Artikel über Nato

Studenten kosten die seltene Gelegenheit aus, auf der Straße zu protestieren. Demonstration vor der US-Botschaft in Peking, 8. Mai 1999
Geschichte Die antiamerikanischen Proteste in China vor 25 Jahren, nachdem Nato-Bomben die chinesische Botschaft in Belgrad trafen

Die Geburt eines neuen Nationalismus

Als im Mai 1999 Bomben der Nato die chinesische Botschaft in Belgrad trafen, löste das in China heftige gegen die USA gerichtete Proteste aus. Diese wurden von der Regierung befördert, boten den Teilnehmern aber auch die seltene Möglichkeit, öffentlich zu protestieren. Es zeigte sich, dass im Kontext von Chinas vollständiger Integration in den Weltmarkt der antiwestliche Nationalismus erstarkt war. Von mehr...
So sieht der Sieger aus. Alexander Stubb nach Verkündung seines Wahlsieges am vergangenen Sonntag
Ausland Der Konservative Alexander Stubb hat die Präsidentschaftswahl in Finnland gewonnen

Nato statt Putin

Alexander Stubb hat die Präsidentschaftswahl in Finnland gewonnen. Die konservative Nationale Sammlungspartei hat damit alle sicherheitsrelevanten Posten des Landes inne. Von mehr...
Ungarischer Kampfjet des schwedischen Herstellers Saab vom Typ »Gripen«
Ausland Viktor Orbáns außenpolitische ­Erpressungen ziehen nicht mehr

Erpressung als Außenpolitik

Die Möglichkeiten Ungarns, die EU politisch zu blockieren, sind allmählich erschöpft. Selbiges gilt für die Blockade des schwedischen Nato-Beitritts. Von mehr...
Erdoğan bei einer Wahlkampfversammlung seiner AKP in Istanbul
Ausland Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan entdeckt sein Herz für die Houthi-Milizen

Ein Meer von Blut

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan befleißigt sich einer extravaganten Rhetorik, um sich mit den Houthi-Milizen gegen seine Nato-Partner und Israel zu solidarisieren. Kommentar Von mehr...
Recep Tayyip Erdoğan (r.) macht die Staats- und Regierungschefs und  -chefinnen beim Nato-Treffen in Vilnius froh
Ausland Der türkische Präsident gibt sich neuerdings der EU zugewandt

Erdoğan zeigt sich versöhnlich

Neuerdings zeigt sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan, dem eine anhaltende Wirtschaftskrise zu schaffen macht, außenpolitisch auffällig versöhnlich. Von mehr...
Die italienische Fregatte F 592 »Carlo Margottini« im Nord-Ostsee-Kanal auf dem Weg zum Nato-Manöver BALTOPS 2023
Ausland Russland versucht, im Ukraine-Krieg den politischen Druck zu verstärken

Militärisch solide, politisch schwach

Die Nato wurde durch den Ukraine-Krieg gestärkt, aber Einigkeit im Umgang mit Russland gibt es nicht. Kommentar Von mehr...
Islamistischer Protest nahe der schwedischen Botschaft in Bagdad, 30. Juni
Ausland Eine Koranverbrennung in Schweden führte zu Protesten islamisch orientierter Regierungen

Legale Aktion, verbotenes Feuer

Die Verbrennung eines Exemplars des Koran in Stockholm führte zu Protesten von islamisch ausgerichteten Regierungen und einem Sturm auf die schwedische Botschaft in Bagdad. Von mehr...
Hashim Thaçi (l.)
Ausland Ehemalige Anführer der kosovarischen Miliz UÇK müssen sich in Den Haag verantworten

Alte Garde vor Gericht

In Den Haag hat der Kriegsverbrecherprozess gegen den 2020 zurückgetretenen Präsidenten des Kosovo, Hashim Thaçi, und weitere ehemalige Führungsmitglieder der Guerilla UÇK begonnen. Diese wurde zur Tatzeit von der Nato unterstützt. Von mehr...
Prokurdische Demonstration in Malmö
Ausland Das Bild der schwedischen Linken von der Nato und Russland gerät aus den Fugen

Zwischen Putin, Nato und Kurdistan

Der russische Überfall auf die Ukraine hat die schwedische Linke in eine unbequeme Situation versetzt. Im Gegensatz zu Liberalen und Rechten, die sich in ihren geopolitischen Überzeugungen bestätigt sehen, ist die Bewegung desorientiert. Viele Linke konzentrieren sich lieber auf den Widerstand gegen den schwedischen Nato-Beitritt und auf Solidarität mit der kurdischen Bewegung. Von mehr...
Olaf Scholz und Wolodymyr Selensky
Inland Die exportorientierte deutsche ­Außenpolitik steckt in der Krise

Der ehrliche Makler steckt in der Klemme

Mit Russlands Angriffskrieg ist auch die deutsche Außenpolitik in die Krise geraten. Denn die basierte vor allem darauf, zum Wohle der Industrie gute Beziehungen mit China und Russland zu pflegen. Von mehr...
Vorbereitungen zum Manöver Baltops
Thema Die russischen Expansionsbestrebungen führen zu einer politischen Umorientierung der Nato

Hirntot gegen Putin

Fast 30 Jahre lang diente die Nato vor allem der Koordinierung multinationaler Militäreinsätze, nun führt die russische Aggressionspolitik zu einer Umorientierung. Von mehr...
Paletten mit Otan-Bier einer finnischen Brauerei
Thema Die Türkei hat ein ambivalentes Verhältnis zur Nato

Abwarten und Tee trinken

Die Nato war für die Türkei früher der Sicherheitsgarant gegen die Sowjetunion. Derzeit ist die kurdische Sezession die größere Gefahr und die Nato ein unattraktiver Bündnispartner. Von mehr...
Wolodymyr Selenskyj j als 3D-Projektion bei einer Tech-Konferenz in Paris
Thema Die Nato stellt sich auf einen langen Krieg in der Ukraine ein

»Stärkung der Ostflanke«

Beim anstehenden Nato-Gipfeltreffen in Madrid will das Militär­bündnis Geschlossenheit gegenüber Russland zeigen. Die Nato-Führung schwört die Allianz auf einen langen Krieg in der Ukraine ein. Von mehr...
Flugübung der US Air Force 2015 über der Air Base Spangdahlem
Ausland Finnland und Schweden beantragen den Nato-Beitritt

In Rekordzeit in die Nato

Schweden und Finnland reichen in dieser Woche formale Beitritts­gesuche bei der Nato ein. Russland droht mit Reaktionen, sollte die Nato militärische Infrastruktur in diese Länder verlegen. Von mehr...
Nato-Hauptquartier in Brüssel
Disko Die Nato ist im Ukraine-Krieg kein unfreiwilliger Bündnispartner für Linke

Ausgetretene Pfade verlassen

Es fehlen kluge linke Analysen des Ukraine-Kriegs, die nicht von Block­denken und alten Erklärungsmustern geprägt sind. Die Hoffnung, in den westlichen Regierungen unfreiwillige Verbündete zu haben, die den Konflikt zufriedenstellend lösen werden, ist trügerisch. Von mehr...