Artikel über Freihandel

M16#41
Seite 16 Die Nordamerikanische ­Freihandelszone wird neu verhandelt

Drei Köche, ein Brei

Das Nordamerikanische Freihandelsabkommen zwischen Kanada, den USA und Mexiko wird neu verhandelt. Während in der dritten Runde einige Fortschritte erzielt wurden, bleiben die Differenzen zwischen den Handelspartnern groß. Von René Thannhäuser mehr...
Paul Mattick, Ökonomiekritiker
Thema Warum Trumps protektionistische Pläne nicht aufgehen werden

»Ich finde die Demonstrationen deprimierend«

Paul Mattick, geboren 1944, ist Professor für Philosophie an der Adelphi University in New York und politischer Redakteur bei dem Magazin »The Brooklyn Rail«. Auf Deutsch ist von ihm »Business as Usual. Krise und Scheitern des Kapitalismus« (Hamburg, 2012) erschienen. Zu seinen weiteren Veröffentlichungen zählen »Social Knowledge« (1986) und »Art in Its Time: Theories and Practices of Modern Aesthetics« (2003). Er arbeitet ­derzeit an seinem nächsten Buch: »Theory as Critique: Essays on Capital«, das 2017 erscheinen wird. Paul ­Mattick ist der Sohn des bekannten Rätekommunisten Paul Mattick (1904–1981). Mit der »Jungle World« sprach er über die protektionistischen Pläne von Donald Trump und warum sie vermutlich nicht aufgehen werden. Interview Von Jocelyne Cognord mehr...
Der Vorwurf der Korruption wiegt schwer. Allerdings interessiert sich Donald Trump herzlich wenig dafür
Thema Donald Trump will die Ära des Freihandelsregimes beenden

Im Stahlgetwitter

Mit der Präsidentschaft Donald Trumps könnte die Ära des Frei­handels­regimes enden. Wie eine von nationalkapitalistischer Machtpolitik geprägte Welt aussehen wird, weiß noch niemand, aber gemütlicher wird sie sicher nicht sein. Von Jörn Schulz mehr...