Artikel von Fabian Kunow

Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger, Franz Beckenbauer und Horst Schmidt
Sport Über Korruption bei der Vergabe der Fußballweltmeisterschaft der Männer 2006 an Deutschland

Korrupte Bastarde und das Sommermärchen

Für eine erfolgreiche Bewerbung um die Austragung einer Fußballweltmeisterschaft ist Bestechung schon seit Jahrzehnten das Mittel der Wahl. Von mehr...
Hanno Berger vor dem Landgericht Wiesbaden
Inland Langsam nimmt die Strafverfolgung der Cum-Ex-Geschäfte Fahrt auf

Schwer reiche Schwerverbrecher

Die juristische Aufarbeitung der sogenannten Cum-Ex-Geschäfte hat gerade erst begonnen. Es war der wohl größte Steuerbetrug in der Geschichte der Bundesrepublik – und auch Bundeskanzler Olaf Scholz hat in der Sache noch Fragen zu beantworten. Von mehr...
Berlin gegen Nazis Veranstaltung
Inland Beim Untersuchungsausschuss zu den rechtsextremen Anschlägen in Neukölln darf auch die AfD mitmachen

Bock wird Gärtner

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zum sogenannten Neukölln-Komplex hat endlich seine Arbeit begonnen. Mit dabei sind Vertreter der AfD – obwohl einer der Tatverdächtigen AfD-Mitglied war und dieser Kontakt zu einem Polizisten hatte, der ebenfalls AfD-Mitglied ist. Von mehr...
Das Hufeisen der Hufeisensiedlung in Berlin-Neukölln (Luftaufnahme)
Small Talk Small Talk mit Stephanie Kuhnen über mutmaßliche rechtsextreme Brandanschläge in Berlin-Neukölln

»Das ist kein Einzelfall«

Im Süden des Berliner Bezirks Neukölln liegt die Hufeisensiedlung. Sie entstand in der Weimarer Republik als eine Siedlung des sozialen Wohnungsbaus im Stil des »Neuen Bauen«. Seit 2008 steht das Bauensem­ble auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes. Von Anfang an lebten hier Menschen, die den Mund aufmachen gegen Faschisten, zum Beispiel von 1927 bis 1933 das Ehepaar Erich und Zenzl Mühsam. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Hinweise auf rechtsextreme Aktivitäten. Stolpersteine wurden gestohlen und Hakenkreuzschmierereien angebracht. Auch kam es zu mutmaßlichen Brandanschlägen. Die »Jungle World« sprach mit der Anwohnerin und Autorin Stephanie Kuhnen, die kürzlich ein Video eines Feuers auf Twitter veröffentlichte. Small Talk Von mehr...
Inland Der geplante Untersuchungsausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus zum »Neukölln-Komplex«

Fragen über Fragen

Die Parteien der Regierungskoalition haben im Berliner Abgeordnetenhaus die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zum sogenannten Neukölln-Komplex beantragt. Von mehr...
S-Bahn unterhalb der Kolonnenbrücke in Berlin
Hotspot Small Talk mit Jorinde Schulz vom Berliner Bündnis »Eine S-Bahn für alle« über Privatisierungspläne und zu hohe Ticketpreise

»Die Tickets sind viel zu teuer«

Nicht nur die hohen Benzinpreise sprechen dafür, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu stärken. Auch der Wunsch, Autokraten nicht aus dem eigenen Portemonnaie zu mästen, könnte manche Autofahrer vielleicht dazu bringen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Was müsste man tun, um diesen Prozess zu beschleunigen – und was tut stattdessen die Bundesregierung? Die »Jungle World« sprach mit Jorinde Schulz, die sich beim Berliner Bündnis »Eine S-Bahn für alle« gegen Privatisierungen des ÖPNV einsetzt. Small Talk Von mehr...
Deutsche Wohnen enteignen Demonstration in Berlin
Inland Die Initiative »Deutsche Wohnen & Co. enteignen« kritisiert die geplante Kommission des Berliner Senats

Enteignung auf Kommission

Die Berliner Bürgerinitiative »Deutsche Wohnen & Co. enteignen« war mit ihrem Volksentscheid erfolgreich. Nun setzt der Senat eine Experten­kommission ein, um die Möglichkeit einer Vergesellschaftung von Immobilienunternehmen zu prüfen. Die Initiative sieht die Kommission kritisch. Von mehr...
Baumhaus mit Zaun
Inland Die sozialdemokratische Antwort auf Wohnraumknappheit ist Eigentum

Der Traum vom Eigenheim

Die neue Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) will die Eigentümerquote steigern. Kommentar Von mehr...
Pacman mit einer Linie aus Pillen vor sich
Thema In Berlin soll ein staatlich finanziertes Drugchecking-Projekt eingerichtet werden

Pillencheck mit Staatsknete

In Deutschland gibt es noch immer keine staatlich anerkannten Projekte, die Drogen auf Inhaltsstoffe und Verunreinigungen prüften. In Berlin soll sich das bald ändern. Von mehr...
Schreibtisch mit Sparschwein, Taschenrechner und Schufa-Stempel
Inland Der Europäische Gerichtshof könnte das Geschäftsmodell der Schufa in Frage stellen

Das Geschäft mit den Scores

Eine schlechte Schufa-Bewertung kann gravierende Folgen haben. Wie die Bewertung zustande kommt, ist kaum nachzuvollziehen. Nun könnte der Europäische Gerichtshof das Geschäftsmodell der Schufa in Frage stellen. Von mehr...