Ob es dafür praktischer ist, in einem Ein- oder Mehrparteienhaus zu wohnen, wird sich empirisch erweisen.

Vorteile: supersafe, kurze Wege ins Bad oder zum Kühlschrank
Nachteile: Nachbarinnen und Nachbarn, plötzliche Paket­lieferungen
Fazit: ****

sex-selber
Photo by Dainis Graveris on SexualAlpha

 

Liebe auf Distanz
Weniger aufwendig, aber auch mit ein bisschen Basteln verbunden ist die Variante »Toys am Stiel«. Mit einem einfachen Besenstiel wird jedes Sextoy zum Garanten für den Mindestabstand. Zwar gibt es schon länger auch ferngesteuerte Sextoys, aber die sind nicht nur teurer, sondern auch bedeutend unpersönlicher. Außer natürlich, man nimmt noch eine Webcam dazu.

Vorteile: Mindestabstand wird eingehalten, Farbe, Form und Größe können endlich selbst ausgesucht werden
Nachteile: braucht viel Feingefühl, Splittergefahr
Fazit: ***

missu

 

Fuck in the factory
Deine WG und du, ihr seid euch in den vergangenen Monaten ohnehin kaum noch von der Seite gewichen, und nach mindestens drei eheähnlichen Konflikte seit Februar wird es einfach Zeit für den Versöhnungssex. Wer mit wem und wie oft, ist da ganz euch überlassen. Bewertet die jeweiligen Erfahrungen zusammen auf dem nächsten WG-Plenum, um die optimalen Matches einzuteilen.

Vorteile: unglaublich sicher, endlich wird wahr, was unterschwellig eh schon immer alle gewollt haben
Nachteile: nur für WGs geeignet, könnte in der Nachpandemiezeit seltsam werden.

Fazit: ****

Sex-WG