Artikel von Marcus Latton

08#46
Inland Die Amtskirchen, islamistische Organisationen und die religionspolitische Ordnung

Ökumene mit den Muslimbrüdern

Vertreter der Amtskirchen kooperieren mit deutschen Moscheen und Islamverbänden, die der Muslimbruderschaft und dem iranischen Mullah-Regime nahestehen. Von mehr...
Inland Die Verurteilung des PI-News-Autors Michael Stürzenberger

Der Münchner und der Mufti

Warum die Verurteilung des PI-News-Autors Michael Stürzenberger wegen Beschimpfung eines religiösen Bekenntnisses und Verbreitens verfassungsfeindlicher Propagandamittel falsch ist. Kommentar Von mehr...
Ein Klassenzimmer ohne Juden
Inland Die Angriffe auf einen jüdischen Schüler in Berlin haben die Debatte über Antisemitismus unter Muslimen neu entfacht

Ein Klassenzimmer ohne Juden

In Berlin hat ein jüdischer Schüler wegen andauernder antisemitischer Anfeindungen eine öffentliche Schule verlassen. Ob der Vorfall ein Indiz für die starke Verbreitung antisemitischer Ansichten unter muslimischen Schülern ist, wird heftig debattiert. Von mehr...
Ausland In Armenien stehen Parlamentswahlen an

Armdrücken um die Macht

In Armenien wird am 2. April ein neues Parlament gewählt. Die ­regierende Republikanische Partei wird vermutlich gewinnen. Doch um einen Wettstreit der Ideen geht es bei der Abstimmung nicht. Von mehr...
Muslimbrüder  sind keine Genossen
Inland Staat und Politik zeigen in Deutschland wenig Distanz zu Islam

Muslimbrüder sind keine Genossen

Staatliche Repräsentanten und Organe zeigen in Deutschland immer weniger Berührungsängste gegenüber Islamisten und Antisemiten. Erol Özkaraca, ehemaliges Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, ist deshalb aus der SPD ausgetreten. Von mehr...
Sklavenzug auf Sansibar
dschungel Der senegalesische Autor Tidiane N’Diaye über Islam und Sklaverei

»Der Schrecken der Sklaverei setzt sich bis heute fort«

Die Auswirkungen des arabomuslimischen Sklavenhandels in Afrika vom 7. bis 20. Jahrhundert lassen sich noch bis heute beobachten, sagt Tidiane N’Diaye. Der senegalesische Ökonom und Anthropologe erklärt, was die profitorientierte Menschenjagd der Araber vom Sklavenhandel der Europäer unterscheidet, welche Rolle der Islam dabei spielt und warum die Aufarbeitung nicht vorankommt. Interview Von mehr...
Roel Abraham
Thema Gespräch mit Roel Abraham über Antisemitismus und »Israelkritik« im niederländischen Wahlkampf

»Viele Juden haben Angst«

Das Centrum Informatie en Documentatie Israël (CIDI) in Amsterdam setzt sich gegen Antisemitismus ein und will die Beziehungen zwischen Israel und den Niederlanden verbessern. Im Interview spricht CIDI-Mitarbeiter Roel Abraham über Judenhass in der niederländischen Gesellschaft und die Instrumentalisierung Israels im Wahlkampf. Interview Von mehr...
Eis
Inland Darf eine Bundesbehörde Journalisten als »Klimawandelskeptiker« bezeichnen?

Die Meinungsfreiheit der Behörden

Das Umweltbundesamt hat in einer Broschüre den Journalisten Michael Miersch als »Klimawandelskeptiker« bezeichnet. Dieser klagte – und verlor. Von mehr...
Protest kann Wirkung zeigen
Inland Das ist unser Haus – der Kampf ­gegen Verdrängung aus Kreuzberg geht weiter

Aus dem Kiez geworfen

Alteingesessene Gewerbetreibende und alternative Projekte in Berlin-Kreuzberg sind immer stärker von Gentrifizierung betroffen. Den Mietern der Lausitzer Straße 10/11 droht mittelfristig die Räumung. Jetzt organisieren sie Protest. Von mehr...