Artikel von Chrissi Wilkens

12.10.2017
Ausland In Griechenland hilft meist nur noch Selbstorganisation gegen die Krise

Raus aus dem Defizit

Die EU hat das Defizitverfahren gegen Griechenland eingestellt, die ökonomische Lage im Land bleibt jedoch schlecht. Solidaritäts­netzwerke und Selbstorganisation sind weiterhin für viele Menschen wichtig und eine leise Form der Gegenwehr.

18.05.2017
Ausland In Griechenland soll es neue Sparmaßnahmen geben

Immer wieder sparen

Die griechische Regierung plant trotz anderslautender Wahlversprechen neue Sparmaßnahmen. Sie hofft auf ein Entgegenkommen der Gläubiger bei der Schuldenerleichterung.

30.04.2017
Ausland Trotz EU-Krediten bleiben die Prognosen für die griechische Wirtschaft schlecht

Nach dem Berg kommt der Abstieg

Griechenland hat Hilfskredite aus dem Europäischen Stabilitäts­mechanismus erhalten. Die Regierung setzt auf »gerechtes Wirtschaftswachstum«, bei der Bevölkerung kommt davon noch
nicht viel an.

15.12.2016
Ausland Die griechische Regierung verliert an Zustimmung

Explosive Stimmung

Während die griechische Regierung mit dem Spardiktat kämpft, sinken ihre Zustimmungswerte. Der Unmut der Bevölkerung richtet sich zuweilen auch gegen Flüchtlinge und Streikende.

11.08.2016
Ausland Die Reaktionen auf den »Brexit« in Griechenland. Teil fünf unserer Serie

Bleiben und hoffen

Angesichts der Rezession wächst in Griechenland die EU-Skepsis, doch die Mehrheit der Bevölkerung lehnt einen Austritt ab. Fünfter Teil einer Serie über die Reaktionen auf das britische EU-Referendum.

30.06.2016
Ausland Trotz EU-Krediten bleiben die Prognosen für die griechische Wirtschaft schlecht

Nach dem Berg kommt der Abstieg

Griechenland hat Hilfskredite aus dem Europäischen Stabilitäts­mechanismus erhalten. Die Regierung setzt auf »gerechtes Wirtschaftswachstum«, bei der Bevölkerung kommt davon noch
nicht viel an.

18.02.2016
Ausland Griechenlands Regierung steht unter Druck

Druck von allen Seiten

In Griechenland bleibt die wirtschaftliche Lage miserabel und der Unmut über die Regierung von Alexis Tsipras nimmt zu. Diese ringt damit, die Forderungen der Gläubiger und die der EU zur Grenzsicherung gegen Flüchtlinge zu erfüllen.

11.06.2015
Thema Uneinigkeit bei Syriza

Die Partei, die Partei, die Partei

Das Hilfsprogramm für Griechenland läuft Ende Juni aus. Die griechische Regierung soll die aufgeschobenen Raten an den Internationalen Währungsfonds (IWF) gebündelt am Monatsende zahlen. Ansonsten können Hilfen von 7,2 Milliarden Euro nicht freigegeben werden. Und auch intern brodelt es im Linksbündnis Syriza. Die Bevölkerung beobachtet erschöpft, aber noch immer hoffnungsvoll das Ringen mit den Gläubigern.

29.01.2015
Ausland Griechenland nach den Wahlen

Querfront für die Würde

Nach dem Wahlsieg des linken Bündnisses Syriza hoffen viele in Griechenland auf einen Politikwechsel, doch einige bleiben skeptisch.

15.01.2015
Ausland Vor den Wahlen in Griechenland

Wer hat Angst vor dem Grexit?

Weil das griechische Parlament nicht in der Lage war, einen Präsidenten zu wählen, finden in Griechenland vorgezogene Wahlen statt.

23.10.2014
Ausland Die Folgen der Sparpolitik für das Gesundheitssystem in Griechenland

Zeugnis der Verarmung

In Griechenland sammelt eine Initiative Zeugenaussagen, um Menschenrechtsverletzungen und gesundheitliche Schäden durch die Sparmaßnahmen zu belegen. Damit soll eine Anzeige vor dem Internationalen Strafgerichtshof unterstützt werden.

