Cover #08
Ausgabe #

Europa geht das Rot aus

Die europäische Linke sucht nach einer Strategie

Darf’s auch etwas mehr sein? Angesichts der Krise der EU, der Wahlerfolge rechtsextremer Parteien und wachsender sozialer Ungleichheit ringt die europäische Linke um Antworten. Auch die deutsche Linkspartei wird sich entscheiden müssen. Soll sie auf der nationalen Welle surfen oder lieber doch für ein rotes Europa kämpfen? Und mit wem? Suchen Sie das revolutionäre Subjekt auf den Thema-Seiten.

Im dschungel läuft:

Plädoyer für post­ras­sis­tische Achtsamkeit. Was der Streit um den Hoodie mit der Aufschrift »Coolest Monkey in the Jungle« lehrt.

Thema

Felix KlopotekDie linken Parteien Europas streiten sich über das Verhältnis zur EU
Carl MelchersDie »paneruopäische« Bewegung DiEM25 will eine Partei werden
Alexander NabertDie Linkspartei kann sich nicht auf einen einheitlichen Kurs verständigen
Federica MatteoniSandro Mezzadra, Politologe, im Gespräch über die Liebe der Linken für alte Begriffe und die Notwendigkeit einer neuen Klassenpolitik

Inland

Volker WeißNotizen aus Neuschwabenland, Teil 25 – AfD-Politiker hetzen gegen Deutschtürken
Roland RöderDer letzte linke Kleingärtner, Teil 34 – Grünkohl und Freiheit
Sebastian WeiermannAtmosphärische Störungen – die SPD-Mitgliederbefragung zur Großen Koalition hat begonnen
Anton LandgrafNach der Freilassung Deniz Yücels wollen Deutschland und die Türkei ihre Geschäftsbeziehungen wieder normalisieren
Fabian TeichmannDie Kölner Behörden wollen keine kurdischen Demonstrationen mehr zulassen
Anja KrügerIm öffentlichen Dienst beginnen Tarifverhandlungen

Reportage

Krystyna SchreiberIn Spanien setzen sich Opfer der Diktatur Francos und deren Angehörige für die Aufarbeitung der historischenVerbrechen ein

Ausland

Marton Goldach Israel sieht sich mit neuen Angriffen des Iran konfrontiert
Aristotelis Agridopoulos , Gregor Kritidis In Griechenland zeichnet sich eine neue Querfront ab
Maximilian PichlMit einem »Stop-Soros«-Gesetzespaket will die ungarische Regierung NGOs in ihrer Arbeit behindern und schürt antisemitische Ressentiments
Anja HertzDer südafrikanische Präsident Jacob Zuma musste zurücktreten. Sein Nachfolger Cyril Ramaphosa ist ein unternehmerfreundlicher Technokrat
Bernhard SchmidDie Kritik an der Asylpolitik der französischen Regierung wird stärker
Knut HenkelIn Bolivien nehmen die Proteste gegen die Regierung von Evo Morales zu

Interview

Jonathan WeckerleBassem Eid, palästinensischer Menschenrechtler, über den Friedensprozess, die BDS-Bewegung und die Bedeutung der wirtschaftlichen Lage

Disko

Stefan LaurinEin kostenloser Nahverkehr wäre alles andere als gerecht

Antifa

Arne ZillmerDie AfD in Niedersachsen ist zerstritten und ihre Landtagsfraktion beschäftigt zwei Personen, die den Identitären nahestehen

dschungel

Stefan LaurinDogan Akhanli, Schriftsteller, im Gespräch über die Freilassung von Deniz Yücel
Jovana Reisinger Imprint - Abdruck aus dem Roman »Still halten«
Gabriele SummenDie Berlinale. Ein Überblick
Georg SeeßlenEin Plädoyer für postrassistische Achtsamkeit
Nina MuellerDie Politisierung der Stimme auf dem neuen Album von U.S. Girls
Dierk SaathoffPlatte Buch - »Das Leben« von Georges Perec
Elke WittichDas Medium - Zum "Frauenmarsch" in Berlin kamen keine Rockergangs
Leo FischerKritische Astrologie - Das Wesen des Deals

Sport

Alina SchwermerGeldstrafe gegen den SV Babelsberg und der Umgang der Vereine mit rechtsextremen Fankurven

Hotspot

André AnchueloSmall Talk mit der Historikerin Dagmar Lieske über die Anerkennung von »Asozialen« und »Berufsverbrechern« als NS-Opfer
Liselotte KreuzKlassenkampf - In der Schule etwas gelernt
Porträt - Juan Alberto Fuentes Knight, bislang Aufsichtsratsvorsitzender der Hilfsorganisation Oxfam International