Artikel von Ute Weinmann

15.06.2017
Ausland Dem Bruder eines Terrorverdächtigen drohen von den tschetschenischen Behörden Folter und Tod

Von Maskierten verschleppt

Murad Amrijew drohen Folter und Tod, weil sein Bruder von den tschetschenischen Behörden eines Anschlags beschuldigt wird.

01.06.2017
Reportage Die Abrisspolitik und Stadtumbaupläne in Moskau

Platte Versprechungen

In Moskau, aber auch in anderen Städten, sollen Tausende Wohnhäuser abgerissen werden, angeblich um Platz für moderne Bauten zu machen. Millionen Menschen sollen umgesiedelt werden. Wer Glück hat, bekommt eine größere Küche. Wer Pech hat, landet am Stadtrand ohne ausreichende Infrastruktur.

18.05.2017
Ausland Die russische Regierung reagiert auf Vorwürfe der Verfolgung Homosexueller in Tschetschenien

Wenn der Lord predigt

Die Proteste gegen die Verfolgung von Homosexuellen haben die ­russische Regierung zu Reaktionen gezwungen. Deren Ziel ist es jedoch nur, das Thema aus der öffentlichen Debatte verschwinden zu lassen.

26.04.2017
Hotspot Die Flugbegleiterin Jewgenija Magurina ist ihrem Arbeitgeber Aeroflot zu dick und zu alt

Kein Gramm zu viel

Porträt von Ute Weinmann
13.04.2017
Ausland Die Verfolgung von Homosexuellen in Tschetschenien

Verfolgt von Staat und Familie

In Tschetschenien werden Homosexuelle inhaftiert und gefoltert. Wenn sie von Familienangehörigen ermordet werden, gilt das den Behörden als Privatangelegenheit.

06.04.2017
Ausland In Russland gibt es Massenproteste gegen Korruption und in Solidarität mit den streikenden LKW-Fahrern

Die Protestsaison beginnt

In Russland sind Fernfahrer erneut und besser organisiert als je zuvor in den Streik getreten. Die Massenproteste gegen Korruption zogen viele junge Menschen an.

16.03.2017
Thema Russische Hacker arbeiten für den Staat

Spionage oder Verrat

In Moskau wurden mehrere Mitarbeiter für Cybersicherheit des Geheimdienstes FSB festgenommen. Womöglich halfen sie jahrelang E-Mails von hochrangigen russischen Beamten zu veröffentlichten.

09.03.2017
Ausland Der Kurs der Regierung gegen »Sozialschmarotzer« trifft in Belarus auf Widerstand

Unsozial bestrafen

In Belarus haben Tausende Menschen gegen das Dekret zur »Vorbeugung des Sozialschmarotzertums« protestiert. Wer länger als sechs Monate arbeitslos ist, muss eine Strafsteuer zahlen.

09.02.2017
Ausland In der Ostukraine eskalieren die Kämpfe

Putins kalter Krieg

Die bewaffneten Auseinandersetzungen in der Ostukraine eskalieren mit dem Einsatz von Artillerie und Mehrfachraketenwerfern. Der Auslöser dafür ist derzeit unklar.

02.02.2017
Ausland Skandal um Pjotr Tolstoi in Russland

Die Kirchenzerstörer sind zurück

Pjotr Tolstoi, ein Nachfahre des russischen Schriftstellers Lew Tolstoi, wärmt uralte antisemitische Ressentiments auf.

19.01.2017
Thema Wie werden sich die Beziehungen zu Russland unter Donald Trump ändern?

Prekäre Beziehung

Der designierte US-Präsident Donald Trump hält es für möglich. dass Russland hinter den Hackerangriffen im US-Wahlkampf steckt. Berichte, wonach russische Geheimdienste im Besitz brisanter Informationen über sein Privatleben sein sollen, streitet er ab. Beide Mächte streben weiterhin »gute Beziehungen« zueinander an. Auf welcher Basis, ist unklar.

22.12.2016
Ausland Realsozialistische Liberalität und Konservatismus ergeben in postsowjetischen Staaten eine interessante Mischung

Obenrum konservativ

Die russische Regierung vertritt ein konservatives Familien- und Gesellschaftsbild, dennoch haben fortschrittliche Ideen der russischen Revolution und der Sowjetzeit ihre Spuren in einigen postsowjetischen Ländern hinterlassen.

01.12.2016
Thema Der Euromaidan hat die Ukraine nicht revolutioniert

Jahrestag der Ernüchterung

Drei Jahre nach Beginn der Maidan-Proteste hat in der Ukraine kein wirklicher »Regime Change« stattgefunden. Trotzdem hat sich das Land verändert. Auf den Straßen wird dieser Tage Bilanz gezogen,
aber die Massen lassen sich nicht mehr aufrütteln.

17.11.2016
Ausland In Russland hat Donald Trump viele Unterstützer

Brüder im Wahn

In Russland wurde der Wahlsieg Donald Trumps von vielen positiv aufgenommen. Doch einige Ökonomen bleiben zurückhaltend.

10.11.2016
Reportage Tschetschenische Flüchtlinge, die versuchen, nach Polen zu kommen, werden meist abgewiesen

Routinierte Zurückweisung

Täglich versuchen aus Belarus kommende tschetschenische Flüchtlinge, in Polen einen Asylantrag zu stellen. Den meisten wird dies verweigert.

27.10.2016
Ausland Trotz Verhandlungen wird in der Ukraine geschossen

Helden sollten Treppen steigen

Der Friedensprozess in der Ostukraine kommt nicht voran. Nicht nur an der Front wird geschossen, auch im Hinterland sterben Führungs­kader der Separatisten unter mysteriösen Umständen.

29.09.2016
Ausland Das Blasphemieverbot in Russland

Hauptsache beleidigt

In Russland gibt es seit einigen Jahren wieder ein Gesetz, das Blasphemie unter Strafe stellt. Angewandt wird es nicht oft, dennoch empören sich Orthodoxe immer wieder gern über angeblich blasphemische Taten.

22.09.2016
Ausland Die orthodoxe Kirche gewinnt immer mehr Einfluss in Russland

Putins Orthodoxe

Zwei Posten in der russischen Regierung wurden an Exponenntinnen des rechten Flügels der russisch-orthodoxen Kirche vergeben. Sie sorgen dafür, dass von postsowjetischer Liberalität immer weniger übrigbleibt.

15.09.2016
Ausland Parlamentswahl in Russland wird die Regierungspartei gewinnen, doch es gibt soziale Proteste

Einiges im Argen

In Russland wird das Parlament neu gewählt, die Regierungspartei Einiges Russland wird voraussichtlich ihre Macht sichern. Verschiedene soziale Prostestbewegungen versuchen derweil, sich Gehör zu verschaffen.

01.09.2016
Ausland Weibliche Genitalverstümmelung in Dagestan

Brüder im misogynen Geiste

Weibliche Genitalverstümmelung ist auch in der russischen Republik Dagestan verbreitet. Verständnis für die brutale Praxis haben nicht nur islamische Geistliche, sondern auch ein Erzpriester der russisch-orthodoxen Kirche.