Cover #14
Ausgabe #

Opposition unter Druck

Krise und Autokratie in der Türkei

Im Angriffsmodus. Die türkische Regierung geht mit aller Macht gegen die Opposition vor. Hunderte Mitglieder und Anhänger:innen der linken Partei HDP wurden verhaftet, Feministinnen protestieren gegen den Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Wie versucht Präsident Recep Tayyip Erdoğan, seine Macht mitten in einer schweren Wirtschaftskrise zu erhalten?

Im dschungel läuft:

Im leichten Pop-Gewand. Die israelische Musikerin Noga Erez schafft es, schwere Themen leicht zu verhandeln.

Thema

Sabine Küper-BüschSezgin Tanrıkulu, Anwalt und Parlamentarier der oppositionellen CHP, im Gespräch über den Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention
Ismail KüpeliDie Repression gegen die linke ­Partei HDP wird härter
Jan KeetmanWie der türkische Präsident Erdoğan seine Macht zu erhalten versucht
Nelli TügelDie EU belohnt das türkische Regime

Inland

Frédéric ValinEin Drittel des Pflegepersonals erwägt, aus dem Beruf auszusteigen
Jessica RamczikEin neues Gesetz droht härtere Strafen für Hass im Netz an
Taleo StüweEin Kommentar zum Operationsverbot an intergeschlechtlichen Kindern
Larissa SchoberNachkommen von unter dem ­NS-Regime Ausgebürgerten sollen einfacher die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen können

Ausland

Thomas Berger Obwohl mehr als 550 Menschen getötet wurden, dauern die Proteste in Myanmar an
Jörn SchulzDas syrische Regime profitiert von humanitärer Hilfe
Detlef zum WinkelChina und der Iran haben ein Wirtschaftsabkommen geschlossen
Ute WeinmannDie neuerlichen Proteste in ­Belarus fielen spärlich aus
Bernhard SchmidTrotz eines Putschversuchs gelingt ein demokratischer Machtwechsel im Niger
Emanuel BergmannUS-Präsident Biden hat ein Gesetz zur Erneuerung der Infrastruktur vorgestellt

Seite 16

Nicholas PotterClubs in Berlin wollen trotz Pandemie wieder öffnen

Hintergrund

Patrick PeltzDemokratien erodieren, autokratische Tendenzen mehren sich

Interview

Jan MarotEmilio Silva Barrera, Vorsitzender der spanischen Vereinigung für die Wiedererlangung der historischen Erinnerung, über die Pläne der Regierung, im Bürgerkrieg ermordete Republikaner zu exhumieren

Disko

Marie GogollWie Wohnungslosigkeit in Berlin bis 2030 beendet werden könnte

Antifa

Michael BergmannEine neue Partei agitiert ­gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie

dschungel

Marco KammholzDie Onlineplattform Only Fans hat es ermöglicht, die Pornobranche mit Amateurproduktionen grundlegend zu verändern
Uli KrugIn seinem Buch »Ein anderer Krieg« stellt Dan Diner den Zweiten Weltkrieg aus einer insbesondere deutschen Lesern ungewohnten Perspektive dar
Dierk SaathoffDer Ton in den Debatten über Identitätspolitik und Cancel Culture wird immer konservativer. Linke haben sich vor lauter Angst aus der Debatte verabschiedet
Lina EhrentrautIMPRINT: Auszüge aus der queeren ­Comic-Utopie »Melek + Ich«
Jens Uthoff »Kids«, das zweite Album der israelischen Musikerin Noga Erez, klingt noch fulminanter als ihr Debüt
Leo FischerDie preisgekrönte Reportage: No Risk No Fun
Elke WittichDas Medium: Shoppen hilft gegen Empörung
Gabriele HaefsPlatte Buch: Mithu Sanyal: »Identitti«

Sport

Jan TölvaDas Medienunternehmen World Wrestling Entertainment wechselt zu einem Streaming-Anbieter

Hotspot

Leander F. BaduraPorträt - Juan Antonio Hernández, ­Bruder des honduranischen Präsidenten, bekam in den USA lebenslänglich
René Loch Small Talk mit Markus Hauk, Pressesprecher der Kampagne »Wir sind alle Linx«, über die lange Untersuchungshaft für Lina E.
Liselotte KreuzKlassenkampf - Doch nicht geimpft