Artikel von Jan Marot

09.11.2017
Ausland In der katalanischen Unabhängigkeits­bewegung mehren sich die Konflikte

Pro und contra Republik

Die spanische Regierung hat die katalanische Regionalregierung ihres Amtes enthoben und Minister in Untersuchungshaft gesteckt. Im ­separatistischen Lager zeigen sich erste Brüche.

von Jan Marot
05.10.2017
Ausland Nach dem Generalstreik in Katalonien sind die Fronten im Konflikt um das Unabhängigkeitsreferendum extrem verhärtet

Zögern auf der Zielgerade

Gegen das katalanische Unabhängigkeitsreferendum setzte die spanische Zentralregierung auf den brachialen Einsatz von Guardia Civil und Polizei. Der katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont verzögert zunächst die Erklärung der Unabhängigkeit der Region.

von Jan Marot
31.08.2017
Ausland Die zwiespältigen Proteste gegen Tourismus in Spanien

Schreck lass nach, Touristen!

In touristischen Hochburgen Spaniens finden vermehrt Proteste gegen Urlaubermassen statt.

von Jan Marot
24.08.2017
Ausland Der »Islamische Staat« ist in Spanien gut vernetzt

Die Zelle von Ripoll

Jihadistische Attacken mit mindestens 15 Toten und etwa 100 Verletzten suchten in der vorigen Woche Katalonien heim. Acht der zwölf mut­maßlichen Mitglieder der Terrorzelle sind tot, vier verhaftet.

von Jan Marot
03.08.2017
Seite 16 Geschichtsaufarbeitung in Spanien: Die Überreste von Opfern des Bürgerkrieges sollen exhumiert werden

Graben für die Gewissheit

In Spanien liegen in Hunderten Massengräbern noch die Überreste von mehr als 100 000 namentlich bekannten Opfern des Bürgerkriegs (1936–1939) und der darauffolgenden Massaker. Die katalanische Regionalregierung will mit einem ambitionierten Plan Exhumierungen fördern.

von Jan Marot
27.07.2017
Interview André Couto, Bürgermeister von Campolide, im Gespräch über ­erfolgreiche linke Parteipolitik in Portugal

»Eine andere linke Politik ist möglich«

André Couto ist seit 2013 Bürgermeister der Gemeinde Campolide in Lissabon. Bereits als 26jähriger zog er als Mitglied des Partido Socialista (PS) in den Gemeinderat des Arbeiterstadtteils ein. Er studierte Jura an der Universität Lissabon und erwarb danach den akademischen Grad MBA.

Interview von Jan Marot
06.07.2017
Seite 16 Die südspanische Gemeinde Jun praktiziert Basisdemokratie mit sozialen Medien

Im digitalen Dorf

Die südspanische Gemeinde Jun lebt seit fast zwei Dekaden vor, wie digitale Verwaltung, Bürokratieabbau und Demokratie auf Basis sozialer Medien funktionieren können.

von Jan Marot
29.06.2017
Interview Nadia Khiari, Karikaturistin, über ihre Arbeit und das heutige Tunesien:

»Selbstzensur ist der letzte Schritt zur Diktatur«

Nadia Khiari, geboren 1973 in Tunis, ist Karikaturistin, Künstlerin und unterrichtet als Kunstlehrerin an einer Schule. Sie studierte Plastische Künste an der Universität von Aix-en-Provence. Berühmtheit erlangten Khiari und ihre Figur, die Katze Willis from Tunis, in den Revolutionswirren von 2011. Von Salafisten wurde Khiari wegen ihrer harschen Kritik an radikalen religiösen Strömungen und ihren feministischen Positionen mehrfach bedroht. 2014 erhielt die Tunesierin den renommierten italienischen Preis für politische Satire, Premio Satira Politica Forte Dei Marmi. Beim Attentat auf die französische Satirezeitung »Charlie Hebdo« 2015 verlor sie einen engen Freund, Bernard Verlhac, alias Tignous. Sie twittert unter @willisfromtunis.

Interview von Jan Marot