Artikel von Kevin Culina

03.08.2017
Reportage Französische Jüdinnen und Juden sprechen über die Auswanderung nach Israel

Gehen oder bleiben

Israel ist insbesondere nach den islamistischen Anschlägen in Frankreich zu einem wichtigen Einwanderungsland für französische Jüdinnen und Juden geworden. Für eine Aliyah gibt es jedoch viele Gründe. Eine Spurensuche in Tel Aviv, Netanya, Jerusalem und Paris.

20.07.2017
Interview Jutta Ditfurth, Publizistin, über die Auseinandersetzungen rund um die Proteste gegen den G20-Gipfel

»Wir brauchen eine Demokratisierung der Polizei«

Jutta Ditfurth ist Soziologin und Autorin. Von 1984 bis 1988 war sie Bundesvorsitzende der Grünen. 1991 trat sie wegen der Rechtsentwicklung der Grünen aus der Partei aus und wurde Mitgründerin der Ökologischen Linken. 2001, 2006, 2011 und 2016 wurde sie für das Bündnis ÖkoLinX-Antirassistische Liste ins Frankfurter Stadtparlament gewählt.

Interview von Kevin Culina
Tags
G20
14.06.2017
Inland Eine antizionistische Konferenz in Frankfurt am Main stieß auf Proteste

Es donnert in Bockenheim

Die antizionistische Konferenz des »Deutschen Koordinationskreises Palästina Israel« in Frankfurt am Main, war bereits vorab heftig ­kritisiert worden. Der Protest vor dem Veranstaltungsort fiel ebenfalls scharf aus.

24.05.2017
Inland In Würzburg wird über die richtige Strategie gegen Nazis gestritten

Es menschelt unter der Vermummung

Würzburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Ort für Naziaufmärsche entwickelt. Die antifaschistische Bündnispolitik hat in der konservativen Stadt nicht nur Freunde.

11.05.2017
Inland Die Pro-EU-Bewegung »Pulse of Europe« ignoriert heikle Fragen

Eine Ode an die EU

Anhänger der Europäischen Union demonstrieren in vielen deutschen Städten, »Pulse of Europe« nennt sich ihre Bewegung. Doch zu heiklen Fragen schweigt der Zusammenschluss bislang.

Tags
EU
06.04.2017
Inland Die Insolvenz von American Apparel bringt Beschäftigte in existentielle Nöte

Die Insolvenz hat keinen Chic

American Apparel hat auch in Deutschland Konkurs angemeldet. Der Kleidungskonzern pflegte lange ein arbeitnehmerfreundliches Image, doch das Insolvenzverfahren bringt etliche Mitarbeiter in existentielle Schwierigkeiten. Sie wollen in Berlin protestieren.

02.02.2017
Seite 16 Der antiisraelische Terrorismus der siebziger Jahre und der Antisemitismus der deutschen Linken

Selektiver Hass

Eine Konferenz an der Hebräischen Universität in Jerusalem diskutierte die erinnerungspolitische und popkulturelle Bedeutung des anti­israelischen Terrorismus der siebziger Jahre. Dabei wurde vor allem der Antisemitismus in der Linken thematisiert.

19.01.2017
Interview Harel Chorev Halewa über die Nutzung sozialer Medien in der palästinensischen Gesellschaft, antiisraelische Propaganda und Gewalt

»Die Situation ist komplexer als während der zweiten Intifada«

Dr. Harel Chorev Halewa ist Historiker und Vorsitzender des »Middle Eastern Network Analysis Desk« des »Moshe Dayan Center for Middle Eastern Studies« an der Universität Tel Aviv. Er erforscht den Einfluss informeller Netzwerke in der palästinensischen Gesellschaft. Sein erstes Buch »Networks of Power in Palestine: Family, Society and Politics since the Nineteenth Century« wird in diesem Jahr erscheinen.

Interview von Kevin Culina
Tags
Israel Gaza
24.11.2016
Thema Die reaktionären Proteste gegen den neuen Sexualkundelehrplan an hessischen Schulen

Vielfalt, nein danke

Gegen den neuen »Lehrplan Sexualerziehung« an hessischen Schulen hat sich ein Bündnis von CDU- und AfD-Anhängern, christlichen Fundamentalisten und Neonazis gebildet. Es will ein konservativ-reaktionäres Familien- und Geschlechterbild verteidigen.

28.07.2016
Inland Würzburg nach der Axtattacke

Nach der Axtattacke

Nach dem vermutlich jihadistisch motivierten Anschlag von Würzburg versuchen Rassisten und Neonazis, die Attacke als Bestätigung ihres Weltbildes zu verkaufen. Es gibt aber auch Stimmen, die sich für Solidarität mit Flüchtlingen einsetzen.

09.06.2016
Thema Die Verschwörungstheorien rund um die Bilderberg-Konferenz

Das Epizentrum der Weltverschwörung

Am Wochenende findet in Dresden die Konferenz der Bilderberg-Gruppe statt. Das jährliche Treffen von US-amerikanischen und europäischen Politikern sowie Unternehmensvertretern beflügelt allerlei Verschwö­rungstheorien – die im Kern vor allem reaktionär und antisemitisch sind.

19.05.2016
Inland In Frankfurt am Main demonstrierten Querfrontler gegen die vermeintliche Abschaffung des Bargelds

Die Querfront zahlt bar

In Frankfurt am Main trafen sich besorgte Bürger, um gegen die vermeintliche Abschaffung des Bargelds zu demonstrieren. Die Kampagne lockt Rechte wie Linke an.

12.05.2016
Inland Schwere Vorwürfe gegen die Stuttgarter Polizei nach den Protesten gegen den Parteitag der AfD

Erkennbar unfriedliche Polizisten

Bis zu 1 500 Antifaschistinnen und Antifaschisten beteiligten sich vor knapp zwei Wochen an Blockadeversuchen gegen den Parteitag der AfD in Stuttgart. Über 600 von ihnen kamen in Gewahrsam. Etliche erheben nun schwere Vorwürfe gegen die Polizei.

03.05.2016
Thema

Koi Spaß im Ländle

<none>

03.05.2016
Interview #weronika Grzebalska im Gespräch über die Rechte und die Abtreibungsdebatte in Polen

»Die PiS stellte sich als Sprachrohr der Entrechteten dar«

Weronika Grzebalska ist Soziologin und promoviert derzeit an der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau. Die Feministin forscht zu polnischem Militarismus, Nationalismus und der politischen Rechten. 2013 erschien ihr erstes Buch »The Gender of the Warsaw Uprising«, seit 2015 arbeitet sie zur Rolle der konservativen und extremen Rechten in der Mobilisierung gegen den Feminismus.

14.01.2016
Inland Die Angriffe auf Asylsuchende werden immer gefährlicher

Feuer frei

Die Gewalt gegen Geflüchtete nimmt weiter zu. Inzwischen wird sogar scharf geschossen. Effektive Gegenwehr gibt es kaum.

17.12.2015
Inland Bestenlisten an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten

Widerspruch gegen die Streberliste

Mehrere Universitäten in Deutschland führen Bestenlisten von Wirtschaftsstudierenden. Der akademische Nachwuchs soll mit exklusiven Kontakten zu Banken und anderen Unternehmen gefördert werden. An der Universität in Frankfurt am Main formierte sich dagegen erstmals Protest.

22.10.2015
Sport Der Fußballverein Hapoel Katamon Jerusalem

Mit Kippa, Che und Regenbogen

Vor rund acht Jahren gründeten Fans eines israelischen Fußball-Erstligaclubs einen eigenen, kollektiv organisierten Verein.

25.06.2015
Inland In Frankfurt am Main demonstrierten Rechtsextreme und Neonazis

Vereint marschiert, getrennt geschlagen

Das Bündnis »Widerstand Ost/West« hatte zu einer Großdemonstration in Frankfurt am Main aufgerufen. Zur Vereinigung von Hooligans, Neonazis und antimuslimischen Rechten kam es jedoch nicht.

19.03.2015
Inland Die Konferenz des »Friedenswinters« in Frankfurt

Kein Frühling im »Friedenswinter«

In Frankfurt am Main trafen sich Anhänger des »Friedenswinters« zu einer »Aktionskonferenz«. Die gemeinsamen Feinde einen das Querfrontbündnis weiterhin.