Artikel von Oliver M. Piecha

Protest in Teheran am 1. Oktober 2022
Thema Die junge Generation kämpft für Freiheit und gegen die Islamische Republik

Nicht weniger als die Freiheit

Die Proteste gegen das islamische Regime im Iran werden von einer jungen Generation getragen, die für ihre Freiheit kämpft. Der Mythos der Islamischen Revolution von 1979 hat ihnen nichts mehr anzubieten. Von mehr...
Bashar al-Assad und Wladimir Putin in Moskau
Thema Das syrische Regime ist nach wie vor auf russische Unterstützung angewiesen

Garanten des Elends

Russland ist die wichtigste Stütze des Regimes von Bashar al-Assad und sichert den labilen, von Gewalttätigkeit geprägten Status quo in Syrien. Zöge Russland wegen des Ukraine-Kriegs Truppen ab, würde das den Iran stärken. Kommentar Von mehr...
Eine Frau liegt mit Laptop auf dem Sofa und zeigt das "Peace-Zeichen" in einer Videokonferenz
dschungel Der russische Angriffskrieg beendet das Zeitalter der Sekurität

Das Ende des Zeitalters der Sekurität

Mit dem Überfall auf die Ukraine bricht eine neue Epoche an. Die Kriege im Nahen Osten, insbesondere das russische Eingreifen in Syrien sowie das Phänomen der »Farbrevolutionen« als Massenproteste gegen autoritäre Herrschaft, gehören zu den Voraussetzungen, auf denen die Invasion Wladimir Putins beruht. Ideologische Versatzstücke aus den Untiefen des 20. Jahrhunderts und Machtpolitik treffen nun auf einen post­modern gestimmten Westen, der im Vertrauen auf eine ewig ereignislose Gegenwart die Alarmsirenen längst abgebaut hat. Essay Von mehr...
Schulranzen mit Bildern von Wladimir Putins und Bashar al-Assad
Ausland Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen wirken sich auf die Konflikte im Nahen Osten aus

Kein Anschluss für Biden

Der russische Angriff auf die Ukraine und die versuchte Wiederbelebung des Atomabkommens mit dem Iran beeinflussen die politischen Konflikte im Nahen Osten. Von mehr...
Lieferung von Hygieneartikeln und medizinischen Hilfsgütern
Interview Ein Gespräch mit dem ehemaligen Diplomaten Carsten Wieland über den Missbrauch humanitärer Hilfe im Syrien-Krieg

»Die Geber sind gefordert«

Das syrische Regime diktierte die Bedingungen für ausländische Hilfsleistungen und nutzt diese zur Herrschaftssicherung, sagt der Autor des Buches »Syria and the Neutrality Trap«. Die Geberländer reagieren nur langsam. Interview Von mehr...
Ebrahim Raisi und Mostafa Pourmohammadi
Interview Ein Gespräch mit Hamid ­Nowzari über Hinrichtungen an Oppositionellen im Iran 1988

»Das war ein Verbrechen gegen die Menschheit«

Präsident im Todeskomitee. Hamid Nowzari, Geschäftsführer des Vereins iranischer Flüchtlinge in Berlin, spricht über die Massenhinrichtungen an politischen Gefangenen im Iran 1988, die derzeit in einem Prozess in Schweden aufgearbeitet werden. Interview Von mehr...
Ausland In Beirut gab es Schießereien, aber ein Bürgerkrieg ist unwahrscheinlich

Verzweifelte Folklore

Trotz der jüngsten Schießereien in Beirut steht im Libanon wohl kein neuer Bürgerkrieg bevor. Kommentar Von mehr...
9/11
Hintergrund Mit dem Rückzug aus ­Afghanistan endet die historische Periode des 
»war on ­terror«

Zeitenwende mit Turban

Mit dem Rückzug aus Afghanistan endet die historische Periode des »war on terror«. Nach dem Abzug aus Kabul wird es vermutlich keine großangelegten Interventionen der USA mehr geben. Von mehr...
Ausland Bashar al-Assad lässt sich in einer manipulierten Wahl als syrischer Präsident bestätigen

No Future mit Assad

Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat sich in manipulierten Wahlen im Amt bestätigen lassen. Kommentar Von mehr...
Rauch über der jemenitischen Hauptstadt Sanaa
Ausland Im Jemen ist der Krieg zum ­Dauerzustand geworden

Der endlose Krieg

Die Interventionen des Iran und Saudi-Arabiens haben den Konflikt im Jemen und die humanitäre Notlage verschärft, doch keine Seite kann einen militärischen Sieg erzwingen. Freiheit. Zehn Jahre nach den arabischen Revolten Von mehr...