Karl Pfeifer

In der regierungsnahen Tageszeitung „Magyar Idök“ hat Zsolt Jeszenszky am 6.12.2017 einen Artikel über George Soros, publiziert, der die CDU/CSU und die ÖVP alarmieren sollte, denn die ungarische Regierungspartei ist noch immer Mitglied in der Vereinigung der europäischen Volksparteien (EVP).

Leider gibt es auch prominente ungarische Katholiken, die an Hasskampagnen teilnehmen. Ein solcher ist Dr. András Aradszki, Staatssekretär für Energieangelegenheiten, Mitglied der KDNP (christlich-demokratische Volkspartei, eine Schwesterpartei der CDU/CSU und der ÖVP). Heute meldete sich Dr. Aradszki im ungarischen Parlament zu Wort und hielt außerhalb der Tagesordnung unter dem Titel „Der Satan / es ist christliche Pflicht gegen den Soros-Plan zu kämpfen“ eine Rede.