Artikel von Lisa Thiele

26.05.2011
Interview Philip White im Gespräch über die Anti-AKW-Bewegung in Japan

»Die Menschen wollen Klarheit«

Die Live-Ticker sind aus dem Internet verschwunden und nur noch selten sieht man Bilder des havarierten Atomkraftwerks in Fukushima auf den Titelseiten deutscher Zeitungen. In Japan ist die Atomkatastrophe jedoch weiterhin ein bestimmendes Thema, vor allem für die dortige Anti-AKW-Bewegung. Ihre wichtigste Organisation ist das Citizens’ Nuclear Information Center (CNIC). Philip White war bei der Organisation bis vor kurzem für die internationale Zusammenarbeit zuständig. Zurzeit ist er dort als freiwilliger Mitarbeiter tätig.

24.03.2011
Thema aileen Mioko Smith im Gespräch über die japanische Anti-AKW-Bewegung

»Wir wurden mit Hohn gestraft«

Aileen Mioko Smith ist Direktorin der Organisation Greenaction Japan, die seit Jahren gegen die Nutzung von Atomenenergie kämpft. Sie hält sich derzeit in San Francisco auf.

10.06.2010
Inland

»Wir verteilen Sauerkohl palettenweise«

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) scheint die Aufgabe der Politisierung der Bevölkerung sehr ernst zu nehmen: Er wettet, dass die Berlinerinnen und Berliner auf seinen Aufruf hin 50 Tonnen Lebensmittel an die »Berliner Tafel« spenden. Das Ergebnis soll dann auf dem »Bundestafeltreffen« veröffentlicht werden. Wird das denn alles gegessen? Und wenn ja, offenbart das nicht das sozialpolitische Versagen Wowereits Regierung? Wir haben bei der Berliner Tafel nachgefragt.

27.05.2010
Inland

»Das wäre ja wie im Schlaraffenland«

Karstadt ist pleite. Wie geht es mit den herrlich anachronistischen Kaufhäusern jetzt weiter? Etwa mit dem wunderbaren »Karstadt Hermannplatz« in Berlin-Neukölln? Vier Bieter wollen die insolvente Warenhauskette kaufen. Zur Auswahl stehen das Immobilienkonsortium High-Street, der Investor Nicolas Berggruen, der Konzern Triton und der Unternehmer Alexander Dibelius. Am Freitag soll entschieden werden, welcher Bieter Karstadt übernimmt. Was denken die Beschäftigten? Wer ist ihr Wunschkandidat? Wir haben im Karstadt Hermannplatz nachgefragt.

29.04.2010
Interview Janet Afary im Interview über die Frauenbewegung im Iran

»Im Krieg trugen Frauen sogar Waffen«

Janet Afary ist Historikerin für neuere iranische Geschichte und Professorin für Religionswissenschaften und feministische Studien an der Universität Santa Barbara in Kalifornien. Die im Iran geborene Wissenschaftlerin hat mehrere Bücher zu politischen und gesellschaftlichen Themen veröffentlicht. Ihr neuestes Buch »Sexual Politics in Modern Iran« beschäftigt sich unter anderem mit der iranischen Frauenbewegung. Die Jungle World sprach mit ­Janet Afary über ihre Auffassung von Feminismus und die Rolle der Frauen in der Oppositionsbewegung im Iran.

21.01.2010
Inland Besuch verschiedener Uni-Besetzungen

Malen und singen gegen Bologna

Um die Proteste der Studierenden ist es ruhig geworden. Aber noch sind diverse Räume an den Universitäten besetzt. Was geht da eigentlich vor sich?

03.09.2009
Seite 16 Das »Klimaschutz-Sofortprogramm« der Grünen im Selbstversuch

Geduscht, nicht gebadet

100 individuelle Möglichkeiten, das Klima zu retten, präsentieren die Grünen auf ­ihrer Homepage. Eine Jungle-World-Autorin hat sich einen ganzen Tag lang daran gehalten – soweit es möglich war.

