Jungle World #18/2017
Ausgabe #

In Wahlgewittern

Frankreich stimmt ab

Wo bleibt der Widerstand? Der Einzug von Marine Le Pen in die zweite Runde der Präsidentschaftswahl spaltet die französische Linke. Die Ablehnung des liberalen Kandidaten Emmanuel Macron scheint bei vielen stärker zu sein als die Angst vor einer neofaschistischen Präsidentin. Warum die Gleichsetzung von Liberalismus und Faschismus gefährlich ist, erfahren Sie auf den Thema-Seiten.

Im dschungel läuft:

Bis auf die Knochen. Antirassistischer Slasher: »Get Out« erzählt von einer neuen Form der Sklaverei.

Thema

Detlef zum WinkelFür die französische Linke sind die beiden Kandidaten gleich schlimm. Diese Haltung ist gefährlich
Bernhard SchmidFrankreich bereitet sich auf die Stichwahl vor
Alexander HasgallWem soll die »nützliche Stimme« nützen?
Lukas LatzEine Reportage aus Lyon, Hochburg der Identitären Bewegung

Inland

Alexander NabertAußenminister Gabriel versucht, mit dem Schüren antiisraelischer Ressentiments Wähler für die SPD zu mobilisieren
Patsy l’Amour laLoveDie neue AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel und ihre sexuelle Orientierung
Ralf FischerIn Thüringen horten Neonazis beunruhigende Waffenarsenale
Johannes HartlDie CSU geriert sich erneut als Law-and-order-Partei
Peter NowakMit »Deliverunion« will die FAU Essenskuriere gewerkschaftlich organisieren
Stefan DietlDie IG Metall ist mitverantwortlich für die Verschlechterung der Beschäftigungsbedingungen von Leiharbeitern

Reportage

Kathrin ZeiskeDie Situation von mexikanischen Arbeitsmigranten in den Grenzstädten Ciudad Juárez und El Paso

Ausland

Jörn SchulzErdoğan, Trump und die Kurden
Emanuel BergmannDonald Trumps ersten 100 Tage als US-Präsident waren nicht von Erfolg gekrönt
Catrin DinglerIn Italien tobt seit Monaten eine Impfdebatte
Krsto LazarevićNationalisten haben das mazedonische Parlament gestürmt
Niklas FranzenIn Brasilien beteiligten sich Millionen am ersten Generalstreik seit Jahrzehnten
Mortimer BergerIm Kampf gegen die Terrorgruppe Boko Haram geht Kamerun rabiat gegen Journalisten und Zivilisten vor
Wahied Wahdat-HaghWahlmöglichkeiten sind bei den Präsidentschaftswahlen im Iran nicht wirklich gegeben

Seite 16

Harry WaibelIn der DDR gab es zahlreiche rassistische Angriffe, die SED wollte davon nichts wissen

Interview

Moritz WichmannEin Gespräch mit Thomas Kunkel über seinen Einsatz bei der NGO Sea-Eye zur Rettung schiffbrüchiger Flüchtlinge im Mittelmeer

Disko

Regina StötzelFitness oder Barbarei? Eine Debatte über den emanzipatorischen Wert von Fitnessstudios
Jörn SchulzFitness oder Barbarei? Eine Debatte über den emanzipatorischen Wert von Fitnessstudios

Antifa

René LochDer geplante Neonaziaufmarsch in Halle am 1. Mai geriet zum Fiasko
Deutsches Haus

dschungel

Esther BussDer Horrorfilm »Get Out«
Lucas MielkeGisela Elsner wäre dieser Tage 80 Jahre alt geworden
Simone Schlosser Algorithmen, die Filme schreiben
Paulette GenslerSven Plöger und die Wissenschaft vom Wetter
Jan TölvaDer Poster Boy Kendrick Lamar
Leo Fischerklingt diese Woche wie Jakob Augstein

Sport

Andreas KnoblochDie Geschichte des brasilianischen Torwarts Bruno Fernande de Souza

Hotspot