Artikel von David Kirsch

Don Victory
dschungel Don Victory, aus Syrien nach Deutschland geflüchteter Rapper, im Gespräch über den »Islamischen Staat«, Berlin und Rapmusik

»Du kannst sagen, was du möchtest«

Der syrische Musiker Ahmed al-Halaq ist nur knapp den Gräueltaten des »Islamischen Staats« entkommen. Mittlerweile lebt er in Berlin und rappt unter dem Pseudonym Don Victory über Hacker, Freundschaft, Drogen und sein neues Leben. Derzeit arbeitet er an neuen Beats und versucht dabei, Einfluss auf den Wiederaufbau Syriens zu nehmen. Von mehr...
Reza Zarrab
Ausland Die Aussagen des Geschäftsmannes Reza Zarrab vor einem amerikanischen Gericht setzen Erdoğan unter Druck

Zarrabs heikle Aussagen

Als Zeuge der Anklage sagt der iranisch-türkische Geschäftsmann Reza Zarrab vor einem US-amerikanischen Gericht über illegale Ölgeschäfte mit dem Iran aus. Dadurch gerät auch der türkische Präsident Erdoğan unter Druck. Von mehr...
Ausland Der mutmaßliche Attentäter von Charlottesville in den USA war Sympathisant der neonazistischen Gruppe »Vanguard America«

Im Bann Bannons

James Alex Fields Jr., der mutmaßliche Attentäter von Charlottesville, war Sympathisant von Vanguard America. Die neonazistische Gruppe wittert ein jüdisch-bolschewistisches Komplott zur Umerziehung der USA. Von mehr...
Thema Zivilgesellschaftliche Initiativen in Syrien fordern die Partizipation von Frauen

Unter Beschuss

Mitten im syrischen Bürgerkrieg gewähren lokale Initiativen, Nachbarschaftsgruppen und Vereine einen letzten Rest gesellschaftlichen Zusammenhalts. Das Büro für Frauenangelegenheiten in Ost-Ghouta ist eine solche Organisation.

Von mehr...
Thema Ein Gespräch mit Tuvia Tenenbom, Autor und Regisseur

»Amerika ist gescheitert«

Der israelisch-amerikanische Autor und Regisseur Tuvia Tenenbom veröffentlichte kürzlich sein drittes Buch »Allein unter Amerikanern«. Nach »Allein unter Deutschen« und »Allein unter Juden« unternahm er eine Entdeckungsreise in die Vereinigten Staaten. Obwohl Tenenbom seit über drei Jahrzehnten in New York lebt, ist er erschüttert über das Bild, das sich ihm offenbarte. Die »Jungle World« sprach mit ihm über Donald Trump, das korrupte demokratische Establishment und die Kunst, liberal zu sein.

Von mehr...
Ausland Der Auftritt eines deutschen Rabbinerstudenten in Wien

Armin und der Antisemitismus

Der Rabbinerstudent Armin Langer möchte Juden und Muslime miteinander versöhnen. Dabei scheut er sich manchmal nicht, mit fragwürdigen Vergleichen und Kooperationspartnern zu arbeiten.

Von mehr...
Ausland Eine Reportage aus Gaziantep an der türkisch-syrischen Grenze

Neue Chance in Gaziantep

Keine andere türkische Stadt beherbergt so viele syrische Flüchtlinge wie die Grenzstadt Gaziantep. Meist verläuft das Zusammenleben mit der türkischen Bevölkerung dort friedlich, auch wenn die Konflikte andernorts zunehmen. Der Politik der Regierungspartei AKP stehen viele der syrischen Flüchtlinge wohlgesinnt gegenüber.

Von mehr...
Thema Mizgin Saka im Gespräch über yezidische Geflohene in deutschen Flüchtlingsunterkünften

»Wir fühlen uns im Stich gelassen«

Mizgin Saka ist Vorstandsmitglied der internationalen Nichtregierungsorganisation »Eziden Weltweit«. Mit der »Jungle World« sprach sie über Fluchtursachen im Irak und Syrien, europäische Außenpolitik und die Lage jezidischer Geflohener in deutschen Flüchtlingsunterkümften.

Von mehr...
webredaktion Ein Gespräch mit Mizgin Saka, Vorstandsmitglied der NGO Eziden Weltweit

»Wir fühlen uns im Stich gelassen«

Mizgin Saka ist Vorstandsmitglied der internationalen Nichtregierungsorganisation »Eziden Weltweit«. Mit der »Jungle World« sprach sie über Fluchtursachen im Irak und Syrien, europäische Außenpolitik und die Lage jezidischer Geflohener in deutschen Flüchtlingsunterkümften.

Von mehr...
Thema Die russische Intervention und das westliche Appeasement in Syrien

Taktik in der Kampfzone

Wladimir Putins Schatten über Europa und das westliche Wunschdenken in Syrien.

Von mehr...