Artikel über Drogenpolitik

Hanfsamen
Interview Steffen Geyer, Vorsitzender des Dachverbands deutscher Cannabis Social Clubs, im Gespräch über das Gesetz zur Legalisierung von Cannabis

»Es gibt keinen rationalen Grund, Cannabis härter zu regulieren als Tabak oder Wein«

In der vergangenen Woche wurde die Schlussfassung des Cannabis­gesetzes bekannt, mit dem die Regierung Cannabisbesitz unter bestimmten Bedingungen legalisieren will. Mitte Dezember soll es im Bundestag verabschiedet werden. Steffen Geyer, Vorsitzender des Dachverbands der Cannabis Social Clubs, im Gespräch über Cannabismythen und Legalisierung als Wirtschaftsfaktor. Interview Von mehr...
Polizeirazzia im Görlitzer Park
Inland In Berlin wird über die Kriminalität im Görlitzer Park in Kreuzberg diskutiert

Immer wieder Görli

Derzeit wird einmal mehr über Kriminalität im Berliner Görlitzer Park diskutiert. Die Zustände dort haben sich zwar zuletzt verschlechtert, die Grundprobleme sind aber schon seit Jahren dieselben. Kommentar Von mehr...
Die Polizeieinheit CRS 8 im Einsatz in Marseille, 19. August
Ausland In Marseille häufen sich Schießereien mit tödlichem Ausgang zwischen Drogengangs

Yoda versus DZ Mafia

In Südfrankreich und vor allem in Marseille eskalieren die Revierkämpfe zwischen Drogenbanden. Die Opfer und die Täter sind immer jünger. Von mehr...
Pillen
Small Talk Juliane Nagel, drogenpolitische Sprecherin der sächsischen Linkspartei, im Gespräch über den Kampf für Drugchecking in Leipzig

»Verunreinigte Substanzen sind ein Problem«

Ende Juni verstarben zwei junge Frauen in Ostdeutschland, mutmaßlich nach dem Konsum der Ecstasy-Pille »Blue Punisher«. Um solche Fälle zu verhindern, so die Meinung vieler Drogen- und Suchtexpert:innen, müsste es ein flächendeckendes Angebot für Drugchecking geben. Derartige Einrichtungen gibt es bereits in Thüringen und Berlin. Dort können Drogenkonsument:innen ihre Substanzen anonym abgeben, diese werden dann von einem Labor auf Inhalt, Verschmutzungen und Reinheitsgrad getestet. In Sachsen ist das offensichtlich nicht erwünscht. Dort beendete vorige Woche das Sozialministerium eine Drugchecking-Initiative der Stadt Leipzig. Die »Jungle World« sprach mit Juliane Nagel, der drogenpolitischen Sprecherin der Fraktion der Linkspartei im sächsischen Landtag. Sie hat sich für ein Leipziger Modellprojekt eingesetzt. Von mehr...
Die Blue-Punisher-Pille weist einen weit höheren Wirkstoffgehalt auf als übliche Varianten von Ecstasy
Inland Eine hochdosierte Ecstasy-Pille birgt Gefahren

Tödlicher Diamant

Medienberichten zufolge sind Jugendliche mutmaßlich am Konsum der Ecstasy-Pille »Blue Punisher« gestorben, die einen extrem hohen Wirkstoffgehalt aufweist. Auch auf dem Festival Fusion wurde ein Verkäufer mit der Pille erwischt. Von mehr...
Cannabis-Pflanze
Inland Die Cannabislegalisierung der Bundesregierung ist viel zu ängstlich

Die THC-Vereinsmeier

Die Ampelkoalition will Cannabis erlauben – aber in engen Grenzen, und mit unzähligen Auflagen und Regeln. Der Kauf auf dem Schwarzmarkt wird wohl bequemer und günstiger bleiben. Von mehr...
Hotspot Laborbericht: zur geplanten Cannabis-Legalisierung

Grün ist die Hoffnung

Im Jahr 2015 wagte die Kolumnistin an dieser Stelle zum Thema Cannabis die Prognose: »In fünf bis zehn Jahren wird es um die Weltlag

Laborbericht Von mehr...
Cannabis-Pflanzen in Töpfen
Inland Die Pläne der Bundesregierung zur Cannabislegalisierung sind paternalistisch

Den Rausch regulieren

Während die hierzulande herrschende Kriminalisierung der Cannabiskonsument:innen weiterhin eine Tragödie ist, entwickelt sich die von der Bundesregierung vorgeblich geplante Legalisierung des Kiffens zur Farce. Kommentar Von mehr...
Getrocknetes Amphetamin auf Backpapier
Thema Ein Gespräch über die schädlichen Folgen der Kriminalisierung von Drogen

»Man darf jetzt auf keinen Fall bei Cannabis aufhören«

Die deutsche Drogenpolitik verfolgt in erster Linie das Ziel, den Konsum illegaler Drogen zu verhindern. Weil sie damit kaum Erfolg hat, sollte es mehr »schadensreduzierende« Drogenarbeit geben, meint der Suchtforscher Heino Stöver. Interview Von mehr...
Pacman mit einer Linie aus Pillen vor sich
Thema In Berlin soll ein staatlich finanziertes Drugchecking-Projekt eingerichtet werden

Pillencheck mit Staatsknete

In Deutschland gibt es noch immer keine staatlich anerkannten Projekte, die Drogen auf Inhaltsstoffe und Verunreinigungen prüften. In Berlin soll sich das bald ändern. Von mehr...
Der Drogenkonsumraum der Kontakt- und Beratungsstelle »Drob Inn« in Hamburg
Inland Hamburg versucht, Kürzungen im sozialen Bereich durchzusetzen

Die letzte Schonfrist

In Hamburg sind die Suchthilfeträger von Sparmaßnahmen infolge der Covid-19-Pandemie bedroht. Zwar gewährt die Sozialbehörde den freien Trägern für das kommende Jahr einen Aufschub, doch spätestens 2023 dürften die Kürzungen im sozialen Bereich auch sie treffen. Von mehr...
Grünes Ampellicht mit Cannabisblatt
Inland Für progressive Drogenpolitik gibt es im neugewählten Bundestag keine Mehrheit

Breit, weil ihr es seid

Auch im neugewählten Bundestag gibt es keine Mehrheit für eine progressive Drogenpolitik. Kommentar Von mehr...
João Castel-Branco Goulão
Interview Ein Gespräch mit João Castel-Branco Goulão über Portugals liberale Drogenpolitik

»Sucht ist ein gesundheitliches Problem«

Vor 20 Jahren beschloss Portugal eine Kehrtwende in der Suchtmittel­politik und gewährte für den Besitz aller Drogen in Eigenbedarfsmengen Straffreiheit.

Interview Von mehr...
Inland Ein Frankfurter Stadtmagazin stört sich an der liberalen Drogenpolitik der Stadt

Frankfurt intravenös

In Frankfurt am Main stört sich ein Stadtmagazin am Drogenmilieu im Bahnhofsviertel und verlangt ein härteres Durchgreifen. Studien und langjährige Beobachter des Viertels geben ein anderes Bild der Lage. Von mehr...
dschungel Die Geschichte von Peter Kember, dem ehemaligen Mitglied von Spacemen 3, der jetzt unter dem Namen Sonic Boom Musik macht

Bloß kein Schnickschnack

Wer etwas über Peter Kember erfahren will, der unter dem Namen Sonic Boom gerade sein neues Album »All Things Being Equal« veröffentlicht hat, muss bis in die späten Achtziger zurückgehen: in die Zeit, als Kember einer der Köpfe der experimentellen Rockband Spacemen 3 war. Von mehr...