Artikel von Kenan Malik

Für jeden eine Wahrheit
Ausland Fakten, Post-Truth und Identitätspolitik

Für jeden eine Wahrheit

Dass viele Linke sich vom Universalismus verabschiedet haben, erleichtert den reaktionären Rechten die Arbeit. Von mehr...
dschungel Nach den Pariser Anschlägen – Der Terror als Selbstzweck

Nach Paris

Bei den Pariser Anschlägen handelt es sich nicht um politischen Terrorismus, sondern um Terror als Selbstzweck.

Von mehr...
Thema Falsche Solidarität und Selbstzensur

»Je suis Charlie«? Es ist etwas zu spät

Über die Solidarität mit den Opfern des Anschlags in Paris und die Verteidigung der Meinungsfreiheit.

Von mehr...
Thema FN, Ukip und die Folgen für Europa

Die neue europäische Trennlinie

Der Wahlsieg rechter Parteien in Frankreich und Großbritannien stellt eine ­Veränderung der politischen Situation in Europa dar. Wie geht man damit um?

Von mehr...
Ausland Über den Mord an einen britischen Soldaten in London

Jihadistische Nihilisten

Am Mittwoch vergangener Woche wurde der britische Soldat Lee Rigby in Woolwich, einem migrantisch geprägten Stadtteil im Süden Londons, ermordet. Die mutmaßlichen Täter, der 28jährige Michael Adebolajo und der 22jährige Michael Adebowale, sollen den 25jährigen Rigby in der Nähe der Woolwich Barracks zunächst mit einem Auto überfahren und dann mit Messern und einem Fleischerbeil auf offener Straße angegriffen und erstochen haben. Angeblich aus Rache dafür, dass britische Truppen »jeden Tag Muslime töten«, wie sie einem Augenzeugen zufolge, der sie kurz nach der Tat filmte, gesagt haben sollen. Nach dem Mord blieben die beiden noch am Tatort, um sich mit Handykameras filmen zu lassen. Sie wurden später von der Polizei angeschossen und festgenommen, aber noch nicht vernommen, da sie sich im Krankenhaus befinden. Weitere zehn Personen wurden inzwischen unter dem Verdacht des Mordkomplotts in Gewahrsam genommen. Premierminister David Cameron sprach von Hinweisen auf einen Terrorakt, die mutmaßlichen Mörder sollen den Sicherheitsbehörden bereits früher im Zusammenhang mit der Bekämpfung des islamistischen Terrorismus aufgefallen sein. Adebolajo und Adebowale sind britische Staatsbürger mit nigerianischem Hintergrund. Vor einigen Jahren soll Adebolajo zum Islam konvertiert sein, Adebowale wahrscheinlich ebenso. Nach der Tat gab es Fälle von Beleidigungen gegen Muslime und antimuslimische Beiträge und Aufrufe in sozialen Medien. Am Samstag nahmen etwa 1 500 Menschen an einem Protestmarsch der rechtsextremen English Defence League teil. Dieser war jedoch bereits Monate zuvor geplant worden.

Von mehr...