20.08.2009
Interview Loren Goldner im Gespräch über seine Erfahrungen bei der Ssangyong-Besetzung in Südkorea

»Und natürlich Molotowcocktails«

Loren Goldner wurde kürzlich Augenzeuge der militanten Besetzung der südkoreanischen Ssangyong-Fabrik in Pyeongtaek. Nach elf Wochen Besetzung und schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei wurde der Streik beendet. Mehr als hundert Menschen wurden verletzt, die Frau eines Gewerkschafters beging Selbstmord. Goldner ist Autor und Aktivist und lebt zurzeit in New York. Auf seiner Homepage berichtet er regelmäßig über Arbeitskämpfe und die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise. Die vergangenen vier Jahre lebte er hauptsächlich in Südkorea.

06.08.2009
Ausland Besetzung einer Autofabrik in Südkorea

Schrauben pflastern ihren Weg

Seit dem 21. Mai besetzen 800 Arbeiter eine Autofabrik im südkoreanischen Pyeongtaek, weil sie ihre Entlassung nicht akzeptieren wollen. Polizei und Management haben eine Blockade verhängt, die Verhandlungen sind gescheitert.

25.06.2009
Reportage Einsame Punks auf Partnersuche

Punk sucht Fahrrad

Auch Punks sind manchmal einsam. »Abgefuckt liebt dich«, die Kontaktbörse für Punks, Ois und Skins im Internet, hilft ihnen bei der Suche nach Freundschaft, Liebe oder Sex. Für alle, die »Fisch sucht Fahrrad« zu spießig finden, gab es die Singleparty für Abgefuckte. In Berlin-Kreuzberg.

04.06.2009
Inland

»Gesichert wie Fort Knox«

Am 20. Juni soll der ehemalige Flughafen in Berlin-Tempel­hof besetzt werden. Die Initiatoren wünschen sich, dass das Gelände für jeden zugänglich wird und für Freizeitaktivitäten genutzt werden kann. Denn bislang wird das ungenutzte Gelände von Zäunen und Polizisten geschützt. Seit Jahren ist bekannt, dass das Grundwasser unter dem ehemaligen Flughafen mit polyzyklisch aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) belastet ist. Diese krebserregenden Substanzen finden sich vier Meter unter der Erde. Im März wurden erneut Bodenproben entnommen. Ob die Ergebnisse schon vorliegen, weiß Fritjof Lützen von der Senatsverwaltung.

04.06.2009
dschungel Schwule Porno-Mangas für Mädchen

LGBT-Sex in Lolita-Outfits

In Yaoi- oder Shounen-Ai-Mangas haben blasse Jungs Sex miteinander. Gezeichnet werden diese niedlichen Pornos von Mädchen.

20.05.2009
Ausland

Jesus wird Katholik

<none>

14.05.2009
Ausland

»Die Wimperntusche teilen«

Ägypten ist erneut von einer gefährlichen Plage betroffen. Sie tritt häufig vor Banken und Reisebüros auf, vorwiegend in Kairo oder Alexandria. Die Rede ist nicht von bärtigen Anhängern des heiligen Krieges, die es mit Sprengstoffgürteln und Maschinengewehren bewaffnet auf weiche Ziele abgesehen haben. Es handelt sich um weitaus gefährlichere Individuen: Sie tragen schwarz gefärbte Ponys, Nietengürtel und viel zu enge Hosen und lauschen gottloser Musik von My Chemical Romance. Die Emos haben auch vor Ägypten nicht Halt gemacht. Dort werden sie insbesondere von konservativen und islamistischen Gruppen und der Polizei als Gefahr angesehen. »Pinky Scene« nennt sich einer dieser gefährlichen Staatsfeinde, der zu einer Stellungnahme bereit war.

07.05.2009
Ausland Meldung

7

<none>

30.04.2009
Ausland

65,9

<none>

23.04.2009
dschungel Serie über Serien: »X-Faktor«

Die Graffiti-Verschwörung von Pearl Harbor

Serie über Serien. Die Mystery-Serie »X-Faktor: das Unfassbare« ist vor allem eins: unfassbarer Trash.

16.04.2009
Inland

»Der Flash gibt mir den Auftrag«

Endlich ist es wieder wärmer. Die Städter strömen in die Parks, um sich in der Sonne zu entspannen. Doch unwei­gerlich finden sich auch Musiker ein, die sich von der Anwesenheit unschuldiger Zivilisten nicht stören lassen. Unüberhörbar sind vor allem die Trommler. Was treibt diese Leute an? Im Görlitzer Park in Berlin fragten wir einen diesen Trommler nach seinen Motiven.