Artikel von Kevin Culina

Inland Der rechtsextreme schwedische Terrorist John Ausonius steht wegen des Mordes an einer Shoah-Überlebenden vor Gericht

Mordmotiv Antisemitimus?

In Frankfurt am Main steht der rechtsextreme schwedische Terrorist John Ausonius wegen Mordes an einer Shoah-Überlebenden vor Gericht. Der Angeklagte betrachtet sich selbst als Opfer. Von mehr...
Hotspot Small Talk mit Harel Chorev Halewa vom »Moshe Dayan Center for Middle Eastern and African Studies« an der Universität Tel Aviv über den neuesten Schritt der Hamas

»Die Hamas würde nie eine Niederlage zugeben«

Die Islamisten der Hamas haben angekündigt, die Macht im Gaza-Streifen an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) abzugeben. Harel Chorev Halewa ist Historiker und Vorsitzender des »Middle Eastern Network Analysis Desk« des »Moshe Dayan Center for Middle Eastern and African Studies« an der Universität Tel Aviv. Er forscht zurzeit vor allem zu sozialen Medien in der palästinensischen Gesellschaft. Small Talk Von mehr...
alice
Reportage Französische Jüdinnen und Juden sprechen über die Auswanderung nach Israel

Gehen oder bleiben

Israel ist insbesondere nach den islamistischen Anschlägen in Frankreich zu einem wichtigen Einwanderungsland für französische Jüdinnen und Juden geworden. Für eine Aliyah gibt es jedoch viele Gründe. Eine Spurensuche in Tel Aviv, Netanya, Jerusalem und Paris. Von mehr...
JD
Interview Jutta Ditfurth, Publizistin, über die Auseinandersetzungen rund um die Proteste gegen den G20-Gipfel

»Wir brauchen eine Demokratisierung der Polizei«

Jutta Ditfurth ist Soziologin und Autorin. Von 1984 bis 1988 war sie Bundesvorsitzende der Grünen. 1991 trat sie wegen der Rechtsentwicklung der Grünen aus der Partei aus und wurde Mitgründerin der Ökologischen Linken. 2001, 2006, 2011 und 2016 wurde sie für das Bündnis ÖkoLinX-Antirassistische Liste ins Frankfurter Stadtparlament gewählt. Interview Von mehr...
Wein
Inland Eine antizionistische Konferenz in Frankfurt am Main stieß auf Proteste

Es donnert in Bockenheim

Die antizionistische Konferenz des »Deutschen Koordinationskreises Palästina Israel« in Frankfurt am Main, war bereits vorab heftig ­kritisiert worden. Der Protest vor dem Veranstaltungsort fiel ebenfalls scharf aus. Von mehr...
Würzburg
Inland In Würzburg wird über die richtige Strategie gegen Nazis gestritten

Es menschelt unter der Vermummung

Würzburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Ort für Naziaufmärsche entwickelt. Die antifaschistische Bündnispolitik hat in der konservativen Stadt nicht nur Freunde. Von mehr...
Inland Die Pro-EU-Bewegung »Pulse of Europe« ignoriert heikle Fragen

Eine Ode an die EU

Anhänger der Europäischen Union demonstrieren in vielen deutschen Städten, »Pulse of Europe« nennt sich ihre Bewegung. Doch zu heiklen Fragen schweigt der Zusammenschluss bislang. Von mehr...
Inland Die Insolvenz von American Apparel bringt Beschäftigte in existentielle Nöte

Die Insolvenz hat keinen Chic

American Apparel hat auch in Deutschland Konkurs angemeldet. Der Kleidungskonzern pflegte lange ein arbeitnehmerfreundliches Image, doch das Insolvenzverfahren bringt etliche Mitarbeiter in existentielle Schwierigkeiten. Sie wollen in Berlin protestieren. Von mehr...
Das alte Terminal des Flughafens Entebbe (1994)
Seite 16 Der antiisraelische Terrorismus der siebziger Jahre und der Antisemitismus der deutschen Linken

Selektiver Hass

Eine Konferenz an der Hebräischen Universität in Jerusalem diskutierte die erinnerungspolitische und popkulturelle Bedeutung des anti­israelischen Terrorismus der siebziger Jahre. Dabei wurde vor allem der Antisemitismus in der Linken thematisiert. Von mehr...
»Die Situation ist komplexer als während der zweiten Intifada«
Interview Harel Chorev Halewa über die Nutzung sozialer Medien in der palästinensischen Gesellschaft, antiisraelische Propaganda und Gewalt

»Die Situation ist komplexer als während der zweiten Intifada«

Dr. Harel Chorev Halewa ist Historiker und Vorsitzender des »Middle Eastern Network Analysis Desk« des »Moshe Dayan Center for Middle Eastern Studies« an der Universität Tel Aviv. Er erforscht den Einfluss informeller Netzwerke in der palästinensischen Gesellschaft. Sein erstes Buch »Networks of Power in Palestine: Family, Society and Politics since the Nineteenth Century« wird in diesem Jahr erscheinen. Interview Von mehr...