Udos erste Wahl

<none>

Anzeige

Peter Herbolzheimer. Vorige Woche ist der bekannte deutsche Jazzmusiker im Alter von 74 Jahren verstorben. Er spielte Gitarre und vor allem Posaune, war Leiter des Bundesjazzorchesters und neben Klaus Doldinger und Albert Mangelsdorff einer der wenigen Jazzer in Deutschland, die auch außerhalb der Szene einen Namen hatten. In den meisten Nachrufen, die bislang erschienen sind, war komischerweise selten zu lesen, dass Herbolzheimer in den Siebzigern auch Hausarrangeur von Udo Lindenberg war, der selbst ja auch als amtlicher Jazzmusiker seine Karriere begonnen hat. Udo Lindenberg ließ in einzelne Stücke auf seinen wunderbaren Siebziger-Alben immer wieder Jazzpassagen einflechten, und damit beauftragte er eben jemanden, der davon auch wirklich etwas verstand. Als Bigband-Leiter war Herbolzheimer umgekehrt ebenfalls immer offen für Einflüsse aus der Rockmusik und damit James Last nicht unähnlich, auch wenn Herbolzheimer nie ins offensichtlich Seichte abrutschte.   aha