Artikel von Anton Landgraf

20.04.2017
Thema China baut eine neue Seiden­straße

Die neue Seidenstraße

China wirbt für mehr Freihandel und kritisiert den neuen Protektionismus der USA. Um das Wachstum zu erhöhen, müsste China allerdings seine Exportstrategie ändern.

23.03.2017
Thema Keine Feierstimmung. Zum Zustand der EU 60 Jahre nach Unterzeichnung der Römischen Verträge

Alles wird anders

Die Unterzeichnung der Römischen Verträge am 25. März 1957 war einer der Meilensteine auf dem Weg zur EU. Heute muss sich an diesem Konstrukt einiges ändern, damit es Bestand haben kann.

09.03.2017
Ausland Im Streit um Griechenlands Schulden findet die Position der Bundesregierung immer weniger Zustimmung

Acht Jahre in der Depression

Weitere Kredite nur gegen weitere Einsparungen – diese Bedingung stellt die Bundesregierung Griechenland. Doch mittlerweile schwindet die Unterstützung für die deutsche Austeritätspolitik sogar beim Internationalen Währungsfonds.

02.02.2017
Thema Der »Brexit«, Donald Trump und die Folgen für die Weltwirtschaft

Die antideutsche Union

Gemeinsam mit Donald Trump versucht Theresa May die Folgen des EU-Austrittes zu meistern. Wirtschaftlich wollen die beiden Länder künftig wieder enger zusammenarbeiten und ein Gegengewicht zum mächtigen Deutschland bilden.

03.11.2016
Ausland Wird sich die US-Wahl in Ohio entscheiden?

Youngstown wird auch mal alt

Der Wahlerfolg im »Swing State« Ohio entscheidet oft das Rennen um die US-Präsidentschaft. Der Bundesstaat galt einst als Hochburg der Demokraten, hinkt in seiner ökonomischen und sozialen Entwicklung jedoch vielen anderen Staaten hinterher.

29.09.2016
Ausland Der Umgang mit den Terroranschlägen in den USA

Gegen Homegrown ist kein Kraut gewachsen

Nach den Anschlägen in New York und New Jersey wird in den USA darüber gerätselt, wie sich solche Taten verhindern lassen. Viele Attentäter der vergangenen Jahre waren den Ermittlungsbehörden zuvor bekannt.

Kommentar von Anton Landgraf
28.04.2016
Thema Langsame Entwicklungen im französischen Arbeitsmarkt

Prekär auch ohne Hartz

Der französische Arbeitsmarkt gilt Ökonomen als unflexibel und träge. Seit den neunziger Jahren scheitern Regierungen mit ihren Reformvorhaben an den Protesten der Bevölkerung.