Artikel über USA

Die Democratic Socialists of America betrieben eine eigene kleine Kampagne für die Präsidentschaftskandidatur von Bernie Sanders
Ausland Die »Democratic Socialists of America« fordern das Establishment der Demokratischen Partei heraus

Größer als Sanders

Viele Unterstützer von Bernie Sanders, der sich zweimal erfolglos um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten beworben hat, sind den Democratic Socialists of America beigetreten. Die fordern weiter das Establishment der Demokratischen Partei heraus, manchmal mit Erfolg. Zudem leisten sie Hilfe in der Covid-19-Pandemie und unterstützen die »Black Lives Matter«-Bewegung. Von mehr...
Ausland US-Präsident Trump will eine Polizeireform hintertreiben

Multitasking als Gegenstrategie

Wie US-Präsident Donald Trump Ressentiments gegen die Polizeireform schürt und was dagegen getan werden könnte. Kommentar Von mehr...
Ausland Obwohl immer mehr ­Menschen in den USA an Covid-19 sterben, will die Regierung von Präsident Trump schnell zur ­Normalität zurückkehren

Wunschdenken gegen die Pandemie

In den USA sterben immer mehr Menschen an Covid-19. Die Regierung unter Präsident Donald Trump beharrt dennoch darauf, schnell zur Normalität zurückzukehren. Von mehr...
dschungel Eine Wanderung durch das Küstenidyll in Harry Mathews Roman »Der einsame Zwilling«

Die geistige Gated Community

In Harry Mathews posthum veröffentlichtem Roman »Der einsame Zwilling« versuchen zwei bürgerliche Paare in einem kleinen Ort, dem Geheimnis von eigenwilligen Zwillingen auf die Schliche zu kommen. Von mehr...
Thema In den USA wanken nicht mehr nur die Statuen konföderierter Generäle

Ein Geschichtsbild wackelt

Nach sich zuspitzenden Protesten baut man in den USA immer mehr politisch umstrittene Denkmäler zu Ehren der Generäle und der Armee der Südstaaten ab. Nun werden auch andere Denkmäler angegriffen. Von mehr...
Ausland Die antirassistische Bewegung in den USA läuft Gefahr, vereinnahmt zu werden

Pädagogik oder Revolte

Im Zuge der Proteste gegen rassistische Polizeigewalt in den USA droht der digitalisierte Kapitalismus, den Antirassismus zu vereinnahmen. Dazu trägt auch dessen Pädagogisierung bei. Von mehr...
dschungel Branko Marcetics Buch »The Case Against Joe Biden«

Der Mann von gestern

Der kanadische Journalist Branko Marcetic hat ein Buch über Joe Biden geschrieben. Dessen Karriere weist den Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei in den USA als einen Politiker aus, der nicht selten Positionen der Republikaner unterstützt hat. Von mehr...
dschungel Spike Lees »Da 5 Bloods« über schwarze Veteranen des Vietnamkriegs

Make America America Again

Spike Lees »Da 5 Bloods« zeigt, dass Afroamerikaner nicht den Vietnamkrieg brauchten, um traumatisiert zu werden. Von mehr...
Reportage Die Proteste in Los Angeles nach der Tötung von George Floyd

Alles hat seine Stunde

In den Vereinigten Staaten hat es nach dem Tod von George Floyd vielerorts Proteste gegen Polizeigewalt gegeben – so auch in Los Angeles, der zweitgrößten Stadt des Landes. Von mehr...
Robin Wonsley
Thema Ein Gespräch mit Robin Wonsley über Antifaschismus und Militanz in Minneapolis

»Wir brauchen eskalierende Antworten«

Robin Wonsley ist seit etlichen Jahren in antirassistischen und antikapitalistischen Gruppen in Minneapolis und Minnesota aktiv und war von Beginn an beteiligt an den Protesten, die auf den gewaltsamen Tod George Floyds folgten. Mit der »Jungle World« sprach sie über die Proteste gegen Polizeigewalt. Interview Von mehr...
dschungel Rassismus bei der Polizei als eine Folge der Gängelung von Armen

Der Klassencharakter der Polizei

Diversity-Beauftragte werden das Problem des Rassismus in der Polizei nicht lösen, denn der ist der Institution und ihrer Kernaufgabe eingeschrieben: dem Gängeln der Armen. Von mehr...
Traum
dschungel Maggie Nelson schildert in dem Essay "Die Roten Stellen" den Prozess gegen den Mörder ihrer Tante

Goodbye to Jane

Die Rekonstruktion eines Verbrechens und seiner Auswirkungen auf die Biographien der Angehörigen des Opfers: In ihrem großartigen Buch »Die roten Stellen« schreibt Maggie Nelson über den Prozess gegen den Mörder ihrer Tante. Von mehr...
Ausland Das Kosovo hat einen neuen Ministerpräsidenten – auch auf Betreiben der US-Regierung

Ein Sieg für Trump und Thaçi

Nach einem Misstrauensvotum gegen Albin Kurti wurde im Kosovo ein neuer Ministerpräsident gewählt. Der Regierungswechsel kam auch auf Betreiben der US-Regierung zustande. Die arbeitet auf eine rasche Beilegung des Konflikts zwischen dem Kosovo und Serbien hin. Von mehr...
Zora Neale Hurston in Belle Glade, Florida, 1935
dschungel Zora Neale Hurston zeichnet die Geschichte des letzten amerikanischen Sklaven auf

Diese Geschichte fehlt der Literatur

»Barracoon« ist der Lebensbericht von Cudjo Lewis, einem der letzten Afrikaner, die in die USA verschleppt und dort versklavt wurden. Lewis hat ihn 1927 der afroamerikanischen Schriftstellerin und Ethnographin Zora Neale Hurston anvertraut. Weil diese aber in Vergessenheit geriet, blieb das Manuskript lange unbeachtet. Erst als Alice Walker Hurston wiederentdeckte, konnte die »Geschichte des letzten amerikanischen Sklaven« 2018 veröffentlicht werden. Jetzt erscheint sie in deutscher Übersetzung. Von mehr...
Thema Die Atemnot als Chiffre für das Leben unter weißer Vorherrschaft

Niemand will ersticken

Ausschreitungen nach solchen tödlichen Polizeieinsätzen gegen Schwarze haben in den USA eine lange Geschichte.

Kommentar Von mehr...