Platte Buch - Die ersten zwei Bände des Comic-Klassikers »Clever & Smart«

Trottelige Agenten

Kolumne Von

Mit neu aufgelegtem Pennälerhumor die Schuljungen von einst zur Kasse zu bitten, ist ein probates Geschäftsmodell. Anders lässt sich der Erfolg der Zeitschrift Yps und des Buches »Wir Kassettenkinder« nicht erklären. Auch der Carlsen-Verlag bedient die Retrowünsche eines vorwiegend männlichen Publikums und recycelt einen spanischen Comic-Klassiker – die ersten zwei Bände von »Clever & Smart« sind Ende Januar erschienen. Zielgruppe dürften die heute 50jährigen Männer sein. Darauf deuten auch textliche Updates an den 1972 erstmals auf Deutsch erschienen ­Alben hin. Sogar das Trottelwort »Fake News« kommt jetzt drin vor. »Hast du Angelina Jolie erwartet?« heißt es ein andermal. Um es vorwegzu­nehmen: Jolie kommt nicht vor, denn Frauenfiguren fehlen in den Geschichten fast komplett.

Anzeige

Die durchgeknallten Gaga-Gags sind das Markenzeichen der Comicserie rund um die Geheimagenten Fred Clever und Jeff Smart, die für den Transinternationalen Agentenring arbeiten. Autor und Zeichner Francisco Ibáñez lässt sie in alle denkbaren Fallen und Fettnäpfchen tappen. Blöder als die beiden ist nur ihr Chef, und eigentlich ist die ganze Geheimdienstunterwelt von Deppen bevölkert. Die Serie begann 1958 in Spanien und unterlag der franquistischen Zensur. Einige interpretieren das Anarcho-Duo als Kritik an der Diktatur. Das kann man bei einigen Alben so sehen, etwa im ersten Heft, wo die Agenten eine Militärdiktatur stürzen. Andere sind bloß albern. Wie problematisch die editorische Entscheidung ist, die Reihe kommentarlos und fast unbearbeitet wieder aufzulegen, zeigt das zweite Album, in dem ein Klischee-Chinese mit R-Schwäche auftritt sowie ein farbiger Gauner mit dem Spitznamen Blackmail, der eine Kohlenmine sprengen soll.

Wer soll darüber im Jahr 2018 ­lachen? Zeichner Ibáñez nannte in einem Interview »Clever & Smart« unpolitisch. Es sei nur die Aktualität, die manche ­etwas in die Comics hineinlesen lasse.

Francisco Ibáñez: Clever & Smart. Carlsen-Verlag, Hamburg 2018. Pro Heft 9,99 Euro