2017/43 - Aufrüsten für Allah
Ausgabe #

Aufrüsten für Allah

Europas Geschäfte mit islamischen Staaten

Der Mehrwert und die Mullahs. Der Kapitalismus als ökonomisches und gesellschaftliches System funktioniert in islamischen Ländern wie anderswo. Kapitalistische Interessen passen auch dort gut zu rechter Ideologie. Für den reibungslosen Ablauf des Handels ist vor allem Europa zuständig. Waffen, Munition und schweres Gerät werden in fast jede Diktatur geliefert. Davon profitiert besonders Deutschland.

Im dschungel läuft:

Links ist da, wo keine Heimat ist. Warum der Satz Jean Amérys gestickt und gerahmt über jeden WG-Küchentisch gehört.

Thema

Markus BickelArabische Diktaturen machen gute Geschäfte mit Deutschland
Ulrike BeckerIslamische Bankgeschäfte boomen
Jörn SchulzDas iranische Regime agiert in Deutschland
Jonathan WeckerleSascha Adamek, investigativer Journalist und Filmemacher, über den »Scharia-Kapitalismus«

Inland

Hartmut LiebsDie Linke und das Recht, Teil 9: Tierschützer im Notstand
Markus Ströhlein»Mit Rechten reden« – was soll das bringen?
Alexander NabertDer Führungsstreit in der Linkspartei
Sebastian WeiermannFrauke Petry will eine neue Partei aufbauen
Ralf FischerIslamisten und Neonazis verbindet unter anderem der Antisemitismus
Michael BergmannDer Prozess gegen die rechte »Gruppe Freital« und die sächsischen Verhältnisse

Reportage

Lukas LatzPolnische Umweltschützer wollen die Abholzung des letzten größeren europäischen Urwalds verhindern

Ausland

Martin HoffmannDie ägyptische Präsidentschaftskandidatin Mona Prince
Bernd BeierDie Entwicklung in Katalonien
Thomas KieschnickDie Lage im Nordirak nach dem Fall von Kirkuk
Wolf-Dieter VogelVenezuela nach den Gouverneurswahlen
Doerte LetzmannDer Streit bei den Tories über den Austritt Großbritanniens aus der EU
Bernhard SchmidProteste in Togo gegen das autoritäre Regime

Seite 16

Knut HenkelDas große Geschäft in Deutschland mit Wein aus Südafrika

Interview

Disko

Gaston KirscheDer katalanische Separatismus ist weder links noch antinational

Antifa

Bernhard SchmidDer französische Rechtsextreme Claude Hermant verkaufte Pistolen und Gewehre unter anderem an Islamisten

dschungel

Roger BehrensHeimat als Zumutung und Utopie
Dierk SaathoffDer Sexualforscher Martin Dannecker: ein Porträt
Tabea Köhler Das neue Konzeptalbum der Klangkünstlerin Kaitlyn Aurelia Smith
Enno ParkIm Darknet lebt das unregulierte Web der Neunziger fort
Elke WittichEin Lob des faltbaren Eimers
Leo FischerLeo Fischer klingt diese Woche wie Dorothee Bär (CSU)

Sport

Jan StichLinke sollten ihre Vorbehalte gegen das Wrestling aufgeben

Hotspot