Artikel über Drogenpolitik

Getrocknetes Amphetamin auf Backpapier
Thema Ein Gespräch über die schädlichen Folgen der Kriminalisierung von Drogen

»Man darf jetzt auf keinen Fall bei Cannabis aufhören«

Die deutsche Drogenpolitik verfolgt in erster Linie das Ziel, den Konsum illegaler Drogen zu verhindern. Weil sie damit kaum Erfolg hat, sollte es mehr »schadensreduzierende« Drogenarbeit geben, meint der Suchtforscher Heino Stöver. Interview Von mehr...
Pacman mit einer Linie aus Pillen vor sich
Thema In Berlin soll ein staatlich finanziertes Drugchecking-Projekt eingerichtet werden

Pillencheck mit Staatsknete

In Deutschland gibt es noch immer keine staatlich anerkannten Projekte, die Drogen auf Inhaltsstoffe und Verunreinigungen prüften. In Berlin soll sich das bald ändern. Von mehr...
Der Drogenkonsumraum der Kontakt- und Beratungsstelle »Drob Inn« in Hamburg
Inland Hamburg versucht, Kürzungen im sozialen Bereich durchzusetzen

Die letzte Schonfrist

In Hamburg sind die Suchthilfeträger von Sparmaßnahmen infolge der Covid-19-Pandemie bedroht. Zwar gewährt die Sozialbehörde den freien Trägern für das kommende Jahr einen Aufschub, doch spätestens 2023 dürften die Kürzungen im sozialen Bereich auch sie treffen. Von mehr...
Grünes Ampellicht mit Cannabisblatt
Inland Für progressive Drogenpolitik gibt es im neugewählten Bundestag keine Mehrheit

Breit, weil ihr es seid

Auch im neugewählten Bundestag gibt es keine Mehrheit für eine progressive Drogenpolitik. Kommentar Von mehr...
João Castel-Branco Goulão
Interview Ein Gespräch mit João Castel-Branco Goulão über Portugals liberale Drogenpolitik

»Sucht ist ein gesundheitliches Problem«

Vor 20 Jahren beschloss Portugal eine Kehrtwende in der Suchtmittel­politik und gewährte für den Besitz aller Drogen in Eigenbedarfsmengen Straffreiheit.

Interview Von mehr...
Inland Ein Frankfurter Stadtmagazin stört sich an der liberalen Drogenpolitik der Stadt

Frankfurt intravenös

In Frankfurt am Main stört sich ein Stadtmagazin am Drogenmilieu im Bahnhofsviertel und verlangt ein härteres Durchgreifen. Studien und langjährige Beobachter des Viertels geben ein anderes Bild der Lage. Von mehr...
dschungel Die Geschichte von Peter Kember, dem ehemaligen Mitglied von Spacemen 3, der jetzt unter dem Namen Sonic Boom Musik macht

Bloß kein Schnickschnack

Wer etwas über Peter Kember erfahren will, der unter dem Namen Sonic Boom gerade sein neues Album »All Things Being Equal« veröffentlicht hat, muss bis in die späten Achtziger zurückgehen: in die Zeit, als Kember einer der Köpfe der experimentellen Rockband Spacemen 3 war. Von mehr...
""
Inland In der deutschen Drogenpolitik wollen manche Portugal zum Vorbild nehmen

Berauschen mit In-Produkten

Ob SPD, Drogenbeauftrage der Bundesregierung oder Polizei – viele halten eine Änderung der deutschen Drogenpolitik für nötig. Als Vorbild wird häufig Portugal genannt. Von mehr...