Artikel von Stefanie Kron

24.08.2017
Thema Die Bedeutung der Logistik im digitalen Kapitalismus

Piraten der Kalibration

Wer die Gewalt der ökonomischen Verhältnisse bekämpfen will, muss die politisch-ökonomische Rationalität von Logistiknetzwerken verstehen – und durchkreuzen.

08.06.2017
Thema 20 JAHRE Hedonismus: Die Linke zwischen Wellness und Hedonismus

Was hätte de Sade getan?

(Sich) etwas Gutes tun. Linke zwischen Wellness und Hedonismus.

08.06.2017
Thema 20 JAHRE Globalisierung: die Linke in Bewegung

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?

Ständig ist die »Jungle World« auf der Suche nach aufständischen linken Bewegungen. Trotzdem haben sie in der Zeitung regelmäßig einen schweren Stand.

18.08.2016
Ausland Ein Bericht aus dem Weltsozialforum in Montreal

Ein ziemlich blasses Forum

Das Weltsozialforum, das in diesem Jahr in Kanada stattfand,
hat an Bedeutung verloren. Teilnehmende aus Entwicklungs- und Schwellenländern blieben unterrepräsentiert. Eine willkommene Plattform bot es jedoch der antiisraelischen BDS-Kampagne.

14.01.2016
Reportage In Palermo sind Flüchtlinge willkommen

Stadt der Zukunft

Palermo gewährt Flüchtlingen und Sans Papiers städtische Bürgerrechte. Ein Besuch bei Bürgermeister Leoluca Orlando, der, nachdem er die Herrschaft der Mafia über die Stadt beendet hat, nun gegen das europäische Grenzregime vorgeht.

23.04.2015
Ausland Das Mittelmeer als Massengrab und die Selbstorganisation von Flüchtlingen

Zwischen Wort und Tat liegt ein Meer

Abermals sind Hunderte Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa im Mittelmeer ­gestorben. Die EU-Migrationspolitik wird dennoch kaum gelockert. Die Flüchtlinge, ihre Angehörigen und Unterstützer ­müssen sich derweil selbst organisieren.

02.04.2015
Ausland Ein Bericht vom Weltsozialforum in Tunis

In die Wüste geschickt

Das Weltsozialforum Tunis II wurde von nationalistischen Animositäten dominiert.

20.11.2014
Thema Das Verschwindenlassen der Studenten und dessen politischen Folgen

Quälende Ungewissheit

Die Strategie des Verschwindenlassens prägt nach wie vor Lateinamerikas Politik. Trotz der daraus resultierenden Angst und dem in der Gesellschaft verbreiteten Misstrauen gehen nach der mutmaßlichen Ermordung von 43 Studenten in Mexiko die Proteste weiter. Diese haben auch zu ersten politischen Konsequenzen geführt.

18.09.2014
Inland Wien als postmigrantische Stadtgesellschaft

Migration ist die Stadt

Das Stadtfestival Wienwoche leistet Erste Hilfe für die österreichische Mehrheitsgesellschaft.