Artikel über Graphic Novel

Cover der Graphic Novel Temple of Refuge
dschungel Der Comic »Temple of Refuge« von Sartep Namiq

Zuflucht für alle

Die bildgewaltige Graphic Novel »Temple of Refuge« schildert die authentische Fluchtgeschichte eines jungen Kurden und seine Ankunft in Deutschland.

Platte Buch Von mehr...
Cover der Graphic Novel Tunnel
dschungel Rutu Modans satirischer Comic »Tunnel«

Love und Peace im Tunnel

Das westliche Publikum erwarte von israelischen Comics, dass sie die Konflikte im Nahen Osten erklärten und aufzeigten, wer gut und wer böse ist, sagte Rutu Modan vor einiger Zeit in einem Intervie

Platte Buch Von mehr...
Auschnitt aus der Graphic Novel Gegen mein Gewissen
dschungel Graphic Novel »Gegen mein Gewissen« von Hannah Brinkmann

Gegen sein Gewissen

Eine herausragende Graphic Novel erinnert an die Zeit der Kriegsdienstverweigerungen in der BRD. Hannah Brinkmann schildert in ihrem Debüt »Gegen mein Gewissen« die Biographie ihres Onkels Hermann Brinkmann, der sich vergeblich gegen seinen Einberufungsbefehl gewehrt hatte. Von mehr...
Suzanne Noël operiert einen Soldaten (Comic)
dschungel Zwei Pionierinnen der Schönheitschirurgie

Beste Schwestern

Zwei Veröffentlichungen werfen einen Blick auf die Anfänge der Schönheitschirurgie in den zwanziger Jahren. In einer Graphic Novel feiert Leïla Slimani die französische Ärztin und Feministin Suzanne Noël. Felicitas von Aretin würdigt deren deutsche Kollegin und Clubfreundin Edith Peritz in einer Anthologie. Von mehr...
dschungel Der Comiczeichner James Sturm über die USA im Ausnahmezustand

It’s a Dog’s Life

Nicht nur der Präsidentschaftswahlkampf polarisiert die US-amerikanische Gesellschaft: In James Sturms Graphic Novel »Ausnahmezustand« entzweit sich ein ungleiches Ehepaar. Sie nutzt den Verfremdungseffekt der Vermenschlichung von Tieren, um vor dem Hintergrund der politischen Ereignisse von 2016 vom Scheitern einer Liebes­beziehung zu erzählen. Von mehr...
dschungel Die Graphic Novel »Trubel mit Ted« über einen Mann mit Asperger

Verschlossene Normalität

In Émilie Gleasons Graphic Novel »Trubel mit Ted« versucht die Hauptfigur Ted, sein Leben in den Griff zu bekommen, das durch sein Asperger-Syndrom ordentlich durcheinandergewürfelt wird. Von mehr...
Leïla Slimani
dschungel Zwei neue Bücher von Leïla Slimani porträtieren Frauen, die sich nicht zufriedengeben mit den langsamen Fortschritten der Emanzipation im Maghreb

Gelöste Zungen

In den neuen Büchern von Leïla Slimani, dem Band »Sex und Lügen« und der Graphic Novel »Hand aufs Herz«, sprechen Frauen aus Marokko über ihre Wünsche, Hoffnungen und die Unterdrückung ihrer Sexualität in dem islamischen Land. Von mehr...
Am liebsten mag ich Monster
dschungel Die Graphic Novel »Am liebsten mag ich Monster« von Emil Ferris ist großartig

Lieber Werwolf als Frau sein

Die US-amerikanische Zeichnerin Emil Ferris lässt ein zehnjähriges Mädchen die Geschichte ihrer Nach­barschaft in Form eines fiktiven, gezeichneten Tage­buchs erzählen. Im Stil von Horror-B-Movies und Grusel-­Groschenheften geht es um Antisemitismus, Rassismus und Sexismus. Der erste Band von »Am liebsten mag ich Monster«, der im Chicago der späten sechziger Jahre spielt, ist sensationell. Von mehr...