19.06.2014
Antifa Neonazis im griechischen Staatsapparat

Ohne Führer auf dem rechten Weg

Die neonazistische Partei Chrysi Avgi hat sich in der griechischen Gesellschaft etabliert. Auch die Inhaftierung ihres Führungspersonals und interne Streitigkeiten können ihr nichts anhaben.

28.05.2014
Ausland Die Folgen der Wahlen für Griechenland

Notausgang links

Zum ersten Mal hat eine linke Partei in Griechenland die Europawahlen gewonnen. Die neonazistische Partei Chrysi Avgi kam auf den dritten Platz.

15.05.2014
Ausland Proteste gegen die Entsorgung syrischer Chemiewaffen im Mittelmeer

Gefährliche Experimente

Die syrischen Chemiewaffen sollen in internationalen Gewässern im Mittelmeer zerstört werden. Doch gegen die risikoreiche Operation regt sich Protest.

23.01.2014
Thema Misstrauen und Hoffnung: Griechenland und die EU

Sparen, bis Tsipras kommt

Das Misstrauen gegenüber der EU ist in Griechenland stark. Die EU-Ratspräsidentschaft hat eher eine symbolische Bedeutung, aber seit der Vorsitzende des Linksbündnisses Syriza zum Kandidaten der Europäischen Linken gekürt worden ist, hoffen viele, dass die europäischen Partner ihre Haltung ändern werden.

21.11.2013
Thema Nadia ­Valavani im Gespräch über den Aufstand des 17. November vor 40 Jahren

»Barbarei hat einen Fälligkeitstag«

Vor 40 Jahren, am 14. November 1973, traten Studenten des Polytechnikums in Athen in den Proteststreik gegen die Militärdiktatur. Am vorigen Sonntag erinnerten in Athen 12 000 und in Thessaloniki 13 000 Menschen bei Demonstrationen an das Ereignis. Nadia Valavani war damals 19 Jahre alt und befand sich im Polytech­nikum, als am 17. November die Armee mit einem Panzer das Gebäude stürmte. Die heute 59jährige ist Abgeordnete der linken Partei Syriza, Wirtschaftswissenschaftlerin und Schriftstellerin. Sie erinnert sich an die Ereignisse damals und spricht über die heutige Situation im Griechenland.

25.07.2013
Ausland In Griechenland werden marginalisierte Gruppen verfolgt

Jagd auf die Ausgegrenzten

In Griechenland werden Angehörige marginalisierter Bevölkerungsgruppen inhaftiert und medizinischen Zwangstests unterzogen.

27.06.2013
Antifa Neonazis in Griechenland immer beliebter

Bereit zum Regieren

Die neonazistische griechische Partei Chrysi Avgi legt in Umfragen zu. Die konservative Regierungspartei Nea Demokratia und Chrysi Avgi nähern sich immer mehr an. Für den August plant sie ein Festival – am 77. Jahrestag der Errichtung der Diktatur von Ioannis Metaxas.

20.06.2013
Ausland Die Schließung des griechischen Senders ERT

Nach Sendeschluss

In Griechenland hat das höchste Verwaltungsgericht den Weiterbetrieb des vergangene Woche geschlossenen öffentlich-rechtlichen Senders ERT angeordnet. Die Spannungen haben vorerst abgenommen, doch die Konflikte in der Regierungskoa­lition und der Unmut der Bevölkerung bleiben groß.

02.05.2013
Thema Andrew Armatas beschreibt im Gespräch, wie die Krise in Griechenland viele Menschen krank macht

»Die Menschen sind müde geworden«

In Griechenland ist seit dem Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise die Zahl der Selbstmorde dramatisch gestiegen und immer öfter leiden die Griechen unter psychischen Erkrankungen, die durch die Krise verursacht werden. Die Jungle World sprach mit Andrew Armatas, der seit mehr als zehn Jahren in Athen als klinischer Psychologe arbeitet.