Artikel von Heiko Balsmeyer

03.01.2014
Seite 16 Warum die sogenannte Energiewende nicht in Gang kommt

Woher der Wind weht

Ungeachtet anderslautender Absichtserklärungen gibt es verstärkte Bestrebungen, den Ausbau der regenerativen Energie­erzeugung zu bremsen.

30.05.2013
Inland Über »Fracking« in Deutschland

Bier statt Gas

In den USA wird in großen Mengen Erdgas aus Schiefergestein gefördert. Das als Fracking bezeichnete Verfahren soll auch in Deutschland zum Einsatz kommen. Die Bundesregierung hat deshalb einen Gesetzentwurf vorgelegt. Sein Scheitern im Bundesrat ist jedoch absehbar.

04.04.2013
Inland Der Streit um ein Endlager für Atommüll

Der Gorleben-Knoten

Seit 36 Jahren wird in Deutschland über ein Endlager für Atommüll gestritten. Nun soll noch vor der Bundestagswahl ein Endlagersuchgesetz verabschiedet werden. Feststehende Kriterien für die Suche gibt es jedoch nicht.

21.02.2013
Inland Die Kürzungen bei der Förderung von Ökostrom

Sparen beim Regenerieren

Das Umwelt- und das Wirtschaftsministerium haben sich auf Kürzungen bei der Förderung erneuerbarer Energien geeinigt.

17.01.2013
Inland Deutschland will seinen Atommüll exportieren

Atommüll raus!

Die Bundesregierung plant die Umsetzung einer EU-Richtlinie für den Export von Atommüll.

10.01.2013
Seite 16 Zehn Jahre Dosenpfand

Auf dem Pflaster liegt das Pfand

Am 1. Januar vor zehn Jahren wurde das Dosenpfand eingeführt. Entgegen umweltpolitischen Hoffnungen schuf die Maßnahme der rot-grünen Regierung die Basis für den Durchbruch der Plastikflasche und des Pfandsammlers.

19.04.2012
Thema Das europäische Emissionshandelssystem

Die große Klimaschutz-Simulation

Seit 2005 gibt es das europäische Emissionshandelssystem. Statt den Ausstoß des Klimagases Kohlendioxid zu begrenzen, öffnet der Emissionshandel vielen Formen von Betrug Tür und Tor.

05.04.2012
Seite 16 Die Suche nach einem atomaren Endlager

Suche ohne Ende

In Deutschland geht die Suche nach einem Endlager für Nuklearabfälle weiter. Bei der Debatte um ein entsprechendes Gesetz geht es jedoch weniger um wissenschaftliche Erkenntnisse als um Wahlkampf.

08.03.2012
Inland Die Kürzungen der Solarförderung

Sonne, Strom und Konzerne

Die Bundesregierung kürzt die Solarförderung um bis zu 30 Prozent. Davon profitieren die großen Energiekonzerne, denn die Photovoltaikbranche macht ihnen Konkurrenz.

02.02.2012
Seite 16 Die Debatte um die Förderung der deutschen Solarenergie

Wende ohne Ende

Mitten in einer schweren Krise der Photovoltaikbranche in Deutschland verringert die Bundesregierung die Förderung der Solarenergie weiter. Die Maßnahme ist bezeichnend für die konzeptionslose Energiepolitik der in Auflösung begriffenen schwarz-gelben Regierung.

26.05.2011
Inland Über die Rückkehr zum »Atomkonsens«

Stresstester haben niemals Zeit

Der von der Bundesregierung verkündete beschleunigte Ausstieg aus der Atomenergie bedeutet in Wahrheit eine Rückkehr zum rot-grünen »Atomkonsens«.

18.11.2010
Inland Wie geht es weiter nach der Kampagne »Castor schottern«?

Endlagern? Auslagern!

Das Gleisbett auf der Strecke nach Gorleben wurde zwar nicht vollständig »geschottert«. Atomkraftgegner bewerten den diesjährigen Widerstand gegen den Castor-Transport dennoch als gelungen. Die Pläne, deutschen Atommüll in Russland zu lagern, sorgen bereits für neuen Protest.

16.09.2010
Inland Über die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke

Laufzeit gegen Bares

Die Bundesregierung meint es gut mit den Atomkonzernen. Die Kraftwerke dürfen länger laufen, vor zukünftigen Unannehmlichkeiten sollen die Firmen vertraglich geschützt werden.

01.07.2010
Inland Neues aus der Atompolitik. Laufzeitverlängerung und Brennelementesteuer

Die Laufzeit hat einen Preis

Nach ihrer Sparklausur hat die Bundesregierung angekündigt, eine Brennelementesteuer einzuführen. Es wird ernst mit der geplanten Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken, und die Energie­konzerne können sich schon mal ausrechnen, wie hoch ihr jährlicher Gewinn ausfällt.

15.04.2010
Inland Die engen Grenzen der Öffentlichkeitsarbeit in der Asse

Kein Licht im Schacht

Im Fall des maroden Atommülllagers Asse gewährt das Bundeskanzleramt dem niedersächsischen Parlament nur begrenzten Einblick in seine Akten.

28.01.2010
Inland Der Atommüll in Asse II

Nur ein leeres Endlager ist ein sicheres Endlager

Der im labilen Salzstock Asse II gelagerte Atommüll soll wieder herausgeholt werden. Allerdings könnte noch einiges dazwischenkommen.

03.12.2009
Thema Die Ziele des Gipfels in Kopenhagen

Der Handel mit dem Wandel

Die USA und China haben Klimaschutzziele verkündet, um vor der Konferenz in Kopenhagen guten Willen zu zeigen. Aber selbst wenn es in dort zu einem neuen Klimaschutzabkommen kommt, wäre davon nichts Gutes zu erwarten.

24.09.2009
Inland Über »Mini-Kraftwerke« in deutschen Kellern

Keller mit Lichtblick

VW und das Stromhandelsunternehmen Lichtblick wollen »Mini-Kraftwerke« in 100 000 Keller bauen. Das rechnet sich – für die Unternehmen. Mit den »virtuellen Kraftwerken« will die konventionelle Stromwirtschaft erneuerbare Energien unter ihre Kontrolle bringen.

09.07.2009
Seite 16 Das Sahara-Projekt und die deutsche Ökonomie

Operation Desert Strom

Am 13. Juli soll in München das Gründungs­treffen der Wüstenstrom-Initiative Desertec stattfinden. Vor allem deutsche Unternehmen hoffen auf das Geschäft mit der Sonne Afrikas. Energiepolitisch dient das Sahara-Projekt jedoch vor allem der Zentralisierung des Solarkraft-Sektors. Die Grünen finden das prima.

12.03.2009
Thema Die Probleme mit den Endlagern

Theoretisch sicher

Aber praktisch unmöglich. In allen Ländern, wo nach endgültigen Lagerplätzen für Atommüll gesucht wird, gibt es Probleme. Entweder stimmt etwas mit der Geo­logie nicht oder die Bürgerinnen und Bürger leisten Widerstand.