Artikel von Tobias Lambert

Maduro, Caracas
Ausland In Venezuela bleibt Nicolás Maduro nach höchst umstrittenen Wahlen Präsident

Uneins gegen Maduro

Die Präsidentschaftswahl in Venezuela hat wie erwartet er der Amtsinhaber Nicolás Maduro gewonnen. Die ökonomische Krise wird er kaum lösen können, die politischen Konflikte könnten wieder eskalieren. Von mehr...
Santiago Arconada
Interview Santiago Arconada, Gewerkschafter und Umweltexperte, im Gespräch über die Präsidentschaftswahl und die Krise in Venezuela

»Jede Stimme gegen Nicolás Maduro zählt«

Am Sonntag, dem 20. Mai, findet in Venezuela die Präsidentschaftswahl statt. Viele Szenarien sind möglich, das einzige, was einen erneuten Wahlsieg von Nicolás Maduro ver­hindern könnte, wäre eine massenhafte Teilnahme an der Wahl, sagt der linke Gewerkschafter Santiago Arconada. Interview Von mehr...
Ausland In Venezuela wird auch nach der Wahl zur verfassungsgebenden Versammlung die gesellschaftliche Polarisierung zunehmen

Maduros Stimmwunder

In Venezuela werden sich auch nach der umstrittenen Wahl zur verfassunggebenden Versammlung die gesellschaftlichen Konflikte weiter zuspitzen. Kommentar Von mehr...
Venez
Ausland In Venezuela eskaliert der Streit über die geplante verfassunggebende Versammlung

Stunde null für den Parallelstaat

Am Sonntag soll in Venezuela die Wahl zur umstrittenen verfassung­gebenden Versammlung stattfinden. Die Opposition will das verhindern und versucht, staatliche Parallelstrukturen zu etablieren. Von mehr...
Caracas
Thema Venezuelas Präsident Nicolás Maduro schlägt eine neue Verfassung vor

Eine neue Verfassung soll es richten

Um die schwere politische Krise in Venezuela zu überwinden, will Präsident Nicolás Maduro die Verfassung ändern. Viele Chavisten feiern das Vorhaben, die Opposition spricht von einem Staatsstreich. Von mehr...
ausland 12
Ausland Der Konflikt zwischen Regierung und Opposition in Venezuela eskaliert weiter

Die Mutter gegen die rote Flut

In Venezuela eskaliert der Machtkampf zwischen der immer autoritärer agierenden Regierung und der rechten Opposition. Von mehr...
Interview Florencia Lemos im Gespräch über die Legalisierung von Cannabis in Uruguay

»Aus den Schwierigkeiten bei uns können andere lernen«

Florencia Lemos studiert Politikwissenschaften und ist Mitgründerin des Cannabis-Clubs CLUC (Cultivando la Libertad Uruguay Crece). Die 25jährige arbeitet bei Proderechos zum Thema Cannabis. Das politische Kollektiv wurde 2006 in Uruguay von mehreren Verfechterinnen und Verfechtern der Cannabis-Legalisierung zunächst unter dem Namen »Prolegal« gegründet. Heute arbeitet Proderechos auch zu Themen wie sexueller Vielfalt und der Aufarbeitung der Militärdiktatur.

Von mehr...
Ausland Staatskrise in Venezuela

Gerangel um das Referendum

Seit die Opposition in Venezuela Ende vergangenen Jahres die Parlaments­wahlen gewonnen hat, befinden sich die staatlichen Gewalten in offenem Konflikt miteinander. Nun wollen die Regierungs­gegner Präsident Nicolás Maduro per Referendum absetzen.

Von mehr...
Ausland Die autoritären Tendenzen in Venezuela

Per Dekret schreitet er voran

Sollen die Kommunalwahlen in Venezuela zum neuen Plebiszit über die Politik von Präsident Hugo Chávez werden? Wie sieht es derzeit mit den autoritären Tendenzen im Land der »bolivarischen Revolution« aus? Zu Beginn des Wahlkampfs wurden zahlreiche Oppositionskandidaten von den Wahllisten gestrichen. Chávez will in vielen Bereichen weiterhin per Dekret regieren.

Von mehr...
Thema Hugo Chávez und die Farc

Dem Imperium keine Ausrede

Hugo Chávez appelliert an die kolumbianische Guerilla Farc, sämtliche Geiseln bedingungslos freizulassen. Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, ist dies keine »180-Grad-Wende«.

Von mehr...