Artikel über Attentat

Shlomo Lewin
Inland Der Mord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke vor 42 Jahren

Der verdrängte Judenmord

Der Mord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke vor 42 Jahren spielte für die Wahrnehmung rechter Gewalt in Deutschland lange keine Rolle. Nun erinnert erstmals ein leitender Mitarbeiter des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung mit einem Buch an das Verbrechen. Von mehr...
Massenhochzeit der Vereinigungskirche im südkoreanischen Gapyeong
Interview Ein Gespräch mit dem Forscher und Autor Jeffrey J. Hall über das Attentat auf Shinzō Abe, die Moon-Sekte und ihre Rolle in der japanischen Politik

»Der religiöse Einfluss war lange tabuisiert«

Anfang Juli wurde der ehemalige japanische Ministerpräsident Shinzō Abe während eines Wahlkampfauftritts mit einem selbstgebauten Gewehr erschossen. Der 41jährige Schütze Tetsuya Yamagami soll aus Groll über die Verbindungen von Abe und der Regierungspartei LDP zur sogenannten Vereinigungskirche gehandelt, aber eigentlich den Anführer dieser auch als Moon-Sekte bekannten religiösen Gruppe zum Ziel gehabt haben. In der japanischen Öffentlichkeit gibt es viel Verständnis für den Schützen und seine Lebenssituation. Interview Von mehr...
Das Volksfest Hakata Gion Yamakasa in Fukuoka
Ausland Politische Gewalt und Religion in Japan

Irrationalismus bleibt Privatsache

In Japan sind trotz des ausgeprägten Säkularismus politische Gewalt und Religion oft verknüpft. Von mehr...
Die bei einer Hausdurchsuchung beim Verdächtigen beschlagnahmte Waffe
Ausland Die Hintergründe des Attentats auf Shinzō Abe

Das Attentat in Nara

Vorige Woche wurde der ehemalige japanische Ministerpräsident Shinzō Abe während eines Wahlkampfauftritts in der Stadt Nara erschossen. Unter seiner Ägide hatte Japan sich weit nach rechts entwickelt. Von mehr...
In diesem Supermarkt in Buffalo, New York, hatte das Massaker stattgefunden
Ausland Ein Ökonazi richtete das Massaker im US-amerikanischen Buffalo an

Der Ökonazi von Buffalo

In einem Supermarkt in Buffalo, New York, erschoss Payton Gendron jüngst zehn Menschen. In seinem Manifest bezeichnet er sich als »ökofaschistischen Nationalsozialisten«. Von mehr...
 Polizisten tragen Gegenstände aus dem Wohnhaus des Tatverdächtigen
Inland In Essen wurde vermutlich ein Amoklauf mit rechtsextremem Hintergrund vereitelt

Rechtsextreme Inspiration

Vorige Woche verhaftete die Polizei in Essen einen 16jährigen, der offen­bar aus rechtsextremen Motiven ein Schulattentat geplant hatte. Von mehr...
Inland Im Verfahren gegen den Attentäter von Halle ging es um dessen Familie

Gegen die »Macht der Juden«

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Attentäter von Halle geht in die Sommerpause. Von mehr...