Artikel über 1.Mai

1. Mai Berlin
Inland Der revolutionäre 1. Mai in Berlin hat ein Antisemitismusproblem

Neue Gruppen, alte Probleme

Das Berliner 1.-Mai-Bündnis will sich für migrantische Kämpfe öffnen. Gestärkt werden dadurch aber auch antizionististische und antisemitische Positionen. Von mehr...
Geschichte Anfang Mai 1933 inszenierte die ­NSDAP die deutsche Volksgemeinschaft

Zehn Tage im Mai

Die öffentliche Aufmerksamkeit galt in den vergangenen Wochen den ersten Maitagen des Jahres 1945, weil der 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus gefeiert wurde – zumindest von manchen. Die ersten Maitage 1933 hingegen hatte die NSDAP genutzt, um ihre Macht zu festigen und die Deutschen als Volksgemeinschaft zu inszenieren. Von mehr...
Inland Der »Jugendwiderstand« bedroht Linke und »Zionisten«

Lasst 100 Fäuste fliegen

Eine maoistische Kiezmiliz bedroht in Berlin und anderswo Anti­deutsche, »Zionisten« und »Imperialisten«. Derzeit mobilisiert sie zum »Roten 1. Mai« in Neukölln. Von mehr...
inland 9
Inland Eine kleine Kreuzberger Revolutionskunde zum 1. Mai

Da freut man sich wie Bolle

Die Kreuzberger Krawalle von 1987 jähren sich zum 30. Mal. Autonome, Anarchisten, Antisemiten – eine kleine Revolutionskunde nicht nur zum diesjährigen Kreuzberger 1. Mai. Von mehr...
Inland Über den 1. Mai von Berlin bis zum Nordpol

Ein Kampftag mit Krabbencocktails

Was war am 1. Mai in Berlin, Hamburg oder Büsum los? Und was am Nordpol? Unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten waren vor Ort. mehr...