Aus dem Netz

In einem 16-Punkte-Programm zur Vergeltung des Todes von Qassem Soleimani ist die Forderung enthalten, dass die iranische Regierung Israel im Jahr 2041/42 vernichtet haben muss.

Letzte Woche präsentierte eine Gruppe von iranischen Abgeordneten einen 16-Punkte-Programm zur iranischen Vergeltung für

Über Folgen des Krieges zwischen Aserbaijan und Armenien

Der libanesische Journalist Kareem Chehayeb fasst zusammen, wie dieses Jahr für die Menschen im Libanon war und findet die treffend drastischen Worte für die Lage:

e
Tunis im Januar 2011, Bild: Thomas v. der Osten-Sacken

 

d
Bild: Kirkuk Now

 

Auch in Irakisch-Kurdistan verschlechtert sich die Lage stetig, nun gehen Lehrerinnen und Lehrer auf die Straße und auf sie wurde offenbar scharf geschossen:

Die Moria White Helmets  und andere Organisationen bitten  Volunteers sich von der Insel Lesbos fernzuhalten. Grund dafür ist nicht nur die COVID-Pandemie.

 

n
Moria White Helmets bei der Reinigung des Camps, Bild: MWH

 

In Ankara scheint sich nach dem erzwungenen Rücktritt von Erdogans Schwiegersohn die Krise auszuweiten: Bülent Arınç ist in der AKP ein Schwergewicht.

Teheran hat Uran bis zu einer Reinheit von 4,5 Prozent angereichert, höher als die nach dem Atomdeal von 2015 erlaubten 3,67 Prozent.

Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) sagte am Mittwoch, der Iran verstoße immer noch gegen den Atomdeal von 2015, indem er seinen Vorrat an schwach angereichertem Uran weiter erhöht.

Israel reportedly bombed Iranian targets in Syria early Wednesday morning.

Syria's state-run news agency SANA reported that Syrian air defenses “confronted an Israeli aerial aggression in the southern region and downed a number of missiles.” The missiles came from the Israeli-controlled Golan Heights and targeted southern Syria, causing damage and leading to three soldiers’ deaths and the injury of another soldier, according to SANA.

d
Müllsamllerin in Arbil, Bild: The Arab Weekly

 

Laut einem neuen Bericht der Weltbank wird die die Situation im Irak in diesem Winter besonders für Arme und sozial Schwache weiter drastisch verschlechtern:

Russische – und nicht türkische – Truppen sollen den aserbaidschanisch-armenischen Waffenstillstand überwachen, was bedeutet, dass Ankara seine Erfolge auf dem Schlachtfeld nicht in Erfolge am Verhandlungstisch ummünzen konnte.

 

a
Siegesfeier in Baku, Bild: Ruptly TV

 

Was nach der Explosion im Hafen von Beiruth die Menschen im Libanon angesichts des kommenden Winters erwarten wird: