Artikel von Ferdinand Muggenthaler

08.06.2017
Thema Ehemalige und derzeitige Mitarbeiter der ­Jungle World im Gespäch: Das große Abendmahl

Einer musste nüchtern bleiben

Bilanz ziehen nach 20 Jahren. Über das Grundsätzliche reden. Dazu haben sich neun heutige und ehemalige »Jungle-World«-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen getroffen. Nicht am Konferenztisch, sondern zu einem fürstlichen Abendmahl. Einige von ihnen sollen debattieren und moderieren, andere kochen und bewirten, wieder andere das Ganze dokumentieren. Gegessen und getrunken wird zusammen.

08.06.2017
Thema 20 Jahre Querfront: linke und rechte Schnittmengen

20 Jahre Schnittmengenlehre

Dass Nationalisten Sozialisten sein können und Sozialisten Nationalisten und dass das alles äußerst unschön ist, ist eigentlich banal. Von Anfang an hat sich die »Jungle World« mit den viel zu häufigen Übereinstimmungen von links und rechts beschäftigt. Aber nicht jede ideologische Gemeinsamkeit ist schon eine Querfront.

23.03.2017
Seite 16 Die Verfeuerung von Biomasse ist nicht immer gut für die CO2-Bilanz

Auf Holz klopfen

Die EU sieht sich als Vorreiter beim Klimaschutz und setzt dazu auf »Bioenergie«, vor allem auf die Verfeuerung von Holz. Zerstört werden einfach Wälder in anderen Ländern.

28.11.2013
Seite 16 Wirbelstürme und der Klimawandel

Stürmische Forschung

Wegen des Klimawandels ist eine Zunahme starker tropischer Wirbelstürme wahrscheinlich. Da es an Messdaten mangelt, lässt sich aber nicht beweisen, dass es schon jetzt mehr Superstürme gibt.

13.06.2013
Seite 16 Neues vom Klimawandel

Der Tiefsee sei Dank

Die Veränderungen des Klimas werden immer besser verstanden. Neue Forschungsergebnisse zum Klimawandel geben jedoch keine Entwarnung, höchstens gibt es etwas mehr Zeit für Gegenmaßnahmen.

16.02.2012
Seite 16 Neues aus der Hirnforschung

Die Gedanken sind frei

Experimente in der Hirnforschung ermöglichen es, durch die Messung von Hirn­aktivitäten Rückschlüsse auf Gehörtes und Gesehenes zu ziehen. Vom Gedankenlesen ist die Forschung jedoch noch weit entfernt.

16.12.2010
Ausland Über Boliviens »Nein« beim Klimagipfel

Einer spielt nicht mit

Die Abschlusserklärung der Klimakonferenz in Cancún bleibt vage. Nur Bolivien verweigerte die Zustimmung.

02.12.2010
Seite 16 Über die Rolle von Kleinbauern in der globalen Agrarpolitik

Weniger Fleisch, mehr Gartenbau

Bei der Welternährung geht es um mehr als ein Verteilungsproblem. NGO und Vereinte Nationen fordern eine Änderung der weltweiten Agrarpolitik und setzen auf den Kleinbauern.

30.04.2009
Seite 16 Wirtschaftsmathematik und die Krise

Rechnen ohne Risiko

In den mathematischen Modellen der Anlageberater war die Krise nicht vorgesehen. Da es sie trotzdem gibt, zweifeln nun sogar Wirtschaftsmathematiker an den gängigen Berechnungsgrundlagen der Ökonomie.

26.02.2009
Seite 16 Geo-Engineering

Schatten über der Erde

Überlegungen zum Geo-Engineering, also der direkten Manipulation des Erdklimas, galten lange als Spinnerei oder billige Ausrede fürs Nichtstun. Inzwischen wird ernsthaft danach geforscht, wie der Mensch mit technischen Mitteln die Erd­erwärmung stoppen könnte.

23.12.2008
Thema Die Utopien der Wissenschaft und die Realität

Ein Tässchen Kaffee mit der Ich-Maschine

Computer und Roboter, die selber denken: Das ist die Utopie einer Wissenschaft, die sich die Entwicklung der so genannten Künst­lichen Intelligenz zum Ziel gesetzt hat. In der Realität ist die Forschung jedoch sehr weit entfernt von diesem Anspruch.

20.12.2007
Seite 16

Unterschätze nie die dunkle Seite der Energie

Die Beobachtung einer Supernova könnte die Lebensdauer des Universums verkürzt haben, glauben zwei Kosmologen. Grundlage ihrer Theorie ist die Quantenmechanik. von ferdinand muggenthaler

02.08.2007
Disko

Die Macht wird neu verteilt

Die Einführung neuer Technologien und die Umstellung auf neue Produktionsweisen werden die gesellschaftlichen Verhältnisse in Bewegung bringen. Nicht automatisch zum Positiven, aber bei ungebremstem Klimawandel wird der Spielraum für emanzipatorische Politik immer kleiner. von ferdinand muggenthaler

19.07.2007
Seite 16

Wer glaubt, wird selig

Forscher können sichtbar machen, welche Teile des Gehirns besonders aktiv sind. So werden auch spirituelle Erfahrungen unter­sucht. Doch was beweisen die Ergebnisse? von ferdinand muggenthaler

16.05.2007
Ausland

Global bekennen

Die globale Erwärmung kann auf zwei Grad begrenzt werden, stellt der UN-Klimabericht fest. Doch ob die vorgeschlagenen Maßnahmen
ergriffen werden, bleibt fraglich. von ferdinand muggenthaler

22.11.2006
Ausland

Safari nach Kyoto

Alle Regierungen wollen die Emissionen reduzieren. Aber nur, wenn die anderen es auch tun. Auf der Klimakonferenz in Nairobi wurden deshalb nur Zeitpläne verabschiedet. von ferdinand muggenthaler

03.05.2006
Thema

Es ist messbar

Lange Zeit einander feindlich gesinnt, bewegen sich Psychoanalyse und Neurowissenschaften aufeinander zu. Doch Freuds Psychoanalyse ist auch ein Instrument der Gesellschaftskritik, von der die Neurobiologie allerdings nichts wissen will. von ferdinand muggenthaler

19.04.2006
Ausland

Unabhängig durch Atome

Die US-Regierung will die Abhängigkeit von Ölimporten reduzieren. Neue Technologien, unter anderem zur Gewinnung von Atomstrom, sollen sie ersetzen. von ferdinand muggenthaler

29.03.2006
dschungel

Alle Viren sind schon da

Mike Davis untersucht die ökonomischen Bedingungen, die für das Entstehen und die Ausbreitung der Vogelgrippe verantwortlich sind. von ferdinand muggenthalter

07.12.2005
Thema

Wann kommt die Flut?

Kann der Mensch den Klimawandel aufhalten? Fest steht, dass der CO2-Ausstoß die Erderwärmung beschleunigt. Über die Konsequenzen streiten die Wissenschaftler. von ferdinand muggenthaler