Zurück nach Berlin

<none>

Anzeige

Rio Reiser. Fresenhagen, die Pilgerstätte für alle Ton-Steine-Scherben-Fans, soll verkauft werden. Lohnt sich nicht mehr, ist zu teuer, so der Nachlassverwalter der Band, Gert Möbius. Damit muss man nun auch eine neue Grabstätte für Rio Reiser finden, dessen Überreste auf dem Anwesen ­begraben wurden. Spekuliert wird jetzt, dass Rio zurück nach Berlin kommen könnte. Ganz in die Nähe von Ex-Scherben-Managerin Claudia Roth. Die lebt aber noch.   aha