Artikel von Felix Balandat

30.03.2017
Hotspot Small Talk mit Alexander Wagner, dem Organisator einer Veranstaltung zur Kritik des Antirassismus

»Vernunft wegstampfen«

An der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg wurden gefälschte AfD-Ehrenurkunden an die Fachschaft Philosophie und an Privatpersonen verschickt. Die Empfänger hätten sich mit einem von der Fachschaft veranstalteten Vortrag von Clemens Nachtmann um den »Kampf gegen die Islamisierung des Abendlandes« verdient gemacht. Nachtmann, unter anderem Autor der Bahamas und der Jungle World, referierte über die »Ideologie in Schwarz-Weiß – zur Kritik des Antirassismus«. Die Jungle World hat mit dem Veranstaltungsorganisator Alexander Wagner gesprochen.

Small Talk von Felix Balandat
20.10.2016
Inland Eine Verschwörungstheorie aus der fränkischen Provinz

Enthüllung oder Verschwörungstheorie?

Die jüdische Untergrundorganisation »Nakam« verübte 1946 in Nürnberg einen Anschlag auf internierte SS-Leute. Eine Lokalzeitung hat nun die These verbreitet, dass dabei Tausende gestorben sein könnten. Historiker halten die vorgebliche Sensation angesichts der Quellenlage für abwegige Spekulation.

04.08.2016
Ausland In Großbritannien beschäftigten Firmen Arbeitslose, ohne sie zu bezahlen

Arbeiten ohne Lohn

In Großbritannien sind die Namen von Hunderten Firmen und Wohltätigkeitsorganisationen veröffentlicht worden, die Arbeitslose beschäftigt haben, ohne sie zu bezahlen. Die Betroffenen mussten bis zu 30 Stunden in der Woche arbeiten, um ihre Sozialleistungen nicht zu verlieren.

28.07.2016
Inland Ansbach am Tag nach der jihadistischen Attacke

Anschlag im Namen Allahs

Am Sonntagabend sprengte sich der 27jährige Syrer Mohammad Daleel vor einem Muskfestival im fränkischen Ansbach in die Luft. 15 Menschen wurden verletzt, zum Teil schwer. Vermutlich steht der »Islamische Staat« hinter dem Terroranschlag.

19.05.2016
Antifa Beim Coburger Convent marschierten Burschenschaftler mit Fackeln für den Frieden

»Scheißstudenten, geht arbeiten!«

Auf dem 148. Pfingstkongress des Coburger Convents verbanden Verbindungsstudenten die Parole »Frieden schaffen ohne Waffen«
mit einem Fackelmarsch samt Marschmusik.

28.04.2016
Antifa Der antisemitische französische Autor Kémi Séba auf Lesetour

Der schwarze Stern strahlt antisemitisch

Der wegen antisemitischer und rassistischer Aussagen verurteilte französische Autor Kémi Séba stellt auf einer Lesetour durch Europa sein neues Buch vor. Aus seinem geplanten Auftritt in Deutschland wird jedoch nichts.

18.02.2016
Inland Eine Änderung des Mediengesetzes würde freie Radios in Bayern bedrohen

Kein UKW im Internet

Die Finanzlage der freien Radios in Bayern war schon immer alles andere als rosig, staatliche Grundförderung gab es nie. Doch nun fürchten sie um ihr Fortbestehen, denn eine geplante Änderung des Mediengesetzes gefährdet die Existenz der UKW-Sender.

04.02.2016
Ausland Die Terroranschläge in Jakarta

Zurück in die Gefangenschaft

Der iranische Menschenrechtsanwalt Abolfattah Soltani durfte das Gefängnis verlassen – für kurze Zeit.

04.02.2016
Interview Swetlana Sacharowa im Gespräch über die Kriminalisierung von Homosexualität in Russland

»Jetzt weiß sogar meine Großmutter, was LGBT bedeutet«

In Russland wollen Abgeordnete der Kommunistischen Partei das öffentliche Bekenntnis zur Homosexualität strafbar machen. Am 19. Januar hatte sich die Duma, das russische Parlament, in erster Lesung mit dem Gesetzentwurf befasst. Schon 2013 sorgte das sogenannte Gesetz gegen Homosexuellenpropaganda für interna­tionales Aufsehen. Es stellt positive Äußerungen über »nichttraditionelle sexuelle Beziehungen« in Anwesenheit von Minderjährigen oder in Medien unter Strafe. Über die derzeitige rechtliche und gesellschaftliche Situation in Russland sprach die Jungle World mit Swetlana Sacharowa. Sie ist Sprecherin der Organisation »Rus­sian LGBT Network«. LGBT steht für Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender.

