Artikel von Sebastian Weiermann

Polizeibeamte dringen in Berlin in eine kurdische Demonstration ein
Inland Die kurdische PKK beantragt beim Bundesinnenministerium die Aufhebung ihres Verbots

Kaum Aussicht auf Erfolg

29 Jahre nach ihrem Verbot möchte die kurdische PKK in Deutschland wieder legal agieren und hat beim Bundesinnenministerium die Aufhebung ihres Verbots beantragt. Das Ministerium sieht jedoch keinen Anlass zu einer Neubewertung der Organisation. Von mehr...
Schröder gratuliert Putin bei dessen Vereidigung als Präsident 2018 in Moskau
Inland In der SPD gab es lange eine regelrechte »Putin-Connection«

Kein Wandel, nur Handel

Bis vor wenigen Wochen haben sich einflussreiche Sozialdemokraten für enge Wirtschaftsbeziehungen mit Russland eingesetzt. Von mehr...
Antifa Reaktionäre Christen verbreiten Verschwörungstheorien über Covid-19

Fromme Verschwörungsgläubige

Vom bayerischen Kardinal Gerhard Ludwig Müller bis zu obskuren Freikirchen: Viele Christen verharmlosen die Covid-19-Pandemie und verbreiten Verschwörungstheorien. Von mehr...
Sahra Wagenknecht
Inland In der Linkspartei halten viele Sahra Wagenknecht für das Hauptproblem

Wenn nur die Sahra nicht wäre

Die Linkspartei diskutiert weiterhin am liebsten über Sahra Wagenknecht. Auch in der Bundestagsfraktion der Partei bleibt fast alles beim Alten. Von mehr...
Antifa Zum Trauermarsch für Siegfried »SS-Siggi« Borchardt kamen 500 Nazis nach Dortmund

Mentor und Maskottchen

Der langjährige Neonazikader Siegfried »SS-Siggi« Borchardt ist gestorben. Für einen Trauermarsch kamen am Samstag 500 Rechtsextreme nach Dortmund, unter ihnen zahlreiche Nazis mit Terrorverbindungen. In Dortmund hinterlässt Borchardt eine Szene im Abschwung. Von mehr...
Rainer Maria Kardinal Woelki
Inland Zahlreiche Missbrauchs­fälle führen zu Konflikten in der katholischen Kirche

Katholische Krise

Das Aufdecken unzähliger Fälle von sexualisierter Gewalt hat in der katholischen Kirche reformorientierte Kräfte gestärkt. Doch bei der Vollversammlung des Gesprächsforums Synodaler Weg zeigte sich, wie umstritten Reformforderungen sind. Von mehr...
Barrikade im von Anhängern der Klimabewegung besetzten Dannenröder Forst
Disko Sollte die Klimabewegung zu radikaleren Protestformen greifen

Ein Klima für Radikalität?

Anhängerinnen und Anhänger der Klimabewegung traten kürzlich in Berlin für über drei Wochen in den Hungerstreik – unter anderem, um ein öffentliches Gespräch mit den Kanzlerkandidaten von CDU, SPD und Grünen zu erwirken. Sind solche Aktionen radikal? Und sind radikale Aktionen in Anbetracht der Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels ­gerechtfertigt? Disko Von mehr...
Ein zerstörtes Haus in Altenahr
Reportage Nach den Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird über mangelnden Katastrophenschutz diskutiert

Sturmglocke statt App-Meldungen

Die Hochwasserkatastrophe Mitte Juli wirft zahlreiche Fragen auf. Ist die Warninfrastruktur leistungsfähig genug? Wer wurde gewarnt, wer nicht? Und wird man sich wegen des Klimawandels an solche Hochwasser gewöhnen müssen? Von mehr...
Elektrogeräte am Ufer der Ahr in Mayschoß
Inland Die Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

Vom Regen in die Jauche

Zerstörte Dörfer, über 160 Tote, zahlreiche Vermisste und ein Minister­präsident, der jede Sympathie verspielt: Das ist die vorläufige Bilanz der Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Von mehr...
Dietmar Bartsch
Thema In der Linkspartei gibt es vor der Bundestagswahl grundsätzliche Differenzen

Politik für Polo-Fahrer

Obwohl einige Funktionäre eine klassische Industriepolitik bevorzugen, hat die Linkspartei auf ihrem Bundesparteitag ambitionierte klima­politische Ziele beschlossen. Grundsätzliche Differenzen gibt es auch in der Migrationspolitik. Von mehr...