Artikel von Christian Jakob

Reportage Ein Dorf in den Philippinen übt den Katastrophenschutz gegen Taifune

Die Natur als Feind

Die Philippinen gehören zu den von Naturkatastrophen am stärksten gefährden Ländern der Welt. In den vergangenen Jahren sind insbesondere Taifune dort häufiger und stärker geworden, was Forscher in Zusammenhang mit dem Klimawandel bringen. Ein Besuch in Tigderanao, einem Dorf im Osten des Landes, wo die Menschen lernen müssen, mit der Gewalt der Natur zu leben.

Von mehr...
Ausland Die EU scheitert an der Verteilung von Flüchtlingen

Weder tot noch lebendig

Die Länder der Europäischen Union wollen viel weniger Asylsuchende aufnehmen, als nötig wäre. Einige Staaten an den Außengrenzen sind bereits jetzt mit den ankommenden Flüchtlingen überfordert.

Von mehr...
Thema Atheismus in den muslimischen Communities

Atheisten im Abwehrkampf

Nicht nur in islamischen Ländern, auch in Europa müssen sich Atheisten und Agnostiker gegen die Islamisierungsversuche in den türkischen und arabischen Communities wehren. Der Fall des jungen Homo­sexuellen Nasser el-A. aus Berlin zeigte, welche schwerwiegenden Konflikte dies auslösen kann.

Von mehr...
Thema Katharina König im Gespräch über die Aufarbeitung der NSU-Morde

»Ich stelle lieber Fragen«

Seit 2009 ist Katharina König Abgeordnete der Partei »Die Linke« im Thüringer Landtag, wo sie dem Innenausschuss angehört. Sie saß im ersten Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss und wird auch dem kürzlich beschlossenen zweiten Untersuchungsausschuss angehören. Im Oktober 2012 versuchte das Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz, einen ehemaligen Mitarbeiter der Politikerin als V-Mann anzuwerben. Die Jungle World sprach mit König über die Fortschritte und Hem-mnisse bei der Aufarbeitung des NSU-Komplexes.

Von mehr...
Inland Die Bundestagsentscheidung zur Griechenland-Hilfe

Mit deutscher Gelassenheit

Der Bundestag hat der Verlängerung der Finanzhilfen für Griechenland zugestimmt. Das fiel nicht allen Abgeordneten leicht.

Von mehr...
Inland Die Reaktionen in Deutschland auf die Anschläge in Paris

Die Vermessung des Angemessenen

Nach den islamistischen Terroranschlägen in Paris schwanken die politischen Reaktionen zwischen Alarmismus und Appeasement. Hierzulande wird über Vorratsdatenspeicherung und Blasphemie debattiert.

Von mehr...
Interview Mouctar Bah im Gespräch das Verfahren im Fall Oury Jalloh, der vor zehn Jahren in Polizeigewahrsam starb

»Das lässt einem keine Ruhe«

In Dessau starb am 7. Januar vor zehn Jahren Oury Jalloh in Polizeigewahrsam. Er verbrannte in seiner Zelle. Diensthabende Polizisten behaupteten, der an Händen und Füßen Gefesselte habe seine Matratze und sich selbst angezündet. Mehrere Prozesse endeten mit Freisprüchen oder lediglich Geldstrafen für die Beamten. Im April 2014 wurde nach einem neuen Gutachten, das privat in Auftrag gegeben worden war, ein neues Ermittlungsverfahren zur Klärung der Todesursache eingeleitet. Die Jungle World sprach mit Mouctar Bah, einem Freund Jallohs, der sich in der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V. für eine Aufklärung des Falls engagiert, über die mühselige Aufarbeitung. Von mehr...
Inland Die Situation der von Flüchtlingen besetzten Schule in Kreuzberg

Schlafplätze gesucht

Vorerst wurde die Räumung der von Flüchtlingen besetzten Schule in Berlin gerichtlich untersagt. Zwei Hauptverhandlungen stehen aber noch aus.

Von mehr...
Reportage Die Folgen des Kriegs in Mali

Afrikas vergessener Konflikt

Der Krieg in Mali ist seit über einem Jahr vorbei, doch noch immer leben Zehntausende Flüchtlinge in Burkina Faso.

Von mehr...
Inland Die Debatte über die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr

Flott trotz Schrott

In den vergangenen Wochen erregte sich die Öffentlichkeit über die vermeintlich bedrohte Einsatzfähigkeit des deutschen Militärs. Gleichzeitig kommen immer mehr Konflikte ins Gespräch, bei denen die Bundeswehr eingesetzt werden soll.

Von mehr...