23.12.2015
Inland Die Aussage von Ralf wohlleben im NSU-Prozess

Wohlleben bleibt ­Kamerad

Mit seiner Aussage im NSU-Prozess gewinnt der neben Beate Zschäpe Mitangeklagte Ralf Wohlleben Vertrauen in der Naziszene zurück.

17.12.2015
Inland

»Sitzblockade nicht möglich«

Ende Juni zogen einige Dutzend Pegida-Anhänger mit Deutschlandfahnen und einem großen Frontbanner durch Nürnberg. Unvermittelt brachen zwei Teilnehmer aus der Demonstration aus, schnappten sich das Transparent und versuchten, vor der Polizei zu flüchten. Hunderttausende erfreuten sich an der Videodokumentation des Vorfalls auf Youtube. Nun wurden zwei 21jährige Männer für die Tat verurteilt. Jakob ist einer der beiden und hat mit der Jungle World gesprochen.

10.12.2015
Inland Neonazis verschicken Todesanzeigen an Politiker und Linke

Todesgrüße aus dem Postfach

Kürzlich erhielten ein Gewerkschafter, ein SPD-Politiker, ein Stadtrat der Linkspartei, eine Sozialwissenschaftlerin und ein Journalist aus dem Raum Nürnberg per Mail ihre eigenen Todesanzeigen. Vieles spricht dafür, dass Nazis die Urheber der Drohungen waren.

26.11.2015
Antifa Die rechte »Volkshilfe« sammelt für bedürftige Deutsche

Neues vom Winterhilfswerk

Die »Volkshilfe« gibt sich karitativ und harmlos. Tatsächlich sammelt der Verein für Bedürftige – allerdings nur für deutsche. Ihr erster Vorsitzender ist ein bekannter Neonazi.

29.10.2015
Inland Mitglieder einer mutmaßlichen rechten Terrorgruppe wurden verhaftet

Gullydeckel und Kugelbomben

Polizeibeamte haben in Franken mutmaßliche Mitglieder einer rechten Terrorgruppe festgenommen. Sie sollen Anschläge auf ein Abschiebelager und einen Treffpunkt von Linken geplant haben.

22.10.2015
Inland Der NSU-Prozess befindet sich in einer entscheidenden Phase

Abwehrkämpfe auf der Zielgeraden

Ein nicht existierendes Opfer und das zerrüttete Verhältnis zwischen Anwälten und Mandantin: Der Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder und Helfer des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) war zuletzt ein Leckerbissen für den Boulevard. Doch das sind Nebenschauplätze, die davon ablenken, dass der Prozess in einer entscheidenden Phase ist. Und einen neuen Untersuchungsausschuss soll es auch noch geben.

24.09.2015
Inland Passau in Ausnahmezustand

An der schönen blauen Donau

Seit der Wiedereinführung von Grenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze nimmt die Polizei täglich Tausende Flüchtlinge in Gewahrsam. In Passau zweifeln Helfer daran, dass die Bundespolizei die Migranten adäquat versorgen kann.

24.09.2015
Antifa Eine Demonstration zum 15. Jahrestag des ersten NSU-Mordes

Der blinde Fleck

Während sich die öffentliche Aufmerksamkeit beim Thema »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) auf vermeintliche Ermittlungspannen der Behörden konzentriert, fehlt eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Rassismus in der deutschen Gesellschaft. In Nürnberg, der »Stadt der NSU-Morde«, machte eine Demonstration darauf aufmerksam.

03.09.2015
Thema Ben Rau im Gespräch über Geflüchtete in Bayern und rechte Hetze in der deutschen Asyldebatte

»Die Probleme sind hausgemacht«

Mit Kampagnenarbeit, konkreter Einzelfallhilfe und der Unterstützung von Ehrenamtlichen versucht der Bayerische Flüchtlingsrat, die Situation von Flüchtlingen in Bayern zu verbessern. Die Jungle World hat mit dem Projektleiter Ben Rau über neue Sonderlager, Notstandspropaganda und deren Auswirkungen auf die »Asyldebatte« gesprochen.