#2012/34
Ausgabe #

Generation Rostock

20 Jahre nach dem Pogrom von Lichtenhagen

Nie wieder Deutschland! In Rostock schien sich vor 20 Jahren Deutschlands Wiedervereinigung zu vollenden – in Form einer blutrünstigen Volksgemeinschaft: Mob, Nazis und Staat gemeinsam gegen Ausländer. Die nationale Welle der Nachwendezeit hat nicht nur zu Pogromen und zur faktischen Abschaffung des Asylrechts geführt, sondern auch eine Naziszene gefördert, die ungestört von staatlicher Verfolgung einen mörderischen rechten Terrorismus etablieren konnte. Von Rostock über Lübeck nach Zwickau und zurück geht’s auf unseren Thema-Seiten.

Im dschungel läuft:

This Land Is Your Land. Er galt als die Stimme des anderen Amerika. Zum 100. Geburtstag von Woody Guthrie.

Thema

Gaston KirscheAntifa-Politik in Deutschland nach den Pogromen
Jan TölvaJochen Thelo im Gespräch über den Gedenktag und die Erinnerungskultur in Rostock
Wolf-Dieter VogelDer nicht aufgeklärte Brandanschlag von Lübeck

Inland

Reportage

Boris BocheinskiRostock-Lichtenhagen gedenkt

Ausland

Eric LeeÜber Gewalt gegen Gewerkschaften
Elke WittichDer Fall Julian Assange
romin khanGewalt gegen Gewerkschafter in Südafrika
Felix WemheuerEine neue Biographie über Deng Xiaoping
Oliver M. PiechaDer Konflikt in Syrien destabilisiert den Libanon

Seite 16

johannes kramerÜber die neuen Technologien zur Grenzsicherung

Interview

peter nowakMiguel Sanz Alcántara im Gespräch über direkte Aktionen gegen die Krisenpolitik in Spanien

Disko

Jörn SchulzÜber die »Kritik des Fundamentalismus der Aufklärung«

Antifa

svenna trieblerDer Umgang deutscher Behörden mit rechten Gewalttaten

dschungel

Sport

Hotspot