Artikel von Mathias Fiedler

08.02.2018
Ausland Der bevorstehende rechtsextreme Lukowmarsch in Sofia

Stelldichein für Neonazis

Zum »Lukowmarsch« in Bulgariens Hauptstadt Sofia kommen jährlich Mitte Februar auch zahlreiche ausländische Rechtsextreme. Gedacht wird dabei des antikommunistischen Nazikollaborateurs Christo Lukow.

19.10.2017
Ausland In Bulgarien sind Flüchtlinge mangelnder Versorgung und Rassismus ausgesetzt

Bürgerwehr statt Integration

In Bulgarien sind Flüchtlinge unterversorgt, der gesellschaftliche Rassismus ist stark. Das nimmt die EU offenbar in Kauf, solange die sogenannte Balkan-Route gesperrt bleibt.