Artikel von diedrich diederichsen

webredaktion Über Wut als politischen Rohstoff

Rohstoff Wut

Ursprünglich sollte es an dieser Stelle um Wut als politischen Rohstoff gehen, nachdem im vorigen Jahr Stuttgart 21 den sogenannten Wutbürger hervorgebracht hatte: Tausende, die voller Wut gegen einen zwar nicht unbedingt erfreulichen, aber doch kaum weltbewegenden Bahnhofsneubau demonstrierten. Einige Wochen später war die Frage nach der »Wut als politischem Rohstoff« schon viel komplizierter geworden. Denn nun demonstrierten Hunderttausende wütend gegen brutale Diktatoren. Was hat der Stuttgarter Furor mit dem Zorn der arabischen Aufständischen gemein? Fünf Wut-Etüden.

Von mehr...
Thema

So genannte Generationen

Die Erfindung der Generation dient dem Individuum dazu, sich über ein historisches Datum selbst zu vergewissern, sei es durch die Romantisierung oder durch die Kritik von 68. von diedrich diederichsen

Von mehr...
Disko

Laïos antwortet nicht

Die künstlerische Provokation richtete sich an eine kulturtragende bürgerliche Klasse. Dieses Verfahren ist obsolet geworden. von diedrich diederichsen

Von mehr...
Thema

Wir waren so politisch

Das Politischsein der 68er war gleichzeitig zentraler Imperativ sowie ein elitärer und inquisitorischer Authentizismus. von diedrich diederichsen

Von mehr...
Thema

Kontrolle und Willkür

Gerade die Willkür der Drogenpolitik ist ihr ideologisches Geschütz. von diedrich diederichsen

Von mehr...
dschungel

Spiritus sanctus

Albert Ayler war der spirituelle Weltenwanderer des Free Jazz. Eine CD-Box würdigt sein Schaffen. von diedrich diederichsen

Von mehr...
Lifestyle

I’m a Believer

John Peel, Soft Machine und der Sex

Von mehr...
Thema

Kulturindustrie und Amerikakritik

Ist Adornos These, in der Kulturindustrie sei Kunst zur Massenkultur geworden, antiamerikanisch? Nein, aber die Frage ist trotzdem gut. von diedrich diederichsen

Von mehr...
Disko

… oder lügen wie gedruckt

Journalismus erschöpft sich nicht in der Wiedergabe von Fakten. Wo er das behauptet,
ist er besonders ideologisch. von diedrich diedrichsen

Von mehr...