Illegales Brot

<none>

Anzeige

Saudi-Arabien. König Abdullah hat zwar im Februar den Chef der Religionspolizei und den höchsten Richter gefeuert und damit die Hoffnung geweckt, es werde in Zukunft etwas weniger streng zugehen in seinem Land. Doch in der vergangenen Woche wurde die 75jährige Khamsa Sawadi zu 40 Peitschenhieben, vier Monaten Gefängnis und, da sie Syrerin ist, anschließender Abschiebung verurteilt. Ihr Ehemann ist verstorben, ohne männliche Be­leitung darf sie sich nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Deshalb ließ sie sich von zwei Männern Brot bringen. Dies erfüllte nach Ansicht des Gerichts den Tatbestand der »illegalen Vermischung« der Geschlechter.   js