Artikel von Klaus Bittermann

29.09.2016
dschungel Das Buch »Rückkehr nach Reims« von Didier Eribon

Irrationalität und Rechtsruck

Didier Eribons Analyse der französischen Zustände lässt sich auch als Befund dessen lesen, was Deutschland noch bevorsteht.

24.03.2016
Dossier Zum Tod von Roger Willemsen

Notizen über eine verlorene Freundschaft

Zum Tod von Roger Willemsen.

02.01.2015
dschungel Guy Debord in Patrick Modianos Roman »Im Café der verlorenen Jugend« 

Unfertige Abenteuer

In Patrick Modianos wunderbarem Roman »Im Café der verlorenen Jugend« ist Guy Debord Stammgast. Über das literarische Verwandschaftsverhältnis zwischen dem französischen Literaturnobelpreisträger und dem Theoretiker des Situationismus.

03.05.2012
dschungel »Vergesst Auschwitz!« von Henryk M. Broder

Hurra, wir erinnern uns!

Henryk M. Broder rät den Deutschen, Auschwitz zu vergessen. Aber die denken gar nicht daran.

12.04.2012
Thema Günter Grass rettet den Weltfrieden

Ein deutscher Maulheld

Günter Grass hat sich schon früher, mit noch frischer Tinte, gegen Israel positioniert. Seine Generation ist den Antisemitismus, der sie geprägt hat, nie wieder losgeworden, weil sie ihn nie analysiert und deshalb auch nicht begriffen hat.

13.01.2011
dschungel Über das Manifest »Der kommende Aufstand«

Schönes Sperrholz abzugeben

Und zwar zum Schüren des Feuers der Revolte. Wie verhält es sich nun eigentlich mit dem derzeit kursierenden Manifest »Der kommende Aufstand«? Ist es tatsächlich das »wichtigste linke Theoriebuch unserer Zeit« (FAZ)? Verweist die Schrift auf den Beginn einer revolutionären Literatur der Gegenwart? Hat man es mit gespreizter Revoluzzer-Romantik zu tun? Oder handelt es sich bei den Schöpfern dieser neuen linken Gegenwartsliteratur um Leute, die sich ihre Utopie bei Pol Pot, Ernst Jünger, Kropotkin und den Amish People zusammengeklaut haben? Unsere Revolutionsexperten Klaus Bittermann, Rainer Trampert, Felix Klopotek und Karl Rauschenbach haben sich Klarheit in dieser Angelegenheit verschafft und geben darüber Auskunft, was von dem Manifest des Unsichtbaren Komitees zu halten ist.

05.08.2010
Dossier Über Kinky Friedman

Why the Hell not

Über den schwarzen Humor des Cowboys und fröhlichen Anarchisten Kinky Friedman.

23.12.2009
dschungel Über Nick Caves »Der Tod des Bunny Munro«

Die Klitoris von Avril Lavigne

Nick Cave schildert in seinem Roman »Der Tod des Bunny Munro« einen Sexbesessenen. Klaus Bittermann findet den Mann schwer erträglich. Dabei hätte das Buch das Zeug zum Meisterwerk gehabt.

29.01.2009
Thema Die linke Hamas-Solidarität

Unter der Hamas-Fahne

Obwohl die Hamas die Bevölkerung im Gaza-Streifen brachial unterdrückt, verschafft sie sich immer mehr Respekt von Israel-Hassern und Antisemiten. Ein Essay über die linke Hamas-Solidarität.

22.01.2009
dschungel Ein Buch von Nik Cohn über Rap in New Orleans

Von unten raufgeblubbert

Nik Cohn gräbt sich tief bis an die Wurzeln des Rap vor und findet sie im Sumpf von New Orleans.

10.04.2008
dschungel Franz Doblers neuer Roman »Aufräumen«

Aufräumen in 24 Stunden

Franz Dobler hat einen grandiosen Roman über das Milieu der Überflüssigen aus der Hüfte geschossen.

15.11.2007
dschungel

So und nicht anders schmeckt das Paradies

»Muddy Waters isst selten Fisch« heißt ein Band mit Geschichten des Musikjournalisten Nick Tosches. Nach der Lektüre fragt sich KLAUS BITTERMANN, warum zum Teufel es bei uns eigentlich keine
Opiumhöhlen gibt. Wo doch sonst alles aus Asien importiert wird.

11.10.2007
dschungel

Wie eine Tasse kalter Kotze

Simon Reynolds schickt uns in »Rip It Up and Start Again« auf eine faszinierende Zeitreise in die Ära des Postpunk. von klaus bittermann

13.09.2007
Dossier

Beim Lutschen des Brühwürfels

Günter Grass, ehemaliges Mitglied der Waffen-SS, Schriftsteller, unbelehrbarer Sozialdemokrat, Literaturnobelpreis- und
Schnauzbartträger, wird nächsten Monat achtzig Jahre alt. KLAUS BITTERMANN gratuliert dem Literaturbetriebsintriganten
schon mal vorzeitig zum Geburtstag.

16.08.2007
dschungel

Unter den Achseln blond

Der polnische Adlige Antoni Graf Sobanski besuchte mehrmals das nationalsozialistische Deutschland. Seine Beobachtungen sind als Buch erschienen. von klaus bittermann

19.07.2007
dschungel

Der Arnold Hau der DDR

Der Autor Michael Rudolf ist tot. Von Klaus Bittermann

18.04.2007
Seite 16

Die Quadrophonie des Pferderennens

Bizarr, hemmungslos, subjektiv: Der Gonzo-Journalismus war ein offener Verstoß gegen alle Konventionen. von klaus bittermann

04.10.2006
Dossier

Allah balla balla

Über die Verletzung religiöser Gefühle: Henryk M. Broders Aufklärungsbüchlein über den Islam. Von Klaus Bittermann