Die Krise im Kino

<none>

Anzeige

»Money Never Sleeps«. In diesen Tagen erinnert man sich wieder an »Wall Street«, diesen Film von Oliver Stone mit Michael Douglas in der Hauptrolle. Wie funktioniert der Kapitalismus? Vielleicht kapiert man den ganzen Schlamassel besser, wenn man sich mal wieder diesen Film ansieht. Dieser unternahm einen Blick in das kalte Herz des Kapitalismus und portraitierte den Größenwahn einer Branche, die jetzt, nach dem Bankencrash, ins Gerede gekommen ist wie lange nicht. »Wall Street« galt als typischer Film der Achtziger, als Bebilderung eines Yuppie-Jahrzehnts, da sein Thema jedoch so aktuell ist wie lange nicht, passt es ganz gut, dass aus Hollywood gerade vermeldet wird, man plane eine Fortsetzung von »Wall Street«. Allerdings ohne Oliver Stone. Und Michael Douglas entscheidet sich, wenn er das Drehbuch gelesen hat. »Money Never Sleeps« soll der Titel lauten, was auch besser passt als etwa »Wall Street II«. Nach dem Börsencrash ist die Wall Street eben nicht mehr der Pulsgeber des Kapitals.   aha