Von Tunis nach Teheran

 

s

(Bildquelle: Facebook)

 

Die aus Ägypten stammende Queer-Aktivistin Srah Higazy hat sich das Leben genommen. Ein Nachruf von Ahmed El Hady:

Und wieder große Worte und Gebärden:

Iraq’s Kataib Hezbollah, one of the many Shia militias affiliated with Iran, has once again threatened the United State to withdraw its troops from Iraq or “pay a heavy price”.

The threatening came only hours after two Katyusha rockets were fired at Camp Taji, north of Baghdad, where the US forces and Iraqi troops are stationed.

h

 

Die Lage in Syrien verschlechtert sich in rasantem Tempo, das Pfund befindet sich in freiem Fall: Fast 3000 bekam man kürzlich für einen US-Dollar, vor zwei Wochen waren es noch 2000, zu Beginn der Proteste im Jahr 2011 waren es 47.

Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel :

Rollen Sie keinen roten Teppich vor den Füßen islamischer Verbrecher aus!

Vor zwei Tagen wurde bekannt, dass sich Gholamreza Mansouri, ein Richter und eine wichtige Figur des islamischen Regimes der Unterdrückung und Hinrichtung im Iran, in Deutschland aufhält. Diese Nachricht erregte Aufmerksamkeit in der iranischen Bevölkerung und auch bei den in Deutschland lebenden Iranern und iranischen Exilanten.

g

 

Viel Vergnügen hat der neue irakische Premier nicht mit seiner Position, auf den Straßen des Irak gehen die Demonstrationen trotz Corona weiter und nun droht dem Zweistromland auch noch eine schwere Finanzkrise, bald werden wohl keine Gehälter mehr gezahlt werden können:

n

(Anti-Gewalt Kampagne in Irakisch-Kurdistan, Bildquelle: Wadi) 

 

Assad geht das Geld aus. Damit teilt er das Schicksal fast aller Nahostdespoten, deren Länder schon vor Corona wirtschaftlich am Ende waren und nun noch mehr am Ende sind. Seit der Libanon de facto bankrott ist, fällt auch das kleine Nachbarland als Drehscheibe syrischen Schmuggel mehr oder minder weg. So verfällt das Pfund weiter in rasantem Tempo und alle Notmaßnahmen der Regierung erweisen sich als hoffnungslose Unterfangen:

Auch in der Türkei stehen Lockerungen der zum Teil heftigen Corona bedingten Beschränkungen an. Die Frage allerdings ist, ob dies zu einer zweiten Welle oder gewissen Normalisierungen führt:

Auch in Afghanistan bereitet Corona so einigen einige Schwierigkeiten. Ist er nun tot oder nicht?

Taliban officials have denied a report that its leader, Mullah Haibatullah Akhundzada, died after contracting the coronavirus.

g

(Gezi Proteste 2013; Quelle: Wikimedia)

 

Die Gezi Park Proteste sind nicht vergessen:

Über die Entwicklung in Libyen schreibt Fehim Tastekin:

As things stand at present, military deterrence is likely to dictate a fresh negotiation process, steered by Turkey and Russia. 

Die Caritas Österreich bittet diese Antwort auf einen Brief des Moria Corona Awareness Teams an dieser Stelle zu veröffentlichen, der auch auf dieser Seite am 11. Mai dokumentiert wurde: