Artikel von alex gruber und tjark kunstreich

06.09.2012
Dossier Judith Butler, Adorno und Israel

Kein Objekt, nirgends

Am 11. September erhält Judith Butler den Adorno-Preis der Stadt Frankfurt. Alex Gruber und Tjark Kunstreich erläutern aus ­diesem Anlass, warum die Queer Theory statt gegen gesellschaftliche Unterdrückung inzwischen lieber gegen Israel kämpft.