Artikel von Alex Veit

09.06.2016
Ausland Autoritäre Herrschaft in Zentralafrika

Die autoritäre Versuchung

In den Staaten der Region der Großen Seen im zentralen Afrika gefährdet die Tendenz zu autoritärer Herrschaft den instabilen Frieden, der die internationalen Kriege und bewaffneten Konflikte der neunziger Jahre abgelöst hat.

von Alex Veit
16.04.2015
Thema Die Jihadisten haben vor allem in ökonomisch abgehängten Regionen Erfolg

Armut und Terror

Mit Kenia und Nigeria trifft der islamistische Terror von al-Shabaab und Boko Haram zwei der erfolgreichsten Ökonomien in Afrika. Obwohl die Angriffe teils auf die wirtschaftlichen und politischen Zentren zielen, prosperieren die Islamisten vor allem in den abgehängten Regionen beider Länder.

von Alex Veit
15.05.2014
Thema Der Einsatz westlichen Militärs ist keine Lösung

Sie können es nicht

Die Armee ist durch ihr brutales Vorgehen ein Teil des Problems in Nigeria. Aber auch westliche Armeen haben kein Konzept gegen Guerillagruppen, die wie Boko Haram vor allem Zivilisten angreifen.

von Alex Veit
03.04.2014
Thema Internationale Kritik an Ruandas Präsident Paul Kagame

Kein Held mehr

Die USA und andere westliche Staaten begrüßten die Machtübernahme Paul Kagame nach dem Genozid in Ruanda. Lange Zeit haben sie ihn unterstützt. Doch inzwischen wird Kritik an seinem Regime laut.

von Alex Veit
14.11.2013
Ausland Die politische Lage in Ostkongo

Offensive ohne Plan

Die ostkongolesische Rebellengruppe M23 wurde besiegt. Bringt das der Region den Frieden?

von Alex Veit
06.12.2012
Ausland Kämpfe in der Demokratischen Republik Kongo

Keine Kontrolle, kein Plan

Die Kivu-Provinzen in der Demokratischen Republik Kongo bleiben umkämpft. Die Rebellenarmee M23 will sich wieder zurückziehen, doch die Zentralregierung ist zu schwach, um die an Ruanda, Uganda und Burundi grenzenden Gebiete zu kon­trollieren.

von Alex Veit
13.09.2012
Ausland Der Konflikt im Ostkongo

Nur die Uniformen wechseln

An der Lösung des bewaffneten Konflikts im Osten der Demokratischen Republik Kongo haben weder die beteiligten Parteien noch die »internationale Gemeinschaft« größeres Interesse.

von Alex Veit
13.01.2011
Thema Die politische Isolation von Laurent Gbagbo

Gbagbo gegen den Rest der Welt

International herrscht Einigkeit gegen Laurent Gbagbo. Auch auf dem afrikanischen Kontinent wird er kaum unterstützt, der offenbar abgewählte ivorische Präsident ist politisch isoliert.

von Alex Veit
27.08.2009
Ausland Sexualisierte Gewalt im Kongo

Gewalt ohne Schüsse

Sexualisierte Gewalt gegen Frauen bleibt im Kongo ein Mittel, den Krieg weiter zu führen. Die internationale Politik verspricht Investitionen in medizinische Einrichtungen, doch das eigentliche Problem ist, dass die Friedensmission der UN im Kongo den Schutz der weiblichen Zivilbevölkerung nicht gewährleisten kann.

von Alex Veit
05.02.2009
Ausland Ruanda und der Kongo verbünden sich

Gemeinsam gegen die »Génocidaires«

Statt einander zu bekämpfen, arbeiten die Regierungen des Kongo und Ruandas nun gegen Guerillabewegungen zusammen. Doch das garantiert noch keine Stabilisierung der Region.

von Alex Veit
23.10.2008
Reportage Über den politischen Konflikt in Kongo

Die Soldaten gehen zu Fuß

In der Demokratischen Republik Kongo wachsen die Spannungen zwischen Rebellengruppen und Regierung. Die UN-Mis­sion hat die Lage nicht mehr unter Kontrolle und kann für die Sicherheit der ­Bevölkerung nicht sorgen.

von Alex Veit
18.09.2008
Ausland

Mugabe braucht Geld

In Zimbabwe wollen sich Regierung und Opposition die Macht teilen.

von Alex Veit
10.01.2008
Thema

Vom Ein- zum Kein-Parteien-Staat

Die oft verwirrenden Konstellationen in Kenia täuschen darüber hinweg, dass die politische Szene von Politikern dominiert wird, die seit Jahrzehnten aktiv sind. Sowohl Präsident Kibaki als auch Oppo­si­tions­führer Odinga haben bereits in den früheren Diktaturen Ämter bekleidet. von alex veit

von Alex Veit
21.03.2007
Ausland

Knüppel frei zum Gebet

Trotz der ökonomischen und politischen Krise in Zimbabwe ist die Opposition noch nicht in der Lage, das Regime zu gefährden. von alex veit

von Alex Veit
29.11.2006
Ausland

Verlierer leben gefährlich

Nach seinem Wahlsieg festigt Präsident Kabila mit militärischen Drohungen seine Macht. Die EU betrachtet ihre Demokratisierungsmission im Kongo als erfüllt und zieht ihre Truppen ab. von alex veit

von Alex Veit
26.07.2006
Ausland

Mr. Cash will die Rechnung ändern

Eine Demokratisierung werden die Wahlen am Sonntag dem Kongo nicht bringen. Doch viele Wähler hoffen, wenigstens die verhasste Übergangsregierung loszuwerden. von alex veit

von Alex Veit
22.02.2006
Ausland

Love will tear us apart

Die Kritik an der autoritären Herrschaft des ugandischen Präsidenten Museveni wächst. Bei den Wahlen tritt sein ehemaliger Leibarzt Besigye gegen ihn an. von alex veit

von Alex Veit
16.11.2005
Reportage

Kung Fus Kuhhandel

Der nordkongolesische Distrikt Ituri wurde Jahre lang von Warlords beherrscht. Einem Teil der ehemaligen Milizionäre wird nun der Prozess gemacht, ein anderer Teil ist in der Regierung. von alex veit (text und fotos)

von Alex Veit
13.07.2005
Thema

Das große Schweigen

Die britische Linke ließ sich durch die Bombenanschläge nicht von ihren G8-Protesten abbringen.
Demonstrationen gegen den Terrorismus blieben ebenso aus wie Kundgebungen gegen den Irak-Krieg. von alex veit

von Alex Veit
29.06.2005
Ausland

Ein dritter Weg für Europa

Tony Blair erhielt für seine Rede zum Antritt der britischen Ratspräsidentschaft mehr Applaus
als erwartet. Britische Konservative reagierten dagegen enttäuscht. von alex veit

von Alex Veit