Hotspot

Hotspot
Hotspot

Von Natur aus homophob

Tradition, Religion und Natur – auf diese Kategorien berufen sich Homophobiker gerne.

Porträt Von mehr...
Small Talk

»Charme des Alternativen«

Seit Dezember vorigen Jahres ist die Kollektivkneipe »Syndikat« im Berliner Ortsteil Neukölln von der Räumung bedroht. Am Dienstag voriger Woche verlor das Kollektiv vor dem Berliner Landgericht seinen Räumungsprozess. Das schriftliche Urteil liegt noch nicht vor. Der Barbetrieb läuft weiter. Christian Müller vom »Syndikat« hat mit der Jungle World gesprochen. Small Talk Von mehr...
Hotspot

Flexibel emittieren

Nun, da der politische Druck steigt und wieder einmal eine Klimakonferenz stattfindet, sind neue Ausreden und Schlupflöcher gefragt.

Was kümmert mich der Dax Von mehr...
Hotspot Cocolumne

Südlich by nature

Wenn aus einer harmlosen Pyjama-Party eine wilde Sexorgie wird… Coco sollte das erste Mal bei ihrer besten Freundin K. übernachten. Kaum war sie dort, bestieg Coco die gerade läufige K.

Kolumne Von mehr...
Hotspot Der chilenische Präsident Sebastián Piñera hat die Polizeigewalt verurteilt

Brutale Erkenntnis

Man will nicht wissen, wo er sich in den Wochen zuvor herumgetrieben hat, aber mittlerweile hat er offenbar etwas genauer hingesehen.

Von mehr...
Small Talk Small Talk - dem Berliner Hausprojekts »Liebig 34« droht die Räumung

»Es lohnt sich zu kämpfen«

Am 31. Dezember 2018 endete der Pachtvertrag des linken Hausprojekts »Liebig 34« in Berlin. Seitdem droht dem Kollektiv die Räumung. Am Freitag voriger Woche sollte vor dem Berliner Landgericht erstmals die Räumungsklage gegen das Projekt verhandelt werden. Die Jungle World sprach mit Jessy Kaminski (JK) und Martha Camé (MC) aus der »Liebig 34«. Interview Von mehr...
Hotspot Laborbericht

Großer Bahnhof

Man kann bekanntlich gar nicht früh genug anfangen, an Weihnachten zu denken.

Kolumne Von mehr...
Homestory

Homestory #46

Wer zu früh geboren wurde, muss manchmal warten.

mehr...
Small Talk Stolpersteine in Ettlingen

»Dann bleibt uns nur der Verzicht«

Seit 2006 wurden in der baden-württembergischen, südlich von Karlsruhe gelegenen Stadt Ettlingen 42 Stolpersteine für Opfer des nationalsozialistischen Terrors aus der Region verlegt. Es handelte sich um Juden, Zwangsarbeiter und Opfer der »Euthanasie«-Morde. Die Jungle World sprach mit Monika Engelhardt-Behringer (ME) und Dieter Behringer (DB) vom »Ettlinger Bündnis gegen Rassismus und Neonazis«, das die Verlegung von Stolpersteinen in der 40 000-Einwohner-Stadt initiiert hat. Interview Von mehr...
Hotspot Porträt - José Antonio Dias Toffoli

Lulas Retter

Der brasilianische Jurist José Antonio Dias Toffoli hat Anteil an der Freilassung von Luiz Inácio Lula da Silva, Von mehr...
Hotspot AfD protestiert gegen Christkind

Schöne Bescherung

Das neue Nürnberger Christkind, Benigna Munsi, ist der AfD nicht weiß genug. Von mehr...
Hotspot Was kümmert mich der Dax

Emittieren lohnt sich

Wenn Anfang Dezember in Spanien die jährliche Klimakonferenz stattfindet, wird die meistdiskutierte Frage wohl sein, wie Greta Thunbergs Atlantiküberquerung zu bewerten ist.

Von mehr...
Small Talk Protest gegen Bundeswehr­gelöbnisse

»Schon in den Kinderschuhen scheiße«

Am kommenden Dienstag jährt sich der Gründungstag der Bundeswehr zum 64. Mal, was mit einer zentralen Gelöbnisfeier vor dem Bundestag zelebriert werden soll. Die Jungle World sprach mit Lotta Krach (LK) und Gunni Ebeling (GE) vom Bündnis »Rheinmetall ­entwaffnen«, das zu einer Demonstration gegen die Feier aufruft. Von mehr...
Hotspot Klassenkampf

Am schönsten ist es in der Erinnerung

Erinnerungen können bekanntlich trügerisch sein. Ich glaube ja, dass Erinnerungen an die Schulzeit zu den trügerischsten überhaupt gehören. Vielleicht, weil da so viel passiert ist.

Kolumne Von mehr...
Small Talk Streit über eine Besetzung an der Humboldt-Universität

»Um eine Blamage herummanövriert«

Im Jahr 2017 besetzten Studierende für mehrere Wochen das Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität Berlin (HU). Das Präsidium der HU erstattete Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. Am Donnerstag vergangener Woche begann der Prozess gegen drei Studierende, denen vorgeworfen wird, an der Besetzung teilgenommen zu haben. Die studentische Selbstverwaltung in Berlin hat sich mehrheitlich mit den ­Angeklagten solidarisiert. Die Jungle World hat mit Robert Jung von der Berliner Landes-Asten-Konferenz gesprochen. Interview Von mehr...