Artikel von Juliane Schumacher

Thema Ägypten bereitet sich auf den ersten Jahrestag der Revolution vor

Die gestohlene Revolution

Am 25. Januar jährt sich der erste Tag der Großdemonstrationen auf dem Tahrir-Platz in Kairo. Die Bewegung ruft für diesen Tag zu Protesten gegen das regierende Militär auf. Doch die Chancen für einen neuen Frühling stehen schlecht.

Von mehr...
Ausland Die Eskalation der Gewalt in Ägypten

Schüsse statt Stimmen

Mitten in der Wahlperiode eskaliert die Gewalt in Ägypten wieder. Das Militär geht brutal gegen Protestierende vor, Muslimbrüder und Salafisten hoffen derweil auf die Regierungsmacht.

Von mehr...
Ausland Die Wahlen in Ägypten

Wahlen ändern nix

Das Wahlspektakel in Ägypten kann nicht über den nach wie vor bestehenden Konflikt zwischen der Revolutionsbewegung und dem Militär hinwegtäuschen.

Von mehr...
Reportage Gewalt in Ägypten vor den Wahlen

Wahlen der Angst

Wenige Tage vor den Parlamentswahlen eskaliert in Ägypten erneut die Gewalt auf den Straßen. In der Bevölkerung und in der Revolutionsbewegung ist von der Aufbruchstimmung der ersten Jahreshälfte kaum etwas übriggeblieben. Das herrschende Militär geht mit der Verbreitung von Angst gegen jede Form von Kritik vor.

Von mehr...
Ausland Militär und Kopten in Ägypten

Die Schlacht des Feldmarschalls

Hinter dem Massaker an koptischen Demonstrierenden am vergangenen Sonntag in Kairo steckt kein religiöser Konflikt, sondern die Angst des ägyptischen Militärrats vor einem Machtverlust.

Von mehr...
Ausland Streiks und Militär in Ägypten

Unternehmer in Uniform

In Ägypten streiken Fabrikarbeiter und Staatsangestellte zahlreicher Betriebe — zum Unwillen der Generäle, deren Notstandsgesetze Arbeitskämpfe verbieten.

Von mehr...
Ausland Reaktionen nach dem Angriff auf die israelische Botschaft in Kairo

Arabischer Herbst

Nach dem Angriff auf die israelische Botschaft in Kairo ist die ägyptische Protestbewegung gespalten. Viele Aktivistinnen und Aktivisten rechtfertigten die Aktion, andere fürchten, das Militär habe nun freie Hand, die Proteste niederzuschlagen und die für November angesetzten Wahlen zu verschieben.

Von mehr...
Ausland Antiisraelische Proteste in Ägypten

Das Feindbild wird gebraucht

Wie bereits das Regime Hosni Mubaraks unterhält das nun regierende ägyptische Militär gute Beziehungen zu Israel, betreibt aber antiisraelische Propaganda. Vorurteile gegen Israel gibt es auch in der ­Jugendbewegung, doch die antiisraelischen Proteste wurden von islamistischen Gruppen initiiert.

Von mehr...
Ausland Islamisten und Militär verbünden sich gegen die Demokratiebewegung Ägyptens

Brüder im autoritären Geiste

In Ägypten haben sich Islamisten und dasMilitär gegen die säkulare Demokratiebewegung verbündet. Doch die Muslimbruderschaft ist weniger populär, als es scheint.

Von mehr...
Ausland Über den Prozess gegen Mubarak in Kairo

Machtlos im Käfig

In Kairo wird gegen Hosni Mubarak prozessiert. Die Verhandlung könnte auch die Mitglieder der Militärregierung in Verlegenheit bringen, die mit dem gestürzten Präsidenten zusammengearbeitet haben.

Von mehr...